Spotify Premium Family: Family Mix & Family Hub kommen [Update: Jetzt auch in Deutschland verfügbar]

Erst vor wenigen Tagen hatten wir darüber berichtet, das Spotify in einigen Regionen neue Preise für sein Familien-Paket testet. Nun gibt es Angaben zu kommenden Features innerhalb Spotify Premium Family. Zunächst sollen diese in Irland eingeführt und getestet werden und dann anschließend u.a. auch nach Deutschland kommen.

So soll es einen Family Mix geben – eine zusammengestellte Playlist von Inhalten aus allen Konten des Familien-Paketes. So hört man dann also eine Art Best of Mix aus den eigenen Playlists sowie von den Geschwistern bzw. Mama und Papa. Kann bestimmt ganz witzig sein. Hier soll man aber auch einstellen können, welche Konten aus dem Familien-Paket für die Erstellung genutzt werden soll.

Neben dieser neuen Playlist soll aber auch die Steuerung der Konten mit einem sogenannten Family Hub verbessert werden. So kann der „Hauptnutzer“ von Spotify Premium Family hierüber die einzelnen User bearbeiten. Neue können hinzugefügt oder andere entfernt werden. Ebenso können die eigenen Daten aktualisiert werden. Ebenso wird es möglich darüber bestimmte Schutzeinstellungen für Kinder zu definieren. So soll der Family Hub es ermöglichen direkt bestimmte Musik bzw. Musik mit bestimmten Inhalten für einzelne Mitglieder herausfiltern zu lassen.

Beide kommenden Funktionen finde ich als Nutzer des Familien-Paketes von Spotify gut. Bleibt halt bloß abzuwarten, ob dies dann gleichzeitig mit einer Erhöhung des Abo-Preises einhergeht.

Quelle: Spotify

Update 18.09.19

Heute habe ich eine Email von Spotify bekommen zur Aktivierung der neuen Features. Die neuen Funktionen haben wir ja oben im Beitrag bereits aufgezeigt. Eine gleichzeitige Erhöhung des Abo-Preises des Spotify Family Premium Paketes gab es übrigens nicht.

Spotify Premium Family: Family Mix & Family Hub kommen [Update: Jetzt auch in Deutschland verfügbar]
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.