Moo0 – Sytemanzeigen wie Temperaturen und Auslastung auf dem Desktp anzeigen

moo0-systemanzeigen_desktop_1Gibt ja sicherlich einige unter euch, die die Temperaturen oder die CPU-Auslastung auf dem Desktop unter Kontrolle haben wollen.
Dafür gibt es z.B. AIDA64, oder wer gerne bastelt, Samurize bzw. Rainmeter.
Wer nun nicht so gerne bastelt, oder nicht das „Händchen“ dafür hat, sollte sich einmal Moo0 System Monitor anschauen.
Dieses kleine Tool ist auch in deutsch und für Windows XP/2003/Vista/7/8 sowie 8.1 jeweils x32 und x64 einsetzbar. Es kann als Installer (mit Adaware) oder portabel (ohne Adaware) heruntergeladen werden.
Da nun gerade ein Update Version 1.68 erschienen ist, habe ich es mir einmal genauer angeschaut unter Win 8.1.


moo0-systemanzeigen_desktop_2Die Einstellungen sind im ersten Moment überwältigend. Aber durch die vielen vorgefertigten Farbskins, Einstellung der Transparenz, Einstellung der Darstellung ob als kleiner Block oder als Seitenleiste, findet jeder etwas nach seinem Geschmack.
Die Auswahl der Anzeigen kann man individuell einstellen. Wie man im Bild sieht, reichte die Höhe nicht aus, um euch alles zu zeigen.
Man kann die Anzeige zwar „Immer im Vordergrund“ auswählen, aber leider dockt dabei ein Fenster im Vollbildmodus nicht an. Finde ich irgendwo schade. Denn genau das bin ich von Samurize gewöhnt.
Aber alles in allem kann man sagen, für „Nichtbastler“ ist Moo0 System Monitor eine gute Wahl um seinen PC oder sein Laptop unter Kontrolle zu behalten und kann sich trotzdem die Anzeigen nach seinem Geschmack einstellen.
Info und Download: moo0.com/SystemMonitor

Moo0 – Sytemanzeigen wie Temperaturen und Auslastung auf dem Desktp anzeigen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Moo0 – Sytemanzeigen wie Temperaturen und Auslastung auf dem Desktp anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.