NVME-SSD

Windows 10 startet nicht, oder du kannst dich nicht einloggen?
Antworten
Balu66
Fragensteller
Fragensteller
Beiträge: 18
Registriert: 25.04.2016, 12:50

NVME-SSD

Beitrag von Balu66 » 13.01.2020, 19:51

Hallo,
ich habe in meinen PC eine Corsair 510 mit PCIe-Adapter PCIe3.0 eingebaut.
Im Windows 10 wurde diese erkannt und habe sie auf GPT konvertiert.
Danach habe ich mein OS Windows 10 1909 von SSD Samsung auf die Corsair geklont. Samsung SSD abgehängt und Neustart.
Da ging nichts mehr, Blue-Screen, Windows Boot/EFI muss repariert werden.
Im Uefi wird die Corsair nicht erkannt.
Mein MB ist Asus P8Z77-V deluxe. Anbeblich soll auf diesem der Einsatz von NVME SSD's möglich sein.
Ich habe auch eine Neuinstallation auf der Corsair versucht, Abbruch beim Beginn des Kopierens der Daten.
Meldung: eine 2. Startinstanz?? fehlt.
Hat jemand eine Idee was hier das Problem ist?
Für Hilfe wäre ich dankbar

Tante Google

NVME-SSD

Beitrag von Tante Google » 13.01.2020, 19:51


Benutzeravatar
DK2000
Guru
Guru
Beiträge: 3222
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: NVME-SSD

Beitrag von DK2000 » 13.01.2020, 20:29

Das wird wohl nichts, jedenfalls erst einmal nicht.

Was ich zu dem Board gefunden habe, läuft darauf hinaus, dass man sich einen UEFI ROM MOD mit NVMe Support erstellen und aufspielen muss oder eine Adapterkarte mit UEFI Erweiterung. Ansonsten kann das Board mit mit der NVMe nichts anfangen und auch nicht davon boote. Nutzen kann man sie aber als Datenlaufwerk, da hier dann die Unterstützung von Windows kommt.
Meldung: eine 2. Startinstanz?? fehlt.
Das sagt mir nichts. Wie lautet denn die Meldung genau und wann erscheint sie? Könnte das UEFI Version von der BIOS Mode Meldung sein, wenn man versucht Windows auf ein Laufwerk zu installieren, von welchem man nicht booten kann. Aber gesehen habe ich die noch nicht.

Theoretisch müsse es aber funktionieren, sofern Du beide SSDs einbauen kannst:

Systempartition mit Bootmanager auf die Samsung SSD
Startpartition mit Windows auf die NVMe SSD.

Das könnte gehen.

Ansonsten finde ich da nichts wirklich konkretes, dass das P8Z77-V deluxe mit NVMe ohne UEFI Modifikationen booten kann.

Benutzeravatar
Manny
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1223
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: NVME-SSD

Beitrag von Manny » 13.01.2020, 21:31

Ich weiß zwar nicht ob es bei mir dieselben "Vorraussetzungen" sind aber ab und an habe ich das Problem auch - vor allem wenn ich ein super laufendes System als Systemimage direkt auf eine andere SSD zurück schreibe (mit Acronis)

Habe M2-NVME-SSD´s und auch M2-SSD(NVME) auf einen Sata3 PCIe-Controller und helfe mir dann insoweit
( was in der Regel dann auch meistens funktioniert):
Booten von einen (funktionierenden) System - die 2. SSD die nicht wirklich möchte aber eingebaut lassen ( hab eh alles in Wechselrahmen)

dann das (portable) Tool DISM++ starten , auf die nicht wollende SSD wechseln und im Menü auf Wiederherstellung /Startreparatur klicken
DISM++.png
hoffe das es so bei dir dann auch funktioniert - vorausgesetzt das dein Board das dann auch so unterstützt wie es (eigentlich) sein sollte

Benutzeravatar
Manny
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1223
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: NVME-SSD

Beitrag von Manny » 13.01.2020, 21:53

und aus meiner Sicht noch einen Nachtrag bei Installationen eines (neuen) Systems wenn auf einer anderen SSD / Datenträger schon ein existierendes lauffähiges System existiert:

Diesen lauffähigen Systemdatenträger entfernen, da sonst während der Installation des neuen System das andere BS erkannt wird und dann greift automatisch der Windows interne Bootmanager ( den man aber nicht braucht, ausreichend ist der Bootmanager der Mainboards der mit den F-Tasten - F2 / F8 o.ä. -aufgerufen wird)

- deswegen habe ich auf dem M2-Port auf dem Mainboard auch mittlerweile auch kein BS mehr drauf, da es durch den hochkant-Einbau der Grafikkarte mit Riser-Kabel viel zu aufwendig ist immer diese M2-NVME auszubauen, da man da sonst nur sehr schwer dran kommt

Balu66
Fragensteller
Fragensteller
Beiträge: 18
Registriert: 25.04.2016, 12:50

Re: NVME-SSD

Beitrag von Balu66 » 13.01.2020, 21:59

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Kennt ihr denn eine PCIe-Adapterkarte mit UEFI Unterstützung.
Das würde ich gern probieren

Balu66
Fragensteller
Fragensteller
Beiträge: 18
Registriert: 25.04.2016, 12:50

Re: NVME-SSD

Beitrag von Balu66 » 13.01.2020, 22:07

Hallo,
ergänzend zum Problem der Neuinstallation kann ich bestätigen, dass ich bisher
noch nie Probleme mit meinem dualem System hatte. Konnte bisher immer neu
installieren auch mit 2. OS auf SSD.

Benutzeravatar
Manny
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1223
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: NVME-SSD

Beitrag von Manny » 13.01.2020, 22:10

Also mein Controller läuft seit Juni 2017

https://www.amazon.de/gp/product/B01H0B ... UTF8&psc=1

laut Beschreibung steht da aber nix explizit von UEFI-Unterstützung

EDIT:
finde auch keinen anderen wo was von UEFI steht - suche nämlich (alternativ) auch noch einen auf dem man mindestens 2 SSD´s / NVME verbauen kann

Benutzeravatar
DK2000
Guru
Guru
Beiträge: 3222
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: NVME-SSD

Beitrag von DK2000 » 13.01.2020, 22:35

Diese einfache Adapterkarte funktioniert bei Dir, weil Du auf dem Board einen M.2 NVMe Anschuss hast. Damit ist der Treiber vorhanden und das UEFI kann davon booten. Ansonsten ohne den Treiber wäre die dort eingesteckte NVMe SSD auch nur als Daten SSD nutzbar.

Von daher brauchst Du auch nach einer Dual M.2 NVMe Karte nicht so genau hinschauen, was das angeht. Du hast NVMe Treiber im UEFI und das reicht. Wo und wie viele NVMe SSDs da irgendwie angeschlossen werden, ist da egal, sofern es mit dem Lanes klappt.

Das Problem ist halt, dass das P8Z77-V deluxe kein NVMe SSD unterstutzt und damit fehlt der Treiber. Man bräuchte jetzt also eine Karte mit UEFI Erweiterungs-ROM, in welchem sich der Treiber befindet. Allerdings finde ich da im Moment keine mehr. Scheint wohl kein Bedarf zu bestehen.

Ohne UEFI MOD oder Karte, könnte man auch so ein gefrickel versuchen und über Clover gehen:

https://www.win-raid.com/t2375f50-Guide ... ethod.html

Aber das ist mehr so etwas zum basteln, wenn man das unbedingt haben möchte und es keine andere Möglichkeit gibt.

Balu66
Fragensteller
Fragensteller
Beiträge: 18
Registriert: 25.04.2016, 12:50

Re: NVME-SSD

Beitrag von Balu66 » 13.01.2020, 23:01

Hallo,
trotzdem vielen Dank. War dann wohl ein Fall falscher Beratung.
Soweit ich inzwischen gelesen habe soll die Samsung 950 pro mit
UEFI Unterstützung sein. Schaum mehr mal.
Bis zu nächsten Frage.

Benutzeravatar
DK2000
Guru
Guru
Beiträge: 3222
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: NVME-SSD

Beitrag von DK2000 » 13.01.2020, 23:12

Das mit der Samsung 950 pro hatte ich da auch gelesen, aber im nächsten Forum stand dann, dass das auch nicht geht. Also sicher bin ich mir da nicht.

Habe jetzt mal in das Letzte UEFI für das P8Z77-V deluxe reingeschaut, da ist kein Treiber für NVMe vorhanden.

Benutzeravatar
Manny
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1223
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: NVME-SSD

Beitrag von Manny » 13.01.2020, 23:52

Ich schrieb ja @DK2000
"Ich weiß zwar nicht ob es bei mir dieselben "Vorraussetzungen" sind ..." - bei mir funktioniert es ( wenn ich mich recht erinnere) aber auch im Legacy-Modus ohne UEFI - muss dann allerdings das Installationsmedium "etwas anders" erstellen. Aber ob und wie es bei mir funktioniert hilft Balu66 ja nicht wirklich weiter, hab mich nur wegen DISM++ und der (möglichen) Reparatur darüber hier beteiligt ;)

Benutzeravatar
DK2000
Guru
Guru
Beiträge: 3222
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: NVME-SSD

Beitrag von DK2000 » 14.01.2020, 00:11

Ja, Du hast halt im UEFI den NVMe Treiber. Da ist es auch egal, ob UEFI Modus oder BIOS Modus. Aber Balu66 hat nichts davon.

OK, das es mit der "Samsung 950 pro" oder anderen Samsung NVMe SSDs gehen soll liegt wohl daran:

https://plone.lucidsolutions.co.nz/hard ... sung-xp941

Gibt wohl ältere Boards die haben im UEFI einen Samsung Treber integriert. Das ist bestimmt für die etwas älteren Adapter Karten von ASUS/ASRock gedacht.

Antworten