Windows 7 – KB4493132 blockieren – Benachrichtigung über Supportende werden dann nicht angezeigt

Das Ende von Windows 7 naht. Besser gesagt das Supportende. Denn nutzen kann man Windows 7 ja auch nach dem 14.Januar 2020.Wie von Microsoft angekündigt, werden Benachrichtigungen als Popup über das Supportende eingeblendet. Dafür zuständig ist die KB4493132, die gestern über Windows Update verteilt wurde.

Es ist (derzeit) zwar nur informativ, kann aber nerven. Wer es noch nicht installiert hat, kann es einfach ausblenden. Sollte es schon installiert sein, kann man über die Systemsteuerung unter Installierte Updates dieses wieder deinstallieren. Danach wird es über Windows Update wieder angeboten.

Nun kann man es dann ausblenden und man hat seine Ruhe. Die Beschreibung des Updates KB 4493132: „Nach 10 Jahren Service ist der 14. Januar 2020 der letzte Tag, an dem Microsoft Sicherheitsupdates für Computer mit Windows 7 SP1 anbietet. Dieses Update ermöglicht Erinnerungen an das Ende des Supports von Windows 7.“

Ob Microsoft in der nächsten Zeit dann aggressiver vorgehen wird ist fraglich. Man kennt es ja noch von Windows XP. Auch damals hatte Microsoft immer mal wieder an das Supportende „erinnert“. Natürlich kann man auch immer noch kostenlos auf Windows 10 umsteigen. Aber wer es bisher nicht getan hat, wird es wohl auch in der nächsten Zeit nicht machen, oder?

Wobei sichern kann man sich die kostenlose Windows 10 Version trotzdem. Einmal installiert und aktiviert. Danach wieder zurück zu Windows 7.

via: ghacks
Windows 7 – KB4493132 blockieren – Benachrichtigung über Supportende werden dann nicht angezeigt
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

6 Kommentare zu “Windows 7 – KB4493132 blockieren – Benachrichtigung über Supportende werden dann nicht angezeigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.