Laptop mit vorinstalliertem Windows 8 (Core) trotzdem auf Windows 8 Pro upgraden

windows8Update : Für Windows 10 bitte hier entlang: Windows 10 Home auf Windows 10 Pro upgraden, neu installieren mit der Windows 10 Pro ISO

Wer sich ein Laptop mit vorinstalliertem Windows 8 (Core) ehemals Home Premium gekauft hat, wird feststellen das kein Key mehr unter dem Laptop klebt. Siehe: Keine Keys mehr unterm Laptop bei vorinstalliertem Windows 8.
Somit kann man zwar eine Windows 8 Pro installieren, bekommt aber nur eine Windows 8 Core zu Gesicht, da bei der Installation der Key von Windows 8 Core aus der Hardware eingelesen wird.

Aber man kommt auch trotzdem zu einer Windows 8 Pro wenn man die OEM-Version gekauft hat. Systemsteuerung öffnen über die Tastenkombination Win+X und dort auf Features zu Windows 8 hinzufügen anklicken. Bitte nicht mit Programme und Features verwechseln.
Nun braucht man nur noch die neue Seriennummer eingeben und Windows 8 macht ein Upgrade auf die Pro Version.

Wer nun ein Upgrade gekauft hat, da er noch eine XP,Vista oder Windows 7 Version herumliegen hat, muss ein bisschen „fummeln“. Aber auch hier scheint es zu funktionieren wie es Kai Fiebach aus dem Heise Forum beschrieben hat.
Auf gut deutsch: Eine saubere Installation wie im Normalfall bei einer Upgrade-Version ist nicht möglich.
Ich zitiere einmal seinen Bericht:
Auch ich hatte dieses Problem mit einem neuen Notebook mit Win 8. Es ist glücklicherweise lösbar:

Zuerst wird auf Basis eines vorhandenen Win 8-Pro-Installationsmediums ein USB-Installationsmedium ohne Vorab-Seriennummerabfrage angefertigt:
http://www.deskmodder.de/blog/2012/08/21/windows-8-ohne-key-seriennummer-installieren/

Damit kann bei der Installation zwischen Win8 und Win8 Pro gewählt werden, und da zunächst keine Seriennummer abgefragt wird, drängelt sich hierbei nicht der unerwünschte Win8-Key aus den ACPI-Tabellen vor.
Beim ersten regulären Systemstart fragt Windows 8 Pro dann die Seriennummer ab, und dann kann problemlos die vorhandene Windows 8 Pro-Seriennummer eingegeben und aktiviert werden.

Um zuvor ein bereits vorhandenes altes Win 8 OEM von der Platte zu löschen, kann bei neuen Notebooks im Bios „Secure Boot“ und „UEFI“ abgeschaltet und auf CSM (Compatibility Support Module) umgestellt werden. Damit kann dann wieder mit den gewohnten Linux-Tools gebootet und gearbeitet werden. So kann z.B. mit „Parted Magic“ eine im GPT-Partitionsformat vorformatierte OEM-Festplatte zur Vorbereitung auf eine saubere Installation vollständig gelöscht werden.
Bei der Gelegenheit kann man dann auch gleich die gewünschten Partitionen vorab im älteren MBR-Partitionsformat angelegt.

Natürlich ist das Ganze ein irrwitziger Aufwand, nur um ein Betriebssystem sauber zu installieren. Auch für die Notebookhersteller dürfte sich der Support deutlich verteuern, falls z.B. einmal ein Mainboard getauscht werden muss. Eigentlich gefällt mir Win 8 recht gut, aber all dieser Aufwand dürfte keine einzige illegale Kopie verhindern. Wenn es nur nur darum geht, die OEM-Lizenzhändler zu behindern, dafür aber die Notebook-Hersteller und ehrlichen Kunden derart VERGEWALTIGT werden, halte ich das für WAHNSINN. Nein danke, Microsoft.

[Update] Ein weiterer Weg um Windows 8 Pro trotz vorinstalliertem Windows 8 Core zu installieren, ohne das auf die Seriennummer im Bios zurückgegriffen wird ist:

  • Inhalt der Windows 8 DVD (iso) entpacken
  • Eine PID.txt erstellen mit dem Inhalt:
    [PID]
    Value=XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX (XX=Seriennummer) und abspeichern
  • Die PID.txt in den Ordner Sources kopieren
  • Alles bootfähig auf DVD brennen oder auf einen USB-Stick packen

Das wars. Warum? Windows prüft erst ob eine PID.txt oder ei.cfg im Ordner Sources enthalten ist.
Findet er die Seriennummer, greift er nicht auf den eingebetteten Key im Bios zurück.

Quelle

Auch interessant:
Die wichtigsten Tutorials für Windows 8 bei uns im Wiki
Alle Tutorials für Windows 8 im Wiki
News, Tipps, Software für Windows 8 findet ihr hier im Blog
Ihr habt Fragen zu Windows 8? Auch Gäste können sie bei uns im Forum stellen.

Laptop mit vorinstalliertem Windows 8 (Core) trotzdem auf Windows 8 Pro upgraden
Artikel teilen
Über den Autor
Du hast Lust, bei uns als Blogger mitzumachen? Dann melde dich über die Tipp-Box bei uns. Jürgen
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

31 Kommentare zu “Laptop mit vorinstalliertem Windows 8 (Core) trotzdem auf Windows 8 Pro upgraden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.