Windows 11 und 10 Startmenü und Suche mit Problemen beim Öffnen

Microsoft hat gestern eine neue Fehlermeldung für Windows 10 und Windows 11 hinzugefügt, die beschreibt, dass das Startmenü, die Suche oder UWP-Apps sich nicht öffnen lassen, oder sich nur langsam öffnen. Dies liegt nicht an einem Windows-Update, sondern an den Office-APIs.

Diese Probleme werden oder wurden durch ein App-Update ausgelöst. Aber nicht jeder muss davon betroffen sein. „Auf betroffenen Windows-Geräten können Registrierungsschlüssel oder Daten beschädigt sein, was sich auf Anwendungen auswirken kann, die Microsoft Office-APIs zur Integration mit Windows, Microsoft Office oder Microsoft Outlook oder Outlook Kalender verwenden. Ein Beispiel für eine von diesem Problem betroffene Anwendung ist ClickShare.“

Als Workaround schlägt Microsoft derzeit nur vor, die betroffene App zu deinstallieren. „Um dieses Problem zu entschärfen, können Sie Anwendungen deinstallieren, die unter Windows, Microsoft Office, Microsoft Outlook oder Outlook Kalender integriert sind. Möglicherweise sind auch Updates für betroffene Anwendungen oder Hinweise vom Entwickler der Anwendung verfügbar“. Für ClickShare von Barco gibt es einen zusätzlichen Eintrag, den ihr euch durchlesen könnt. Die ClickShare App in der Version 4.27.2 oder höher korrigiert dieses Problem. Die Kalender-Integration ist hier deaktiviert.

Windows 11 und 10 Startmenü und Suche mit Problemen beim Öffnen
zurück zur Startseite

4 Kommentare zu “Windows 11 und 10 Startmenü und Suche mit Problemen beim Öffnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen
Deskmodder