Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Antworten
Benutzeravatar
Tommy1967
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 21.07.2005, 00:37
Geschlecht:

Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von Tommy1967 » 08.05.2019, 22:31

Hallo Moinmoin und ihr alle zusammen.

Mit 1809 hatte ich keine Probleme mit den Standby. Seit meinen Upgrade (Inplace) gehen weder Standby noch Ruhezustand. Ich habe nun wirklich schon einiges ausprobiert aber ich finde das Problem nicht. Als Virenscanner verwende ich den Defender. Für die Erweiterung der Firewall WFC. Ich hatte schon alle möglichen Programme deaktiviert und mit verschieden Einstellungen Experiment. Ich hatte auch versucht alle möglichen Treiber und Programme wie Sandboxie zu erneuern. Manuell ist der Standby und Ruhezustand kein Problem. Das klappt immer einwandfrei. Nur automatisch geht das jetzt nicht mehr. Ich schicke anbei Energy-report.html. Zuerst waren dort zuerst die Logitch Webcam c920 Treiber aufgeführt. Hatte ich die entfernt war es der Realtec. Hatte ich den entfernt.... der nächste und so weiter.
(Sorry die Spoiler Funktion konnte ich leider nicht benutzen, ging nicht)
(EDIT by Mav: hab den Spoiler richtig gesetzt)
Versteckter Text:
Energieeffizienzdiagnose-Bericht
Computername
GOLIATH
Überprüfungszeit
2019-05-08T20:08:15Z
Überprüfungsdauer
60 Sekunden
Systemhersteller
MEDION
Systemproduktname
MS-7667
BIOS-Datum
03/01/2012
BIOS-Version
E7667MLN.20L
Betriebssystembuild
18362
Plattformrolle
PlatformRoleWorkstation
Netzbetrieb
true
Prozessanzahl
197
Threadanzahl
3205
Berichts-GUID
{48a3b125-703c-4224-801b-7da4cc352fc9}
Analyseergebnisse
Fehler
Energierichtlinie:Bildschirmzeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb)
Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.
Energierichtlinie:Selektives USB-Energiesparen ist deaktiviert (Netzbetrieb)
Durch die aktuelle Energierichtlinie wurde das selektive USB-Energiesparen global deaktiviert.
Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung zur erforderlichen Ausführung
Der Dienst hat eine Anforderung bezüglich der erforderlichen Ausführung gestellt.
Anfordernder Dienst
UsoSvc
Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich"
Das Gerät oder der Treiber hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt.
Anfordernde Treiberinstanz
ROOT\MEDIA\0000
Anfordernde Geräteinstanz
Razer Surround Audio Controller
Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich"
Das Gerät oder der Treiber hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt.
Anfordernde Treiberinstanz
HDAUDIO\FUNC_01&VEN_10EC&DEV_0892&SUBSYS_14627667&REV_1003\4&14cacc64&0&0001
Anfordernde Geräteinstanz
Realtek High Definition Audio
Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich"
Das Gerät oder der Treiber hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt.
Anfordernde Treiberinstanz
USB\VID_046D&PID_082D&MI_02\7&261fc7d4&6&0002
Anfordernde Geräteinstanz
USB-Audiogerät
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
USB-Verbundgerät
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_1033&DEV_0194
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 2, device 0, function 0
Geräte-ID
USB\VID_1532&PID_0504
Portpfad
4
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
USB-Root-Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C2D
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 26, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8086&PID_1C2D
Portpfad

USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
USB-Root-Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8086&PID_1C26
Portpfad

USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Logitech USB Camera (HD Pro Webcam C920)
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_046D&PID_082D
Portpfad
1,8
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Alcor Micro USB 2.0 Card Reader
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_058F&PID_6332
Portpfad
1,4
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
USB-Verbundgerät
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_24AE&PID_2002
Portpfad
1,7
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Xbox 360 Wireless Receiver für Windows
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_045E&PID_0719
Portpfad
1,1
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
USB-Verbundgerät
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C2D
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 26, function 0
Geräte-ID
USB\VID_046D&PID_C52B
Portpfad
1,2
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Generic USB Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C26
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 29, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8087&PID_0024
Portpfad
1
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename
Generic USB Hub
Hostcontroller-ID
PCI\VEN_8086&DEV_1C2D
Hostcontrollerspeicherort
PCI bus 0, device 26, function 0
Geräte-ID
USB\VID_8087&PID_0024
Portpfad
1
CPU-Auslastung:Prozessorauslastung ist hoch
Die durchschnittliche Prozessorauslastung während der Ablaufverfolgung war sehr hoch. Das System verbraucht weniger Energie, wenn die durchschnittliche Prozessorauslastung sehr niedrig ist. Überprüfen Sie die Prozessorauslastung für einzelne Prozesse, um festzustellen, welche Anwendungen und Dienste den größten Anteil an der Gesamtprozessorauslastung haben.
Durchschnittliche Auslastung (%)
9.65
Warnungen
Plattform-Zeitgeberauflösung:Plattform-Zeitgeberauflösung
Die standardmäßige Plattform-Zeitgeberauflösung beträgt 15,6 ms (15625000 ns) und sollte immer dann verwendet werden, wenn sich das System im Leerlauf befindet. Wenn die Zeitgeberauflösung erhöht wird, sind die Technologien zur Prozessorenergieverwaltung möglicherweise nicht wirksam. Die erhöhte Zeitgeberauflösung kann auf eine Multimediawiedergabe oder Grafikanimationen zurückzuführen sein.
Aktuelle Zeitgeberauflösung (100-ns-Einheiten)
10000
Maximale Zeitgeberperiode (100-ns-Einheiten)
156250
Plattform-Zeitgeberauflösung:Ausstehende Zeitgeberanforderung
Von einem Programm oder Dienst wurde eine Zeitgeberauflösung angefordert, die kleiner als die maximale Zeitgeberauflösung der Plattform ist.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
9232
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume2\Program Files\NVIDIA Corporation\NVIDIA GeForce Experience\NVIDIA Share.exe
Plattform-Zeitgeberauflösung:Ausstehende Zeitgeberanforderung
Von einem Programm oder Dienst wurde eine Zeitgeberauflösung angefordert, die kleiner als die maximale Zeitgeberauflösung der Plattform ist.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
6956
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\audiodg.exe
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
explorer.exe
PID
8272
Durchschnittliche Auslastung (%)
1.19
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.64
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
0.11
\SystemRoot\System32\win32kbase.sys
0.04
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
aida64.exe
PID
9960
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.93
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.36
\Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Thomas\FinalWire\AIDA64 Extreme\aida64.exe
0.24
\SystemRoot\System32\win32kbase.sys
0.08
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
RzSynapse.exe
PID
12500
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.64
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.54
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
0.01
\SystemRoot\system32\CI.dll
0.01
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
System
PID
4
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.62
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.30
\SystemRoot\System32\DriverStore\FileRepository\nv_dispi.inf_amd64_ed316ebc2bdc1c66\nvlddmkm.sys
0.12
\SystemRoot\System32\drivers\USBPORT.SYS
0.07
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
AutoHideDesktopIcons.exe
PID
9316
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.48
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.20
\SystemRoot\System32\win32kfull.sys
0.11
\SystemRoot\System32\win32kbase.sys
0.07
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
audiodg.exe
PID
6956
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.46
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.23
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\AudioEng.dll
0.10
\SystemRoot\System32\drivers\usbehci.sys
0.04
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
svchost.exe
PID
3120
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.35
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
0.13
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\StateRepository.Core.dll
0.07
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.05
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
dwm.exe
PID
1360
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.26
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.10
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\dwmcore.dll
0.03
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\DriverStore\FileRepository\nv_dispi.inf_amd64_ed316ebc2bdc1c66\nvwgf2umx_cfg.dll
0.03
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
csrss.exe
PID
836
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.24
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.11
\SystemRoot\System32\DriverStore\FileRepository\nv_dispi.inf_amd64_ed316ebc2bdc1c66\nvlddmkm.sys
0.05
\SystemRoot\System32\win32kfull.sys
0.01
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
MsMpEng.exe
PID
5640
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.24
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\mintdh.dll
0.07
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
0.05
\Device\HarddiskVolume2\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Definition Updates\{A04B40DF-ACDA-4093-9449-26C6DE49BD6E}\mpengine.dll
0.03
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname
svchost.exe
PID
2644
Durchschnittliche Auslastung (%)
0.22
Modul
Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\sysmain.dll
0.10
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe
0.06
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
0.03
Informationen
Plattform-Zeitgeberauflösung:Zeitgeberanforderungsstapel
Der Stapel mit den Modulen, die für die niedrigste Plattform-Zeitgebereinstellung in diesem Prozess verantwortlich sind.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
9232
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume2\Program Files\NVIDIA Corporation\NVIDIA GeForce Experience\NVIDIA Share.exe
Aufrufender Modulstapel
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\kernel32.dll

\Device\HarddiskVolume2\Program Files\NVIDIA Corporation\NVIDIA GeForce Experience\libcef.dll

\Device\HarddiskVolume2\Program Files\NVIDIA Corporation\NVIDIA GeForce Experience\NVIDIA Share.exe

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\kernel32.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
Plattform-Zeitgeberauflösung:Zeitgeberanforderungsstapel
Der Stapel mit den Modulen, die für die niedrigste Plattform-Zeitgebereinstellung in diesem Prozess verantwortlich sind.
Angeforderter Zeitraum
10000
ID des anfordernden Prozesses
6956
Pfad des anfordernden Prozesses
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\audiodg.exe
Aufrufender Modulstapel
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\AudioEng.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\audiodg.exe

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\rpcrt4.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\combase.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\rpcrt4.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\combase.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\rpcrt4.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\kernel32.dll

\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
Energierichtlinie:Aktiver Energieplan
Der derzeit verwendete Energieplan.
Planname
Ausbalanciert (OEM)
Plan-GUID
{381b4222-f694-41f0-9685-ff5bb260df2e}
Energierichtlinie:Energieplancharakter (Netzbetrieb)
Der Charakter des aktuellen Energieplans, wenn das System im Netzbetrieb ausgeführt wird.
Charakter
Ausbalanciert
Energierichtlinie:Videoqualität (Netzbetrieb)
Ermöglicht Windows Media Player, bei der Videowiedergabe die Qualität und die Energieeinsparung zu optimieren.
Qualitätsmodus
Für hohe Videoqualität optimieren
Akku:Erfolgreiche Analyse
Die Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützte Standbystatus
Mithilfe von Standbystatus kann der Computer nach einer Zeit der Inaktivität in einen Energiesparmodus wechseln. Der S3-Standbystatus ist der standardmäßige Standbystatus für Windows-Plattformen. Im S3-Standbystatus verbraucht der Computer nur die Energie, die notwendig ist, um den Arbeitsspeicherinhalt zu bewahren und die Arbeit mit dem Computer schnell fortsetzen zu können. Sehr wenige Plattformen unterstützen den S1- oder S2-Standbystatus.
S1-Standbymodus unterstützt
true
S2-Standbymodus unterstützt
false
S3-Standbymodus unterstützt
true
S4-Standbymodus unterstützt
true
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützung von Verbindungsstandby
Mit dem Verbindungsstandby kann der Computer in einen Stromsparmodus wechseln, in dem er immer eingeschaltet und verbunden ist. Der Verbindungsstandby wird soweit unterstützt anstelle der Systemstandbystatus verwendet.
Verbindungsstandby unterstützt
false
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
0
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
1
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
2
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
3
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
4
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
5
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
6
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren
0
Index
7
Leerlaufstatus - Anzahl
2
Leerlaufstatustyp
ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)
3401
Prozentuale maximale Leistung
100
Prozentuale niedrigste Leistung
47
Prozentuale niedrigste Drosselung
6
Leistungssteuerelementtyp
ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Gerätetreiber:Erfolgreiche Analyse
Die Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.

Tante Google

Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von Tante Google » 08.05.2019, 22:31


Benutzeravatar
Mav
★ Team Social ★
Beiträge: 3129
Registriert: 28.10.2006, 15:42
Geschlecht:

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von Mav » 08.05.2019, 22:48

nur zum reinen Verständnis: du schreibst "manuell" und "automatischer" Standby
was verstehst du unter automatisch?

btw: hast du dich hier schon umgeschaut?
https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... n_und_mehr
Bild

Gast001

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von Gast001 » 08.05.2019, 22:59

Ist nicht exakt dein Problem, betrifft aber auch den Standby-Modus in der neuen Windows-10-Version 1903 (19H1):

Seit dem letzten kum. Update von Build 18362.53 auf Build 18362.86 (Version 1903) wacht der Laptop immer wieder mal aus dem Modus "Energie sparen" auf (Deckel zugeklappt), obwohl das vorher nie der Fall war und von mir auch nicht gewollt ist.

viewtopic.php?f=334&t=22013

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45760
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von moinmoin » 09.05.2019, 08:44

Also die üblichen Möglichkeiten hatten wir hier aufgelistet

https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... _es_ändern
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Loewe307

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von Loewe307 » 09.06.2019, 16:43

- Seit dem Update auf 1903: Der Energiesparmodus im Netzbetrieb funktioniert einfach nicht, egal WAS ich von den Lösungsansätzen probiere.
- Zudem wird in der Aufgabenplanung beim Editieren des/der "orchestrator"- Einstellungen ein Kennwort abgefragt, welches ich nicht habe.
- der Laptop fährt nicht in den Energiesparmodus (nach x min), er bleibt "rund-um-die-Uhr" an.
- Nur der Bildschirmtimeout (nach x min) funktioniert.
- Im Akkubetrieb funktioniert alles, wie es soll.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45760
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von moinmoin » 09.06.2019, 17:05

Also mit dem Update Orchestrator haben wir hier schon ein langen Thread viewtopic.php?f=334&t=22167
Nur dort genau umgedreht, dass der Rechner wieder "ohne Grund" aufgeweckt wird.

Das es bei dir gar nicht erst dazu kommt ist schon seltsam. :kopfkratz:
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

loewe307

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von loewe307 » 10.06.2019, 09:21

das Todo mit dem orchestrator kann ich ja nicht mal ausprobieren, weil ich nirgens eine Erklärung/Hilfe finde, wie ich das mit der Kennwortabfrage löse/umgehe.

loewe307

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von loewe307 » 10.06.2019, 09:26

moinmoin hat geschrieben:
09.06.2019, 17:05
Nur dort genau umgedreht, dass der Rechner wieder "ohne Grund" aufgeweckt wird.
Das passiert, wenn ich ihn manuell in den Energiesparmodus schicke. also per mausklick oder per Netzschalter (welcher auf Energiesparen kontiguriert ist)

loewe307

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von loewe307 » 12.06.2019, 09:55

kann mir keiner helfen,
dass der laptop wieder nach eingestelltem Zeitplan in den Modus ""Energie Sparen"" fährt?

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45760
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von moinmoin » 12.06.2019, 10:31

Hast du das neue Update schon installiert?
Ein Kommentar sagte, dass das Problem dadurch gelöst wurde, obwohl es nicht in der Changelog stand. :?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

loewe307

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von loewe307 » 12.06.2019, 17:33

alle updates installiert, auch das gestrige.
leider hat es das Problem nicht gelöst.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45760
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von moinmoin » 12.06.2019, 18:37

Hast du dir schon einmal einen neuen Energiesparplan erstellt. Ein Versuch ist es Wert.
Oder mal zurückgesetzt https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... Windows_10
Ansonsten bin ich echt überfragt.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
DK2000
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 1685
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von DK2000 » 12.06.2019, 19:51

Auf dem Tablet hat sich das Problem nach der Installation der 175 gelöst. Jetzt funktionieren die Pläne wieder bei Akku- und Netzbetrieb.

Aber ob es wirklich daran liegt, kann ich nicht sage, da ich nicht weiß, woran es lag. Auf dem Laptop trat das Problem nicht auf. Ist also eines dieser Probleme, die mal da sind und mal nicht.

Loewe 307

Re: Windows 1903 (19H1) Standby und Ruhezustand

Beitrag von Loewe 307 » 12.06.2019, 20:01

Alle drei in Windows enthaltenen Energiesparpläne ausprobiert, auch mit Veränderungen, auch mit Zurücksetzungen.
Auch eigene Energiesparpläne erstellt....

Tablet....Laptop...das Gleiche muss nicht immer auch das Selbe sein....☹️

Antworten