NSudo 8.0.1 (8.0 Update 1) ist mit Verbesserungen erschienen

Mit dem kleinen Tool NSudo ist es möglich, Programme mit erhöhten Rechten auszuführen. Denn wie wir wissen, unter Windows 10 befinden sich über dem Administrator noch der Trusted Installer und System, um das Betriebssystem sicherer zu machen.

Sollte sich zum Beispiel mal ein Ordner nicht löschen lassen, oder man will ein Programm mit erhöhten Rechten starten, hilft NSudo. Aber wie immer sollte man mit diesen Berechtigungen sehr sorgfältig umgehen. Mit der neuen Version 8.0.1 von NSudo wurden einige Änderungen vorgenommen. So auch der Absturzfehler in der Windows 10 Insider Build 21277. Mouri Naruto ist außerdem dabei ein PDF-Handbuch zu erstellen und bereitzustellen. (Ist nun im Paket). Schon seit der Version 8 startet die NSudoLG.exe als NSudo Launcher. Aber es wurden noch weitere Veränderungen vorgenommen.

  • Verwendet die VC-LTL NuGet-Paket-Edition anstelle der Standalone-Edition.
  • NSudo Sweeper wurde erstellt (Experiment).
  • Es wird nun die Windows Template Library (WTL) verwendet, um die Benutzeroberfläche zu erstellen.
  • Die Webseite wurde verbessert und das Projekt neu organisiert. Neue UserManual.pdf im Paket enthalten.
  • Fügt Mile, Mile.Project, MINT zum Projekt hinzu, um NSudo modularer zu gestalten.
  • Verbesserte Unterstützung von AppVeyor und GitHub Action CI.
  • Build-All-Targets-Skript wurde hinzugefügt.
  • Behebt den Absturzfehler in der Windows 10 Build 21277
  • Update auf .NET 5.0 für den NSudo .NET Wrapper.

Info und Download:

NSudo 8.0.1 (8.0 Update 1) ist mit Verbesserungen erschienen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “NSudo 8.0.1 (8.0 Update 1) ist mit Verbesserungen erschienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.