Google Chrome bekommt die volle URL-Anzeige wieder

Viele Chromium Browser wie Vivaldi, Edge oder Opera haben die Anzeige der vollen URL in den Einstellungen als Auswahl. Der Google Chrome bislang nicht. Da aber viele doch schon verärgert nach dieser Funktion gefragt hatten, gibt es nun die Einstellung.

Mit dem Chrome Canary Version 83 und damit dann auch mit der finalen Version später wird es möglich sein, sich die Auswahl über das Kontextmenü in der Adresszeile anzeigen zu lassen, um die volle URL oder die gekürzte URL anzeigen zu lassen.

Alles, was man dafür machen muss, ist in den Flags nach Context menu show full URLs oder den direkten Link #omnibox-context-menu-show-full-urls zu suchen bzw. aufzurufen und auf Enabled stellen. Nach einem Neustart des Browsers erscheint dann die Auswahl im Kontextmenü der Adresszeile.

Die Diskussion geht nun schon seit 2018 auf bugs.chromium.org und endlich hat man sich durchgerungen dies nun zu implementieren. Ehrlich gesagt war es auch ein Grund bislang den Google Chrome bei mir in der „untersten Schublade“ nur für Tests zu nutzen.

Google Chrome bekommt die volle URL-Anzeige wieder
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “Google Chrome bekommt die volle URL-Anzeige wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.