Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
suppenhahn

Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von suppenhahn » 18.09.2018, 21:09

windows10-1709
Die Datenträgerbereinigung komplett, gibt am Anfang eine angeblich riesige Datenmenge an, die gelöscht werden kann. Vor allem in der "Windows update-Bereinigung", also wohl im Ordner win.../SoftwareDistribution:

Bild

Von dieser Menge blieben am Ende knapp 950 MB (und nicht 7,2 GB!), die gelöscht wurden/werden konnten. Das ist schon eine immer noch gewaltige Diskrepanz zwischen Anzeige des möglichen und dem dann folgenden Ergebnis.
Dachte, dieser Bug sei längst abgestellt?

Tante Google

Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von Tante Google » 18.09.2018, 21:09


suppenhahn

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder estaunlich flaschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von suppenhahn » 18.09.2018, 21:11

estaunlich flaschen = erstaunlich falschen :oops:

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 44002
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder estaunlich flaschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von moinmoin » 19.09.2018, 06:42

7 GB sind schon erstaunlich viel.
Ob der Anzeigefehler in der 1709 behoben wurde ist mir nicht bekannt. In der 1803 ist er so jedenfalls nicht mehr da. Dort sind es höchstens ab und an ein paar MB die bei den temporären Daten "hängen" bleiben.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Google+ | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Chenark

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von Chenark » 10.01.2019, 10:04

Der Fehler ist noch vorhanden. Aktuell hier bei der 1709 folgende Anzeige (nach upd, vor Bereinigung) folgendes angezeigt bekommen:

Bild

erfasst von der Bereinigung wurden, wie üblich so ca. 450 MB. ...
die 1709 ist mittlerweile aufgebläht auf 24,4 GB, war mal bei 16, ist das normal? upd auf spätere Version ist verschoben, daran liegts also nicht.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 44002
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von moinmoin » 10.01.2019, 10:14

Und die 10,9 GB bleiben nach der Bereinigung stehen?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Google+ | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1187
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von DK2000 » 10.01.2019, 10:15

Da scheint sich de Komponentenspeicher nicht aufräumen zu wollen..

Was passiert denn, wenn Du in der Konsole eingibst:

Dism /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup

Das macht das Selbe wie die Datenträgerbereinigung mit dem Komponentenspeicher, also "Windows Update-Bereinigung".

Wenn da Fehler auftreten sollten, was ich im Moment vermute, dass vorher ausführen:

Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

Wenn das auch nicht hilft, dann mal weiter schauen.

Chenark

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von Chenark » 10.01.2019, 18:52

moinmoin hat geschrieben:
10.01.2019, 10:14
Und die 10,9 GB bleiben nach der Bereinigung stehen?
"nach upd, vor Bereinigung" (s.o.) ;)

--------
zu dism:
(1) /StartComponentCleanup
Version: 10.0.16299.15 / Abbildversion: 10.0.16299.904
[=========== 20.0% ]
Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.

(2)
a Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth /b ScanHealth /c RestoreHealth
a) Es wurde keine Komponentenspeicherbeschädigung erkannt. ...erfolgreich beendet

b) Version: 10.0.16299.15
Abbildversion: 10.0.16299.904
[===100.0%===] Komponentenspeicher kann repariert werden. Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.

c) Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung, Version: 10.0.16299.15
Abbildversion: 10.0.16299.904
[===83.7%=== ]
Fehler: 1058 / Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.
DISM-Protokolldatei unter ...

der Dienst Winmgmt/Windows-Verwaltungsinstrumentation ist auf auto und aktiv.

Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1187
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von DK2000 » 10.01.2019, 22:24

In dem Falle bräuchte man mal die Logdatei C:\Windows\Logs\CBS\CBS.log, eventuell auch die C:\WIndows\Logs\DISM\DISM.log, welche den /RestoreHealth Vorgang enthält.

Aus dieser müsste hervor gehen, welcher Dienst nicht gestartet werden kann.

Chenark

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von Chenark » 11.01.2019, 08:13

kein Problem. aber da große Dateien, scheidet Text rein kopieren aus. Inhalt hochladen und link hier rein?
Und 'dism.log' komplett, oder reicht ab Ende Dezember 2018?

Chenark

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von Chenark » 11.01.2019, 12:37

Hallo,
beide Dateien gezippt und hochgeladen, die dism.log dabei ab 22-12-2018:
https://workupload.com/file/9YcaNSYs
:)

Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1187
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von DK2000 » 11.01.2019, 19:43

Kann es sein, dass das WIndows Update deaktiviert ist?

Er hat das zwei Fehler gefunden, versucht die Pakete zur Reparatur über das Windows Update zu beziehen, aber das Endet mit 0x80070422 (ERROR_SERVICE_DISABLED), was dann noch zu Folgefehler führt.

ALternativ könnte man das auch ohne Windows Update machen, aber dazu müsste man erst einmal ermitteln, wo man genau diese beiden Sachen mit genau diesen Versions-Nummern her bekommt:

Code: Alles auswählen

(p)	CSI Payload Corrupt			msil_windowsbase_31bf3856ad364e35_10.0.16299.64_none_5df7544be8626f7c\WindowsBase.dll
Repair failed: Missing replacement payload.
(p)	CSI Payload Corrupt			x86_addinprocess32_b77a5c561934e089_10.0.16299.15_none_47dd40aba5ade5d5\AddInProcess32.exe
Repair failed: Missing replacement payload.
Solange das Problem besteht, ist der Store als 'Beschädigt' markiert und die Bereinigung läuft dann auch nicht durch.

Gast

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von Gast » 12.01.2019, 08:27

bedeutet das dann, dass für eine Datenträgerbereinigung WU immer aktiviert sein sollte? warum?
Netz etwa auch noch, was haette das mit einer Bereinigung von Datenresten(!) zu tun?
:kopfkratz:

Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1187
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von DK2000 » 12.01.2019, 16:40

Nein, für die Bereinigung muss das Windows Update nicht aktiviert sein, auch Netzwerk ist da nicht von Nöten.

Es ging jetzt hier nur um die Reparatur des Komponentenspeichers. Das benutzt primär das Windows Update, um defekte Dateien zu ersetzen. Da geht aber auch offline, also ohne Windows Update und ohne Netzwerk, aber dann muss man manuell eine Quelle angeben, wo sich die Dateien für die Reparatur befinden. Das kann z.B. ein anderer WinSxS Ordner sein oder eine install.wim:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... fforderung

Alternativ kann man die defekten Dateien auch manuell im WinSxS Ordner ersetzen und anschließend DISM erneut ausführen, damit die Änderungen erkannt werden und der Komponentenspeicher wieder als sauber angesehen wird.

Chenark

Re: Datenträgerbereinigung mit wieder erstaunlich falschen Größen-Angaben, dachte das wäre abgestellt?

Beitrag von Chenark » 13.01.2019, 13:48

So,
bedankt für die umfassenden Erklärungen.
jetzt ist mittlerweile eig. alles wieder im Lot. Gab einige Fehler bei /RestoreHealth (0x8024402c, 0x80240022), wurde einmal update mit der MS-UpdateDiagnostic-Datei anscheinend repariert. Jetzt laufen die 3 CheckHealth-ScanHealth-RestoreHealth ohne Fehler erfolgreich durch.
Der Umfang der win10-1709-Partition ist allerdings unverändert. :(
braucht es noch aktuelle dism-cbs.log?

Antworten