Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Probleme mit der Installation von Windows 10?
fermion
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2020, 18:24

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von fermion » 09.04.2020, 10:39

@Manny
Mir geht es ja darum, dass ich mit einzigen Stick sowohl Rechner mit Pro als auch Home bespielen kann.

Von "N" hatte ich zuvor noch nie gehört, es steht auch auf den Aufklebern nicht drauf, daher benötige ich also wohl die, die ich im letzten Posting erwähnt hatte, richtig?

"Home, Pro,Educ., Pro Educ., Pro for Work. 19041.172 KB4552455 (26.03.)"

Noch ein konstruktiver Vorschlag, wie vielleicht eine bessere Übersichtlichkeit und Klarheit in den sehr umfangreichen ISO-Listen erreicht werden kann.

Ich würde mit nummerierten und verschachtelten Listen arbeiten, dann lässt sich Redundanz sehr weitgehend vermeiden.

Ein solches Vorgehen finde ich generell bei Informationsarchitektur sinnvoll. Vielleicht gefällt euch die Idee?

Per CSS kann man mühelos auch eine wissenschaftliche Nummerierung 1.1 etc. verwirklichen.

Dann ließe sich auch hier im Forum ganz leicht eine Version referenzieren, z.B. "Variante 1.2.2"

Beispiel:

Windows 10 - 2004 - 19041.172 - KB4552455 - ISO - 26.3.20
  1. x64
    1. Home
      1. HiDrive
      2. Letsup
    2. Pro
      1. HiDrive
      2. Letsup
    3. Home | Pro | Pro Educ. | Pro for Work. | Educ. | Rem. Serv. | Ent. Vol. (Auch als N-Version) Letsup
    4. ...
  2. x86
    1. ...

Tante Google

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von Tante Google » 09.04.2020, 10:39


fermion
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2020, 18:24

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von fermion » 09.04.2020, 11:19

Kleinigkeit noch:
Kann man einen Stick mit der 2004 auch zum Aufspielen des Updates auf eine laufende 1909 verwenden? Es wird ja noch etwas dauern, bis 2004 über "Windows Update" bereitgestellt wird.

Aus Neugier:
Hat MS eigentlich schonmal erläutert/begründet, warum sie so extrem längliche Versionsbezeichnungen verwenden anstatt einfach, wie Apple für macOS, etwas wie z.B. "Windows 10 Pro Version 14.3.7"?

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 49074
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von moinmoin » 09.04.2020, 12:45

Die Struktur wie sie jetzt ist hat sich bisher bewährt, da muss man nichts ändern. Außerdem ist ein Link vorhanden, der die einzelnen Versionen genau beschreibt.

Die 2004 kannst du auch vom Stick aus die Setup.exe starten und deine 1909 aktualisieren.

Und falls du es mit den N-Versionen nicht verstanden hast. Es sind auch die N-Versionen vorhanden. Also Beispiel Home, und Home N, Pro und Pro N....... Und auch hier entscheidet der Schlüssel was installiert wird. Also eine All in One für jeden.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

fermion
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2020, 18:24

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von fermion » 09.04.2020, 13:11

Herzlichen Dank an alle für eure nette Hilfe :)

Und mein Dank natürlich auch an alle, die mitgeholfen haben, diese Versionen bereitzustellen!

fermion
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2020, 18:24

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von fermion » 18.04.2020, 20:14

moinmoin hat geschrieben:
08.04.2020, 15:01
ISO auf Stick. Dafür nimm am besten Rufus.

https://rufus.ie/
Voreinstellungen von Rufus war: Partitionsschema GPT, Zielsystem UEFI

Nach Fertigstellung wird eine Warnung angezeigt, man müsse einen "Secure Modus" für die Installation deaktivieren.

Bei der Erzeugung eines Sticks via MCT war das nicht nötig.

Ein Test mit dem per Rufus erzeugten Stick zeigt auf einem Lenovo L470: ein Booten vom Stick ist nicht möglich.

Könnt ihr mir eine Methode empfehlen, einen bootfähigen Stick zu erzeugen, der keinerlei Sonderbedingungen beim Booten benötigt?

Edit:
Ich hatte als Dateisystem NTFS gewählt.
Ich wußte nicht, dass dann und nur dann der "Secure Modus" deaktiviert werden muss.

Mich wundert, dass MS keinen Einfluss auf die BIOS Anbieter nimmt, dass sie NTFS von Hause aus unterstützen.

fermion
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2020, 18:24

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von fermion » 18.04.2020, 23:32

Auf einem Dell XPS 13 9350 erscheint der Stick im Bootmenü unter der Überschrift "Legacy Boot". Aber ein Start dieser Option bewirkt kein Booten vom Stick. Der Bildschirm bleibt schwarz.

Auch das Ändern auf die Option "Legacy" in BIOS hilft nicht.
https://www.dell.com/support/article/de ... vd?lang=de

Ich kann mir wieder nur verwundert die Augen reiben, welche Hürden offenbar für die gewöhnliche Aufgabe "Installieren vom Stick" existieren. Wer dafür verantwortlich ist, weiß ich nicht.

Benutzeravatar
Manny
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1007
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von Manny » 19.04.2020, 06:13

"...Könnt ihr mir eine Methode empfehlen, einen bootfähigen Stick zu erzeugen, der keinerlei Sonderbedingungen beim Booten benötigt?..."

Meiner Meinung nach gibt es nur 2 Alternativen (ohne Tool ) - mit Windows Boardmitteln

betreffende ISO mounten / bereitstellen (evtl. vorab den betreffenden Stick - nochmal - formatieren /vorbereiten)
dann Powershell als Admin starten

Variante 1 mit robocopy
Versteckter Text:
robocopy a: b: /MIR /S /E /J eingeben und Enter drücken
- wobei a: = das Laufwerk der gemounteten ISO
- wobei b: = das Laufwerk der gemounteten ISO entspricht

Variante 2 mit xcopy
Versteckter Text:
xcopy a:\*.* b:\*.* /S /E /J eingeben und Enter drücken
- wobei a: = das Laufwerk der gemounteten ISO
- wobei b: = das Laufwerk der gemounteten ISO entspricht

diese Methode hat den Vorteil, das wenn man einen "sehr großen" Stick hat - und ihn VORAB - entsprechend partitioniert hat, dann passen dann auch mehrere bootfähige ISO´s da drauf ( Auswahl dann in der Regel vom Bootmenü des Mainboards )
- zusätzlich funktionieren diese Varianten auch mit vorab eingerichteten HDD´s & SSD´s und sind dann nur abhängig von der Größe des Datenträgers (bzw. deren vorbereiteten Partitionen - nach testmäßig 7 Partitionen hatte ich aufgehört zu zählen )
Beispiel
Datenträgerverwaltung bootfähige ISOS.png
- bei USB-Sticks sollte aber im Bios Secure Boot trotzdem ausgeschaltet sein - warum das so ist keine Ahnung, aber hatte diesbezüglich auch anfangs Probleme damit wenn es eingeschaltet war
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

fermion
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2020, 18:24

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von fermion » 19.04.2020, 09:05

@Manny

Danke für Deine Hinweise.
Aber die Kommandozeile ist mir zu heikel für solche Dinge.

Ich werde nochmal einen separaten Thread öffnen. Es muss ja eine Möglichkeit geben einen Dell-Rechner vom Stick zu booten.

Benutzeravatar
Manny
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1007
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von Manny » 19.04.2020, 11:28

@DK2000

nun mach mal einen Punkt ( nicht 3 ! ) :rofl:

Benutzeravatar
DK2000
Elite
Elite
Beiträge: 2929
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von DK2000 » 19.04.2020, 11:43

Ja, die Antwort habe ich in den anderen Thread kopiert. Habe gehofft, das moinmoin diese Beitrag sieht und gleich löscht. Hier darf ich ja leider nicht selber Beiträge löschen. ;)

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 49074
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von moinmoin » 19.04.2020, 12:08

Hatte gewartet, falls du noch editierst. Aber nun ist er weg.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
thehop
Berater
Berater
Beiträge: 236
Registriert: 17.02.2009, 20:30
Geschlecht:

Re: Im BIOS herausfinden, ob Win Home oder Pro Lizenzschlüssel integriert ist?

Beitrag von thehop » 24.04.2020, 15:33

fermion hat geschrieben:
18.04.2020, 23:32
Auf einem Dell XPS 13 9350 erscheint der Stick im Bootmenü unter der Überschrift "Legacy Boot". Aber ein Start dieser Option bewirkt kein Booten vom Stick. Der Bildschirm bleibt schwarz.

Auch das Ändern auf die Option "Legacy" in BIOS hilft nicht.
https://www.dell.com/support/article/de ... vd?lang=de

Ich kann mir wieder nur verwundert die Augen reiben, welche Hürden offenbar für die gewöhnliche Aufgabe "Installieren vom Stick" existieren. Wer dafür verantwortlich ist, weiß ich nicht.

TOOLTIPP: YUMI ist einfacher handzuhaben als Rufus. Mit diesem Multi-ISO-Boot-Tool lassen sich sogar mehrere Linux & Windows-ISOs nebeneinander auf einen Stick bringen. https://www.pendrivelinux.com/yumi-mult ... b-creator/

Nimm die Standard-Version https://www.pendrivelinux.com/downloads ... .0.6.9.exe nicht UEFI-Yumi.
... Schwarzmalen geht leicht - B u N t h e i T ist Übung ... ^L^ https://www.colorfonts.wtf

Antworten