Sein eigenes Startmenü erstellen – Windows 8

Klar man kann sich das Classic Shell Startmenü oder Start 8 oder oder installieren. Aber es geht auch einfacher. Zum Beispiel mit dem Jumplist-Launcher.
Dort kann man sich sein eigenes Startmenü basteln. Nach dem Vorbild des Win+X-Menüs.
Im Jumplist-Launcher kann man bis zu 60 Programme in verschiedene Ordner einfügen die man am häufigsten braucht.
Einmal eingerichtet, in die Taskleiste mit einem schönen Start-Icon versehen, hat man das kleine Tool was noch nicht einmal installiert werden muss als Startmenüersatz.

Das zweite kleine Tool wäre 7 Stack.




Auch mit 7 Stack hätte man die Möglichkeit sich sein eigenes kleines Startmenü für Programme zu erstellen.
Systemverlinkungen sind ja mit Win+X oder Rechtsklick in die linke Ecke vom Desktop schon eingebaut.

Weitere Infos findet ihr in unserem Wiki dazu.

Viel spass beim probieren.


Sein eigenes Startmenü erstellen – Windows 8
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.