Sicherheitsupdate für Asus-Router

ASUS_RTAC3200_1Eine letzthin ermittelte Sicherheitslücke lässt bestimmte Asus-Router im lokalen Netz übernehmen. Ein bestimmter Dienst für die Konfiguration lässt sich über den Port 9999 den Router von Nutzern kapern.

Gäste im LAN oder WLAN, eigene Nutzer können damit mutwillig Administrationsrechte erlangen, den Router umkonfigurieren und damit auch von Außen für Fremde steuerbar machen. Das schlägt ein erhebliches Loch in die Sicherheit eigener Netzwerke.

Ein Abschalten des Zugangs zu Port 9999 in der Firewall half bislang vorübergehend gegen diesen Angriff.

Weiterhin gibt es Sicherheits-/Firmwareupdates von Asus, die auf der Supportseiten der Router herunter geladen werden und dann installiert können.

Derzeit bekannte, verwundbare Modelle:

  • DSL-AC68U
  • RT-AC87U
  • RT-AC68U
  • RT-AC66U
  • RT-N56U
  • RT-N66U

Die Sicherheitsupdate sollten zügig eingespielt werden, da es mittlerweile längst Angriffsszenarien gibt, auch schon Router gekapert und zu Angriffen auf fremde Server benutzt wurden.

 

Sicherheitsupdate für Asus-Router
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

3 Kommentare zu “Sicherheitsupdate für Asus-Router

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.