Opera 15.0.1147.56 und immer noch kein Linux

1307396024_opera_next_Die nächste Opera Next ist erschienen, wieder mit einer laaangen Liste an Bugfixes.
Neu eingebaut wurde unter Einstellungen die Sucheinstellungen für die Adressbar. Dort kann man neben Google auch Yahoo, Bing, Amazon oder Wikipedia auswählen. Die Maus-Gesten wurden verfeinert.
Aber wie immer ist der Download nur für Windows und Mac.
Auch dieses Mal wurde Linux aussen vor gelassen.
Daniel Aleksandersen, vom Opera Desktop-Team schrieb nur: There will not be one for the first release. Our efforts are focused on the majority platforms for the time being. We want to offer really kick-ass quality to as many users as possible. That requires hard decisions and focus.

Also müssen sich die Linuxxer weiterhin gedulden. Der Vorteil: Ihnen wird dann in naja fertiger Browser präsentiert. Die Windowser und Mäccis dürfen die Tester spielen. Auch wenn es nachvollziehbar ist, dass das Opera-Team erst einmal die „wichtigen“ Bereiche abdecken und fertig stellen will, kann ich mir nicht vorstellen, dass es für Opera die beste Variante ist.

Und noch ein Schnelles Update hinterher: 15.0.1147.62

Auch interessant:
Opera mit anderen Einstellungen starten Command Line
Opera Next Entpackte Erweiterung trotzdem installieren

Opera 15.0.1147.56 und immer noch kein Linux
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

6 Kommentare zu “Opera 15.0.1147.56 und immer noch kein Linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.