Chrome Apps: Support wird eingestellt

Nutzt einer von euch noch Chrome Apps? Damals 2013 waren sie noch hilfreich, als die Browser noch nicht das geleistet haben, was sie heute können. Aber nun zieht Google den Stecker.

Alle interessanten Chrome Apps werden heute im Browser direkt dargestellt, wie bspw. Google Earth. Damit haben sich auch die Apps erledigt. Wobei wirklich was getan hat sich schon lange nicht mehr bei den Apps. Apps, nicht die Erweiterungen im Chrome Web Store. Nur falls jetzt jemand einen Herzinfarkt bekommen sollte.

Hier einmal die Zeitleiste bis zum endgültigen aus:

  • März 2020: Der Chrome-Webshop wird keine neuen Chrome-Apps mehr annehmen. Bis Juni 2022 können Entwickler bestehende Chrome-Apps aktualisieren.
  • Juni 2020: Die Unterstützung für Chrome-Anwendungen unter Windows, Mac und Linux wird eingestellt. Kunden mit einem Chrome Enterprise- und Chrome Education-Upgrade können den Support bis Dezember 2020 verlängern.
  • Dezember 2020: Ende der Unterstützung für Chrome-Anwendungen unter Windows, Mac und Linux.
  • Juni 2021: Die Unterstützung für NaCl-, PNaCl- und PPAPI-APIs wird beendet.
  • Juni 2021: Ende der Unterstützung für Chrome-Anwendungen unter Chrome OS. Kunden mit einem Chrome Enterprise- und Chrome Education-Upgrade haben Zugriff auf eine Richtlinie zur Verlängerung der Unterstützung bis Juni 2022.
  • Juni 2022: Ende der Unterstützung für Chrome-Anwendungen unter Chrome OS für alle Kunden.
Chrome Apps: Support wird eingestellt
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.