Visual Studio 2022 17.3 Preview 2 und 17.2.5 Final sind erschienen

Kurz notiert: Gestern Abend hat Microsoft Visual Studio 2022 die finale Version auf die 17.2.5 aktualisiert. Hier wurden ein paar Fehler korrigiert. In der Preview hingegen wurden Verbesserungen für die Barrierefreiheit hinzugefügt.

Als wichtiger Hinweis: In der Windows 11 22H2 kann es mit VS 2022 und .NET Apps zu Problemen mit der CPU Auslastung kommen. Siehe hier twitter.com/davkean

Korrekturen in der 17.2.5

  • Korrektur eines Fehlers in VC++ Runtime mit defekten Links für MFC OLE Linking/Embedding Containers
  • Es wurde ein Problem korrigiert, bei dem eine SxS-Installation von VS2022 und VS2015 (oder älter) dazu führte, dass VS nicht nach Erweiterungen suchte.
  • Verbesserte Validierung von Containernamen bei der Bereitstellung von Azure Container Apps.
  • Sowie einige Fehler, die durch die Developer Community korrigiert wurden.

Verbesserungen in der 17.3 Preview 2

  • Erste Unterstützung für individuelle AppStoreConnect-Konten, die für nicht-unternehmerische Apple-Entwickler erforderlich sind.
  • Neu: Native ARM-Unterstützung unter Windows 11. Unterstützt wird zunächst:
    • Desktop-Entwicklung mit C++ (für MSBuild-basierte Projekte)
    • .NET-Desktop-Entwicklung (WinForms, WPF)
    • ASP.NET und Web-Entwicklung
  • Mehr dazu hier und auch der Beitrag zu den Audiosignalen in einem zusätzlichen Blogbeitrag.

Vielleicht auch interessant: Ein Offline-Installationspaket von Visual Studio für die lokale Installation erstellen.

Visual Studio 2022 17.3 Preview 2 und 17.2.5 Final sind erschienen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.