Erweiterte Start- Bootoptionen Windows 8

Windows 8 bietet den uns bekannten schwarzen Bildschirm mit dem normalen Start, den abgesicherten Modus, abgesicherter Modus mit Netzwerktreiber etc.
Über F8 Computer reparieren, bzw. shutdown.exe /r /o /f /t 00 als CMD-Befehl aus Windows heraus, kommt man in das neue Auswahlmenü im Metro-Design.

Hier hat man die Möglichkeit Windows zu reparieren (Eigene Dateien werden dabei in Ruhe gelassen) bzw. wiederherstellen Alles wird auf den Urzustand zurückgesetzt.

Wie das Ganze im einzelnen aussieht und wie ihr euer eigenes Images erstellen könnt, nachdem ihr Windows 8 installiert und eingestellt habt, erfahrt ihr detalliert im Wiki: Windows 8 reparieren – wiederherstellen.

Aber es gibt noch mehr neues in den erweiterten Bootoptionen.


Hier hat man die Möglichkeit nach dem Starten im F8 Modus:

  • Systemwiederherstellung: Über diesen Punkt kann ein vorher erstellter Wiederherstellungspunkt wieder eingespielt werden.
  • Systemimagewiederherstellung: Hier kann man ein erstelltes Image wieder zurück spielen.
  • Automatische Reparatur: Entspricht dem sfc scannow Befehl.
  • Eingabeaufforderung: Per CMD selbst Dateien wiederherstellen. Interessant gerade für die Deskmodder unter uns.
  • Windows Starteinstellungen: Hier landet man wieder nach einem Neustart im Dos-Fenster wie nach dem Neustart mit F8.

Ausführlich erklären wir euch das im Wiki: In die Erweiterte Startoptionen booten

Erweiterte Start- Bootoptionen Windows 8
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.