Auf Windows 8 upgraden

Bekannt ist ja bisher geworden das diejenigen die sich jetzt einen PC mit Windows 7 kaufen, die Möglichkeit haben für 14,99€ auf Windows 8 aufzurüsten.

Nun sind die normalen Bedingungen für ein Upgrade bei ZDnet.com aufgetaucht.
Danach ist es möglich von Windows XP inkl. SP3, Vista ohne und mit SP sowie Windows 7 upzugraden. Dabei kommt es zu verschiedenen Varianten:
Voraussetzung:

  • Win 7 Starter, Home Basic, Home Premium auf Windows 8 Core (ehemals Home Premium)
  • Win 7 Starter, Home Basic, Home Premium, Professional, Ultimate auf Windows 8 Prof. (ehemals Ultimate)
  • Windows Vista SP1 auf Windows 8

Eigene Dateien, Einstellungen und installierte Programme (wenn unterstützt) werden mit übernommen.

Weiterhin:

  • Windows Vista ohne SP1 auf Windows 8
  • Windows XP mit mind. SP3 auf Windows 8
  • Windows 8 Release Preview (Wenn man eine XP, Vista oder Windows 7 Lizenz besitzt)

Hier werden nur die Eigenen Dateien mit übernommen. Programme und Einstellungen müssen neu installiert und eingestellt werden.

Für alle gilt: Ein Upgrade von x32 auf x64 und ein Upgrade von unterschiedlichen Sprachen ist nicht möglich. Hier hilft nur eine komplette Neuinstallation.

Preis für ein Upgrade: Da bleibt noch ein Fragezeichen. Sollte Microsoft mit seiner Preispolitik so weitermachen wie bisher, werden die OEM-Versionen sicherlich wieder billiger und eine Upgrade-Version wird sich nicht lohnen. Aber schauen wir mal.

Empfehlung:Auch wenn sich ein Upgrade immer so schön einfach anhört, ist es gerade beim Wechsel zu Windows 8 immer vorzuziehen Windows 8 komplett neu zu installieren.
Damit wird Problemen vorgebeugt.
Windows 8 installieren und einstellen – Tipps und Tricks
Deskmodder-Wiki: Windows 8

Auf Windows 8 upgraden
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.