Deutsche Glasfaser: Minimum 300 Mbit/s für Bestands- und Neukunden

In Nordrhein-Westfalen, genauer gesagt in Borken, ist man so stolz auf sein Glasfaser-Netz, sodass man dieses für alle Kunden auf ein Minimum von 300 Mbit/s setzt. Die Deutsche Glasfaser wird alle Tarife, die unter 300 Mbit/s liegen dementsprechend aufwerten – komplett ohne Aufpreis. Ebenso wird der 1 Gigabit-Tarif günstiger.

100 oder 200 Mbit/s gibt es nicht mehr. „Wir läuten ein neues Zeitalter ein“, sagt die DG am Mittwoch-Abend. Nun beginnt man da „wo andere aufhören“, sagte Nickl (Chef der Deutschen Glasfaser) weiter. Alle Bestandskunden werden nach und nach umgestellt, Neukunden können nur den 300er-Tarif wählen.

Außerdem hat man den „DG GIGA“-Tarif günstiger gestaltet. Im ersten Jahr kosten 1 Gigabit pro Sekunde weiterhin 24,99€ und ab dem 13. Monat dann 89,99€ statt bislang 119,99€. Der Upload beträgt 500 Mbit/s. Das ist eine Messlatte, wo nicht viele mitgehen können. Respekt!

Deutsche Glasfaser: Minimum 300 Mbit/s für Bestands- und Neukunden
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

15 Kommentare zu “Deutsche Glasfaser: Minimum 300 Mbit/s für Bestands- und Neukunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.