Samsung und sein faltbares Handy mit dem neuen Infinity Flex Display

Gestern hat Samsung nun sein neues faltbares Smartphone vorgestellt. Zusammengeklappt hat es ein Display von 4,58 Zoll 840 x 1960 px, was bei der Dicke des Geräts gerade noch handlich sein sollte. Ausgeklappt hat es 7,3 Zoll 1536 x 2152 px. Mit Android Q wird das neue Gerät dann über Multitasking 3 Fenster nebeneinander öffnen und ausführen können.

Unter dem aktuellen Android 9.0 wird aber nur das aktuelle Fenster wirklich arbeiten. Die beiden Anderen gehen in die Ruhestellung. Google und Samsung arbeiten derzeit an einem Emulator, der Änderung der Auflösung durch das Aufklappen besser bewerkstelligt. In zwei Animationen ist die Handhabung gut zu sehen.

Es gibt noch einiges was Samsung nicht verraten hat. Die nächste Zeit wird also spannend. Viele Bilder und Infos hat @sharatibken auf Twitter zusammengefasst. Man fragt sich jetzt aber wie gut das Infinity Flex Display schon im Alltag durchhält. Und auch ob es praktisch ist. Aber man hat nun die Wahl zwischen einem kleinen „dicken“ 4,5 Zoll Gerät, welches man auf 7 Zoll erweitern kann, oder man nutzt ein großes aber dünnes 6 bzw. 7 Zoll Gerät in der jetzigen Form.

Was meint ihr, welche Form wird sich durchsetzen?

Samsung und sein faltbares Handy mit dem neuen Infinity Flex Display
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

4 Kommentare zu “Samsung und sein faltbares Handy mit dem neuen Infinity Flex Display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.