Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Probleme mit der Installation von Windows 10?
ecerer
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 23.09.2021, 17:09

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von ecerer » 24.09.2021, 21:45

g-force hat geschrieben: 24.09.2021, 18:50 Möchtest Du die Integration unbedingt manuell vornehmen? Sonst wäre NTlite doch das Tool der Wahl: https://www.ntlite.com/
NTlite lädt die Updates sogar herunter, muß man nicht selber machen.
Manu hat geschrieben: 24.09.2021, 20:35 @g-force

NTlite nutze ich bei jeder Bearbeitung einer install.wim. vor der Systeminstallation.
Für mich eines der besten Tools überhaupt.

Hab das Tool auch schon öfter empfohlen aber ohne eine Reaktion, schade eigentlich, denn das Tool kann so viel.

NTlite ist auch für Anfänger leicht verständlich und einfach zu bedienen. :smile:
:spam: :spam:

Tante Google

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von Tante Google » 24.09.2021, 21:45



Benutzeravatar
Holgi
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 511
Registriert: 12.05.2018, 12:33
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von Holgi » 25.09.2021, 11:45

vor einigen Tagen habe ich mal das Tool Win10UI https://github.com/abbodi1406/WHD/blob/ ... _10.12.zip
benutzt, um die Updates in eine WIM zu integrieren. Ich war erstaunt, wie leicht es damit geht.
Man muss die Updates aber - im Gegensatz zu NTLite - selbst alle in den installationsordner herunterladen.
Bei der Reihenfolge benutzt WIN10UI aber wohl eine entsprechende "Intelligenz", also SSU vor Kumulativ z.B.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 54112
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von moinmoin » 25.09.2021, 11:46

Aboddi nutzt für WIN10UI auch die "Intelligenz" wie beim UUP-Tool für die ISOs.

Benutzeravatar
watruxagto
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 32
Registriert: 05.05.2016, 15:57

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von watruxagto » 27.09.2021, 00:52

Ups.... hier wurde schon geantwortet...hmm... keine Benachrichtigung bekommen, aber trotzdem Vielen Dank an alle.... muss jetzt alles durchlesen und meld mich dann natürlich später :dankeschoen:

Benutzeravatar
Holgi
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 511
Registriert: 12.05.2018, 12:33
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von Holgi » 29.10.2021, 15:52

Das Thema hat mich jetzt nochmals weiter interessiert. Updates integrieren mit Hilfsmittels wie Win10UI oder NtLite o.k.;klappt.
Aber händisch mit Dism Befehlen wollte ich auch mal lernen.
Dazu habe ich mir eine "Workbench" gebaut. Könnt ihr da mal drüberschauen, ob das so in Ordnung ist, bzw. was man noch besser machen könnte?
Es geht in erster Linie um das monatliche kumulative Update und das .net Framework Update (ggf. als Vorschau-Update) für Windows 10 bzw. Windows 11.
Fragen hierzu:
1. Muss das WINRE auch immer mit Updates versorgt werden? Oder kann das vernachlässigt werden?
2. In den Updates-Ordner packe ich die *.msu-Dateien. Hier lese ich, dass ihr die *.cab Dateien nehmt. Geht beides?
alles Updates aus diesem Ordner sollen integriert werden.
3. Soll immer die Ur-Version, genommen werden, also z.B. die 19041.1, oder einfach die letzte verfügbare (und schon upgedatete)?
4. wie bekomme ich die install.wim wieder klein? mit jedem Update wird diese ja größer und größer.
5. SSU vor LCU-Problematik dürfte sich erledigt haben, da das SSU jetzt ja im LCU mit integriert ist, oder?
6. muss am Ende noch mehr "gecleart" werden? Sind alle mount-points vernünftig aufgehoben?
7. ich stelle fest, bei den so geupdateten Installationsmedien, versucht Windows Update nach ein, zwei Restarts das kumulative Updates nochmals downzuloaden und zu integrieren. Allerdings erfolgt kein Neustart (war ja auch schon integriert). Liegt das daran, dass diese Methode noch nicht das dynamische Update berücksichtigt?

Code: Alles auswählen

@Echo off
md C:\mount\windows
md C:\WimFile
md C:\Updates
md c:\ScratchDir

Echo put install.wim into C:\Wimfile
Echo put updates into C:\Updates
pause

set mountdir=c:\mount\windows
set WimFile=c:\Wimfile
set Updates=c:\Updates
set Scratchdir=c:\Scratchdir

DISM.exe /Mount-Wim /WimFile:%wimfile%\Install.wim /index:1 /mountdir:%mountdir%

Dism /Add-Package /Image:"%mountdir%" /PackagePath="%Updates%\

DISM /Cleanup-Image /Image=%mountdir% /StartComponentCleanup /ResetBase /ScratchDir:%Scratchdir%

DISM.exe /unmount-wim /mountdir:%mountdir% /commit

Benutzeravatar
Holgi
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 511
Registriert: 12.05.2018, 12:33
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von Holgi » 30.10.2021, 12:38

ich habe die Workbench nochmals etwas angepasst

Code: Alles auswählen

@Echo off
md C:\mount\windows
md C:\WimFile
md C:\Updates
md C:\ScratchDir

Echo put install.wim into C:\Wimfile
Echo put updates into C:\Updates
pause

set Mountdir=C:\mount\windows
set WimFile=C:\Wimfile\install.wim
set Updates=C:\Updates
set Scratchdir=C:\Scratchdir
set dism="C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Assessment and Deployment Kit\Deployment Tools\amd64\DISM\dism.exe"

%dism% /Mount-Wim /WimFile:%Wimfile% /index:1 /mountdir:%mountdir%

%dism%  /Add-Package /Image:"%Mountdir%" /PackagePath="%Updates%\

%dism% /Cleanup-Image /Image=%Mountdir% /StartComponentCleanup /ResetBase /ScratchDir:%Scratchdir%

%dism% /unmount-wim /mountdir:%Mountdir% /commit

Benutzeravatar
Tekkie Boy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 113
Registriert: 29.02.2020, 21:05
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von Tekkie Boy » 31.10.2021, 11:26

Dort steht beschrieben, wie und was und in welcher Reihenfolge ein Installationsmedium aktualisiert werden sollte:

https://docs.microsoft.com/en-us/window ... mic-update
Freundliche Grüße / Friendly greetings

Benutzeravatar
Holgi
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 511
Registriert: 12.05.2018, 12:33
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von Holgi » 31.10.2021, 12:19

@ Tekki Boy
Danke, aber ich wollte jetzt nicht noch wieder von Console mit DISM auf Powershell umlernen.
Wäre schön, wenn diejenigen, die hier die tollen ISOs zur Verfügung stellen, mal ihre Scripte dafür vorstellen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch Zeile für Zeile gemacht wird, so wie Roland das vor Jahren mal vorgestellt hat.
Da mußte noch jedes einzelne Update mit genauer Bezeichnung (KB****.msu) integriert werden.
Jetzt, da SSU und CU in einer Datei sind, braucht es das nicht mehr, oder?
Oder muss bei .netFramework und CU auch noch eine Reihenfolge engehalten werden?

Benutzeravatar
g-force
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 164
Registriert: 07.10.2016, 19:30
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von g-force » 31.10.2021, 12:30

@Holgi Dein Vorhaben in allen Ehren, aber das wäre mir zu kompliziert. Da ich diesen manuellen Weg nie verfolgt habe, kann ich Dir höchstens beim Cleanup helfen. Aber auch da nutze ich bis auf "cleanmgr /verylowdisk" im laufenden System auch lieber Tools wie NTlite oder DISM++.

Benutzeravatar
DK2000
Legende
Legende
Beiträge: 6080
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von DK2000 » 31.10.2021, 13:14

Holgi hat geschrieben: 31.10.2021, 12:19 Jetzt, da SSU und CU in einer Datei sind, braucht es das nicht mehr, oder?
Oder muss bei .NET Framework und CU auch noch eine Reihenfolge eingehalten werden?
Bei der Offline-Integration klappt das mit der MSU nicht. Hat bei mir jedenfalls nie wirklich geklappt. Musste die MSU solange entpacken, bis ich die eigentlich SSU.cab und LCU.CAB hatte und diese dann in der Reihenfolge integrieren. Danach das Enablement Package und danach das .NET Update.

Benutzeravatar
Holgi
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 511
Registriert: 12.05.2018, 12:33
Geschlecht:

Re: Vorgehensweise bei der Integration von Updates in eine WIM. Was ist zu beachten!?

Beitrag von Holgi » 31.10.2021, 14:46

@DK2000
dann funktioniert die Anleitung von @Roland aus 2016 viewtopic.php?t=18299 also nicht mehr?
Das ist dann auch der Grund, warum WIN10UI auch erst mal die Update-MSU-Dateien entpackt?
Die Befehlszeile

Code: Alles auswählen

%dism%  /Add-Package /Image:"%Mountdir%" /PackagePath="%Updates%\
nimmt dann anstelle der *.msu Dateien genausogut (bzw. besser nach deiner Erfahrung) die entsprechenden *.cab-Dateien?
Fragen über Fragen, sorry
nehmen denn alle ISO-Ersteller nur noch externe Tools zu Hilfe (NTLite etc.)?

Antworten