"Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Du hast Fragen zur Sicherung, Reparatur oder Fehlermeldungen in Windows 10?
bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

"Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 23.09.2020, 01:51

Hallo, ich bin blutiger Anfänger, was mx Linux und Win 10-1909 betrifft.

Ich muss daher einen zerschossenen SSD Bootsektor mit Win 10 retten, bin aber mit allem bisher erfolglos geblieben. Letzte Möglichkeit ist das hier aus eurem Forum, letzter Punkt:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... Windows_10
"Sollte nun eine erneute Reparatur mit den bootrec Befehlen fehlschlagen, dann gibt es noch die Möglichkeit
Von einer Linux-DVD (USB-Stick) und nebenbei die Windows 10 DVD (USB-Stick) eingesteckt haben
Jetzt aus dem Installationsmedium Ordner boot die Dateien in C:\boot kopieren."

Beim Versuch, das zu kopieren, bekomme ich immer nur die gleiche Fehlermeldung:
Error creating Directory/media/Achim/M.2 SSD High 240 GB/boot
Read-only file system (stimmt aber nicht, alles ist auf "read and write" gestellt)
Habe den File-Manager probiert und auch den Midnight Commander.
Also, meine Frage: Wie und womit kopiert man denn in Linux? :(
Nebenbei, ist C:\boot wirklich der richtige Ort, muss das nicht unter c:\windows\boot liegen?
Besten Dank schon mal im Voraus!

Tante Google

"Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von Tante Google » 23.09.2020, 01:51


Benutzeravatar
Tekkie Boy
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 36
Registriert: 29.02.2020, 21:05
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von Tekkie Boy » 23.09.2020, 23:16

Hallo

Was wurde denn gemacht das der Bootsektor repariert werden muss?

Was wird beim Booten für ein Fehlercode angezeigt?
Freundliche Grüße / Friendly greetings

bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 24.09.2020, 00:12

Hallo, danke für die schnelle Antwort!
Ich wollte noch Linux auf einer anderen SSD installieren. Da versuchte dann das Setup einen Grub Mbr anzulegen, was ich abgebrochen habe, da ich nicht wusste, was ein Grub ist.
Beim nächsten Start blinkte dann nur noch der Cursor im schwarzen Schirm.
Momentan versuch ich ein paar Dateien zu retten (unter Linux), aber wie kopiert man? Dauernd die Fehlermeldungen, s.o.

Benutzeravatar
Tekkie Boy
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 36
Registriert: 29.02.2020, 21:05
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von Tekkie Boy » 24.09.2020, 12:09

Hallo

Was das Kopieren von Dateien mit Linux betrifft kann ich nicht helfen. Aber wenn ein Windows 10 Installationsmedium auf USB Stick existiert, würde ich die Boot Partition von Windows wiederherstellen. Ich gehe davon das Linux mit seinem Grub Bootloader nur die Dateien in der System reservierten Partition überschreibt und keine Dateien unter Windows verändert. Boote doch mal vom Windows Installationsmedium und wenn der Setup Screen erscheint, drücke Shift und F10 um die Eingabeaufforderung zu öffnen. Das sollte dann so aussehen: https://imgur.com/U6r5bNd.

Gebe dann in der Eingabeaufforderung den Befehl Diskpart ein und drücke Enter.
Danach den Befehl lis dis und wieder Enter.
Nun machst Du mal bitte einen Screenshot.
Dann gibst Du lis vol ein und drückst wieder Enter. Nun machst Du wieder einen Screenshot und dann stellst Du bitte beide Bilder hier zur Verfügung.
Freundliche Grüße / Friendly greetings

Benutzeravatar
Manny
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1236
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von Manny » 24.09.2020, 12:36

"Ich wollte noch Linux auf einer anderen SSD installieren"

Aus "Sicherheitsgründen" - wenn man ein anderes System auf einen anderen Datenträger installiert (egal ob SSD oder HDD) - sollte man DEN Datenträger "auswerfen" ( wenn man Datenträger in Wechselrahmen hat ) ODER abklemmen, auf dem schon ein (anderes) laufendes System ist. So mache ich das auch auch immer, egal ob es mehrere (verschiedene) Windows Builds sind und oder Linux, was ich auch (separat) von einem anderen Datenträger starten kann.

Falls du den Windows-Datenträger nicht wieder hergestellt bekommst, empfiehlt sich das portable Tool Explorer++ herunter zu laden,
https://explorerplusplus.com/download
dieses am besten auf einen Stick und dann mit einem Windows Bootmedium in den Recoverymodus starten. Dann von dort erst ein CMD-Fenster starten / öffnen (Eingabeaufforderung) und vom Stick dann Explorer++ starten und vorsichtshalber VORHER alle Daten die man noch brauchen sollte kopieren auf externen Datenträger. Programm ist zwar (immer noch) in Englisch aber hat eine Windows ähnliche Gui / Oberfläche

( Tipp von DK2000 was den Explorer++ betrifft)

Benutzeravatar
John-Boy
Berater
Berater
Beiträge: 201
Registriert: 03.08.2017, 15:50
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von John-Boy » 24.09.2020, 13:25

Man sollte immer aber wirklich immer eine Sicherung seiner Daten haben.

Wenn du nicht mit der CMD arbeiten willst kann man mit Macrium Reflect Free eine Reparatur machen und Windows läuft wieder

Von der MacriumRescue.iso starten und auf „Windows-Startprobleme beheben“ klicken und der Anleitung folgen
Zwischenablage01.jpg
Zwischenablage02.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 24.09.2020, 16:44

An Tekkie boy:

Bild Bild
Datenträger1=Volume0 ist das Sorgenkind. "Fehlerfrei" wird angezeigt, naja, typisch Windows. Kann es sein, dass die M.2 SSD-Technik nicht ganz ausgereift ist?

bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 24.09.2020, 17:24

Manny hat geschrieben: 24.09.2020, 12:36 .........
Falls du den Windows-Datenträger nicht wieder hergestellt bekommst, empfiehlt sich das portable Tool Explorer++ herunter zu laden,
https://explorerplusplus.com/download
dieses am besten auf einen Stick und dann mit einem Windows Bootmedium in den Recoverymodus starten. Dann von dort erst ein CMD-Fenster starten / öffnen (Eingabeaufforderung) und vom Stick dann Explorer++ starten und vorsichtshalber VORHER alle Daten die man noch brauchen sollte kopieren auf externen Datenträger. ......
Danke dir, Super-Tool!
Das Problem sind ja nicht nur die Daten, sondern auch das Videoprogramm Videopad u.a., nicht kostenlos, das bei Neuinstallation wieder online neu registriert werden muss. Schon beim letzten Mal (Umstieg von win7 nach win10) war die Service-Hotline sehr, sehr langsam und/oder misstrauisch.

bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 24.09.2020, 18:14

John-Boy hat geschrieben: 24.09.2020, 13:25 Man sollte immer aber wirklich immer eine Sicherung seiner Daten haben.
Wenn du nicht mit der CMD arbeiten willst kann man mit Macrium Reflect Free eine Reparatur machen und Windows läuft wieder
Von der MacriumRescue.iso starten und auf „Windows-Startprobleme beheben“ klicken und der Anleitung folgen
Das geht offenbar nur mit einem Backup der Systempartition. Hab ich aber nicht.

Benutzeravatar
John-Boy
Berater
Berater
Beiträge: 201
Registriert: 03.08.2017, 15:50
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von John-Boy » 24.09.2020, 19:57

bull hat geschrieben: 24.09.2020, 18:14 Das geht offenbar nur mit einem Backup der Systempartition. Hab ich aber nicht.
Das geht auch ohne, selber vorhin gemacht auf einem System welches noch nie Macrium gesehen hat

Grüße
John

bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 24.09.2020, 23:19

John-Boy hat geschrieben: 24.09.2020, 19:57
bull hat geschrieben: 24.09.2020, 18:14 Das geht offenbar nur mit einem Backup der Systempartition. Hab ich aber nicht.
Das geht auch ohne, selber vorhin gemacht auf einem System welches noch nie Macrium gesehen hat

Grüße
John

Meine SSD ist mit GPT statt MBR formatiert, warum auch immer. Funktioniert hiermit nicht.
Bild :kopfkratz:

Benutzeravatar
Tekkie Boy
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 36
Registriert: 29.02.2020, 21:05
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von Tekkie Boy » 25.09.2020, 07:39

@bull

Schau mal in deine Privat Nachrichten.

Danke
Freundliche Grüße / Friendly greetings

Benutzeravatar
John-Boy
Berater
Berater
Beiträge: 201
Registriert: 03.08.2017, 15:50
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von John-Boy » 25.09.2020, 12:22

OK GPT Festplatte…

Du musst die 100MB FAT32 Partition falls noch vorhanden auf „Aktiv & System“ setzen oder wenn die Partition weg ist neu erstellen und in FAT32 Formatieren.

Ich habe das mal mit MiniTool Partition Wizard gemacht und dazu zwei Screenshots aufgenommen.

Wenn das alles stimmt funktioniert das weitere vorgehen mit Macrium Reflect
Zwischenablage01.jpg
Zwischenablage02.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 25.09.2020, 15:17

Hallo!
Wo bekomme ich denn die iso-Datei, am besten in deutsch, her? Muss doch auf einem Stick laufen?

Ok, hat sich erledigt. Minitool hat soweit erstmal funktioniert. Danke für die Tips!
Bleibt noch der Rest mit Macrium zu tun.

bull
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 01:41
Geschlecht:

Re: "Das Bootmenü ist beschädigt Windows 10 bootet nicht mehr"

Beitrag von bull » 25.09.2020, 17:42

Problem gelöst! 1000 Dank an Alle!
Die Methode von Tekki Boy war erfolgreich.
Macrium ging irgendwie nicht bei mir oder mit mir, es gab wieder ne Fehlermeldung: keine aktive Partition (hätte aber sein sollen)

Warum bin ich nicht gleich drauf gekommen, einer der vielen Tips von Tekkie-boy:
bcdboot c:\windows /s z: /f UEFI /l de-de. :dafür:

Sieht doch so einfach aus, Bill Gates: Du "zensiert" :D

Antworten