Neue Patente: Google macht es faltbar, Microsoft besser klappbar

Der Hype um falbare Smartphones hat schon begonnen. Jeder große Handyhersteller (bis auf HMD Global bisher zumindest) will ein falbares Smartphone auf den Markt bringen. Dafür gab es schon verschiedene Patente von den einzelnen Herstellern. Jetzt mischt sich auch Google ein.

Mit einem neuen Patent zeigt Google, dass das Smartphone noch enger zusammengeklappt werden kann, ohne dass das flexible Display beschädigt wird. Hierbei hilft eine Schicht aus aus Fasern, eine Nickel-Titan Beschichtung und Gel-Materialien, die verhindern, dass es nicht über einen bestimmten Grad gebogen werden kann.

Microsoft geht bekanntlich einen anderen Weg. Das klappbare Gerät für die Hosentasche, bzw. das klappbare Tablet. Für Ersteres ist vor drei Tagen ein Patent erschienen, welches sich eigentlich um die Scharniere dreht. Aber es zeigt, welchen Weg Microsoft einschlagen will (wollte). Denn im Moment ist es ungewiss, ob Microsoft die Entwicklung der kleineren Geräte (Andromeda) vorantreibt, oder sich doch eher auf die größeren klappbaren Tablets (Centaurus) konzentriert.

Im Patent wird ein Gerät gezeigt, welches von außen entsperrt werden kann. Die Displays befinden sich einmal außen ein „halbes“ und innen dann ein „volles“ über die gesamte Fläche. Das Gerät kann seitlich oder per Fingerabdruck wie es aussieht entsperrt und aufgeklappt werden. In der Beschreibung selber heißt es, dass es zusammengeklappt in die Hosentasche passt.

Man kann gespannt sein, wie Microsoft die Entwicklung weiter verfolgt. Denn derzeit sind kaum Patente von anderen Herstellern dazu aufgetaucht und man hätte mit einem klappbaren Surface eine neue Gruppe an Geräten, die dem Namen Surface alle Ehre macht. Wer sich das ganze Patent einmal anschauen möchte, findet es hier

via und Google-Bilder: mysmartprice und @h0x0d
Neue Patente: Google macht es faltbar, Microsoft besser klappbar
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Kommentare zu “Neue Patente: Google macht es faltbar, Microsoft besser klappbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.