[Update] Microsoft – KRAK WPA2 Wi-Fi Schwachstelle bereits gepatcht

Heute Vormittag berichteten wir über eine neue Schwachstelle im WPA2-Standard, die quasi jedes WiFi-Netzwerk angreifbar macht. Lesen könnt ihr darüber hier. Laut dem United States Computer Emergency Readiness Team (US-CERT) umfasst die Schwachstelle Entschlüsselung, Paketwiederholung, TCP-Verbindungsentzug, HTTP-Inhaltsinjektion und andere Dinge. Microsoft soll jedoch bereits einen Fix freigegeben haben.

http://www.stockvault.net/photo/174251/cyber-security-concept

Gegenüber The Verge sagte Microsoft, dass jeder, der das Update anwendet oder Windows Update so eingestellt hat, dass es automatische Updates anwendet, geschützt sein sollte. Microsoft wird Details zu dem Updates später noch veröffentlichen, so The Verge. Microsoft sagte sinngemäß:

Wir haben ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, um das Problem zu beheben. Kunden, die das Update anwenden oder automatische Updates aktiviert haben, sind geschützt. Wir ermutigen unsere Kunden weiterhin dazu, automatische Updates zu aktivieren, um sicherzustellen, dass sie geschützt sind.

Das ist also eine gute Nachricht für den Windows-Rechner, aber der Exploit wirkt sich auch auf Android, iOS, macOS und Linux aus. Wenn man Geräte mit diesen Betriebssystemen verwendet – was die meisten von uns machen -, dann sollte man sicherstellen, dass man alles tun, um sich zu schützen, bis die Sicherheitslücke behoben ist.

Update

Microsoft hat jetzt die entsprechenden Informationen veröffentlicht, wie auch Kommentator Bolko angemerkt hat. Microsoft schreibt, dass das Sicherheitsupdate in Windows das Verfahren beim Überprüfen des „wireless group key handshakes“ ändert. Verfügbar ist das Update für Windows 7 und aufwärts. Mehr Informationen dazu auch hier: Security TechCenter

Via: Windows Central

[Update] Microsoft – KRAK WPA2 Wi-Fi Schwachstelle bereits gepatcht
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

15 Kommentare zu “[Update] Microsoft – KRAK WPA2 Wi-Fi Schwachstelle bereits gepatcht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.