Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Probleme mit der Installation von Windows 10?
Antworten
Benutzeravatar
Holunder1957
Berater
Berater
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2017, 17:02
Geschlecht:

Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Holunder1957 » 09.06.2019, 15:22

Im Blog hatte ich schon angedeutet, ein Installation Stick für 2 Windows Versionen zu erstellen.
Nun bin ich auf Easy2Boot http://www.easy2boot.com/download/ gestoßen. Da das alles Neuland für mich ist, gleich die 1. Frage: Kennt jemand das Tool?
1. PC Windows 10 Pro x64 Insider Überspringen 20H1 (18999)
2. PC Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H1 (18999)
3. PC DELL Inspirion 13 5378 2-in-1 Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H2 (18999)
Edgianer :daumen: :ko:
Internet: DSL 6000/LTE 16000 Hybrid :heulen: :betruebt:

Tante Google

Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Tante Google » 09.06.2019, 15:22


Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 10.06.2019, 04:24

Also das Programm selber kenne ich nicht wirklich - habe da mal kurz "reingeschaut" aber ich finde
( wie auch alle anderen die man im Netz findet wie z.B. Yumi oder Sardu) das diese ( aus meiner Sicht ) viel zu kompliziert sind
( obwohl diverse "Zugaben was die Menüstruktur zur Integration von Zusatztools o.ä. angeht ja nicht schlecht ist) - aber gerade wenn man wie du ja schreibst ja "nur" 2 verschiedene Windows-Versionen auf einen Stick haben willst würde wie ich schon im Blog schrieb eine Erstellung mit Windows -Boardmitteln reichen
( Partitionieren mit Diskpart / Datenträgerverwaltung und dann Daten auf jede Partition kopieren mit xcopy / robocopy ) - ein Bootmenü braucht man auf so einem Datenträger ja eigentlich nicht - jede Hardware / Mainboard hat ja schon vom Bios / UEFI ein Bootmenü das man dann für die entsprechende Partition / Version nutzen kann

EDIT und wie ich gerade sehe funktioniert es ( nach meinem "kurzem" Test von dem Programm ) noch nicht einmal über die Datenträgerverwaltung diese Partitionen - des "Teststicks - wieder richtig zu löschen ( eine Partition - mit 12 MB - wird da wohl direkt "gesperrt" )- Diskpart "versagt " da mit Fehlermeldungen auch seinen Dienst - gut das es für solche Fälle Rufus gibt

Benutzeravatar
Holunder1957
Berater
Berater
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2017, 17:02
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Holunder1957 » 10.06.2019, 08:54

Stimmt, ist mir auch passiert. Konnte den Stick erst gar nicht mehr nutzen und habe versucht, wie Du den Stick wieder nutzbar zu machen. Hier war Rufus eine gute Hilfe, er konnte zwar keinen Installation Stick erstellen, da er nach kurzer Zeit abbrach, zumindest kann ich ihm für Daten nutzen. Ich belasse es vorerst. Ich hatte für die 1903 einen anderen Stick genommen. Ich glaube die Clean Installation hätte ich auch lassen sollen. Netzwerk funktioniert nicht richtig, Abbrüche die Geschwindigkeit erreicht kaum die eines Modems. Da der Dell funktioniert, liegt es nicht am Wlan des Routers. 2 KB habe ich schon manuell installiert, bringt aber nichts. Leider hatte ich nicht nachgeschaut, was für ein Treiber unter 20H1 installiert wurden. Der Rechner funktionierte schon damals in der 1903 nicht richtig, so dass ich dann mit einer Clean Installation den Sprung zur 20H1. Beide Installationen verliefen wie Tag (20H1) und Nacht (1903). Ich Glaube, 20H1 nutzt eine andere Routine, welche zuverlässiger den PC einrichtet. Bemerkt habe ich es nach dem einloggen, wo dann "Hallo, wir haben Updates......", was bei der 1903 noch schnell abgeschlossen wird. Bei der 20H1 dauert es erheblich länger, dann erscheint dort "Es dauert länger als erwartet.....", aber der Rechner lief sehr gut.
1. PC Windows 10 Pro x64 Insider Überspringen 20H1 (18999)
2. PC Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H1 (18999)
3. PC DELL Inspirion 13 5378 2-in-1 Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H2 (18999)
Edgianer :daumen: :ko:
Internet: DSL 6000/LTE 16000 Hybrid :heulen: :betruebt:

Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 10.06.2019, 16:24

da bleibt dann wirklich nur - wenn man so einen Stick machen möchte - die Variante wie ich sie mache
( mit Windows Boardmitteln) . Zusätzlich zu dem Problem was bei dem letzt genannten Programm aufgetreten ist, kommt ja noch das Problem ( wenn es dann mal richtig funktionieren sollte) das man dann evtl. zwar einen Stick für Clean-Install hätte ABER das heißt nicht automatisch das dieser Stick dann automatisch
( je nachdem wie die Daten darauf abgelegt werden durch das Programm) auch für ein Inplace funktioniert
(was mit der Windows internen Methode aber funktioniert)

den Stick könnte ich jetzt wieder als Boot-Stick nutzen - erst mit Rufus "behandeln", dann umpartitionieren, dann geht der auch wider - USB-Sticks haben aber auch noch die Einschränkung ( bei 32 GB) das man nicht mehr als 3 primäre Partitionen erstellen kann ( danach kommen nur noch logische Laufwerke ( bei mir jeden Falls) - macht man das selbe mit einer SSD z.B. ( wie ich ) hat man vorab schon 7 primäre Partitionen zur Verfügung ( die ich auch schon ansatzweise fast alle gebraucht hatte ( angefangen von Windows 10 RS2 bis 20H1 )

Benutzeravatar
Holunder1957
Berater
Berater
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2017, 17:02
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Holunder1957 » 11.06.2019, 04:23

Habe jetzt meine 1. Stick nach dieser Anleitung https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... O_kopieren erstellt. Hier konnte ich aber die Partition nicht aktivieren,siehe Screen. Vielleicht liegt es auch an der 20H1?
Bei dem anderen Stick hatte die Kopierfunktion des Explorer genutzt. Gibt es einen Unterschied xcopy und Explorer?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1. PC Windows 10 Pro x64 Insider Überspringen 20H1 (18999)
2. PC Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H1 (18999)
3. PC DELL Inspirion 13 5378 2-in-1 Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H2 (18999)
Edgianer :daumen: :ko:
Internet: DSL 6000/LTE 16000 Hybrid :heulen: :betruebt:

Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 11.06.2019, 05:06

Holunder1957 hat geschrieben:
11.06.2019, 04:23
Habe jetzt meine 1. Stick nach dieser Anleitung https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... O_kopieren erstellt. Hier konnte ich aber die Partition nicht aktivieren,siehe Screen. Vielleicht liegt es auch an der 20H1?
Bei dem anderen Stick hatte die Kopierfunktion des Explorer genutzt. Gibt es einen Unterschied xcopy und Explorer?
Also die Anleitung ist soweit in Ordnung aber der Fehler ist bei dem Bild, das dein Stick (momentan ) im GPT-Modus
(rechts im Bild der *) ist ( und nicht MBR) das schon mal als erstes - am besten KOMPLETT mit Diskpart leer machen also auswählen und clean all machen( dauert dann allerdings länger je nach Größe) - DANACH reicht eine Neupartitionierung über die Datenträgerverwaltung ( nicht diskpart)
- Größe festlegen ( nach ISO-Größe orientieren) formatieren
( ich mach es immer in NTFS, bisher keine Probleme damit gehabt mit den bootfähigen ISOS)

- und 2. kopieren der ISO-Dateien NICHT mit dem Explorer - immer mit Eingabeaufforderung / Powershell da ja auch versteckte Dateien und oder Ordner vorhanden sind - Syntax ist folgende:

xcopy a:\*.* b:\*.* /S /E /J

ODER
robocopy a: b: /MIR /S /E /J


da du ja 2 Boot-ISOS erstellen willst kannst ja bei einer Partition xcopy bei der anderen robocopy nehmen, dann siehst du auch den Unterschied ;)

Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 11.06.2019, 05:26

Nach Fertigstellung kannste dann die Sticks probieren ( falls dein Rechner / Bios ) sowas wie Secure Boot hast solltest du das ausschalten ( sonst könnte es nicht funktionieren mit dem booten vom Stick - dieses Problem habe ich immer, deswegen ist das bei mir IMMER aus) auswählen kannst du die verschiedenen Versionen über das Bootmenü des Bios / UEFI in der Regel über einer der F-Tasten starten

und was NOCH ganz wichtig ist : habe noch nicht lange Feierabend, ich trinke jetzt erst mal einen Kaffee :D

so sähe mein Bootstick dann z.B. aus wenn ich nicht ISOS von SSD´s booten würde:
Zuletzt geändert von Manny am 11.06.2019, 05:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Holunder1957
Berater
Berater
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2017, 17:02
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Holunder1957 » 11.06.2019, 05:45

Danke, die Erklärung, warum der Explorer ungeeignet ist, genügt mir. Das mit xcopy danach hat auch funktioniert und ich konnte den Clean Install auch durchführen. Da auch mit der 18912 eine schlechte Netzwerkverbindung hatte, brach ich die Installation ab. Ich habe den Verdacht, das die WLAN Netzwerkkarte bei dem Blitzschlag in der Nähe, in der Nacht vom Freitag zum Samstag Schaden genommen hat. Ist ja nicht der 1., den diese Platine genommen hat. Die Onboard Netzwerkkarte wurde schon vor ein Paar Jahren außer Gefecht gesetzt. Zum Glück habe ich noch einen Wlan Stick liegen, der funktioniert gut. Jetzt werde ich es noch mal mit der 1903 versuchen und mich auf ein neues Board einstellen müssen, welches zumindest die RAM nutzen kann.
Edit:
Ich habe auch noch kein Feierabend. Kaffee kannst ja mal einen durchreichen :D , mein Wein ist gerade alle geworden. Ich muss so wie so die Zeit überbrücken, bis die Wundschwester oder wie die nennt, kommt. Da ist noch Zeit zu experimentieren.
Im UEFI ist bei mir "Nur UEFI" eingestellt, was das Gleiche sein sollte.
1. PC Windows 10 Pro x64 Insider Überspringen 20H1 (18999)
2. PC Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H1 (18999)
3. PC DELL Inspirion 13 5378 2-in-1 Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H2 (18999)
Edgianer :daumen: :ko:
Internet: DSL 6000/LTE 16000 Hybrid :heulen: :betruebt:

Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 11.06.2019, 05:50

Das ist allerdings sch... mit dem Blitzschlag :o

Gottlob bin ich davor bis jetzt immer verschont geblieben, habe aber auch im ganzen Rechnerverbund ( incl. Router) eine Steckdosenleiste eingebaut mit Überspannungsschutz und so´n Quatsch ( hat mich fast 30 € gekostet)

https://t1p.de/hfey
aber Hauptsache schon mal das es so wie erklärt dann mit dem Stick funktioniert ;)

Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 11.06.2019, 06:09

aber mal so nebenbei gefragt, warum kaufst du dir ein neues Board ( wenn du nicht gerade eh ein komplett neues System bauen willst) ? es würde doch eine "externe" Netzwerkkarte reichen, die kostet nicht gerade die Welt ;)
https://t1p.de/11vh (nur mal als Beispiel)

Benutzeravatar
Holunder1957
Berater
Berater
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2017, 17:02
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Holunder1957 » 11.06.2019, 06:29

Das Board wurde damals durch ein Tool des Hersteller vermurkst. Seit dem ich es benutzt hatte, kann ich nur noch 8 GB von 16 GB nutzen. Davor waren es noch die Vollen 16 GB. Hier stellt sich die Frage: Was wurde wo verändert, die CPU oder das Board selbst. Hier bin ich der Meinung es wurde etwas an der CPU verändert. Denn mit einer älteren CPU werden ja auch die Vollen 16 GB genutzt, leider ist die zu lahm.
Kopiere gerade Deine ISO mit xcopy auf die 2. Partition des Stick. Anschließend die 1903 auf die 1. Partition. Im UEFI brauche ich nichts ändern, das ist richtig eingestellt.
1. PC Windows 10 Pro x64 Insider Überspringen 20H1 (18999)
2. PC Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H1 (18999)
3. PC DELL Inspirion 13 5378 2-in-1 Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H2 (18999)
Edgianer :daumen: :ko:
Internet: DSL 6000/LTE 16000 Hybrid :heulen: :betruebt:

Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 11.06.2019, 07:08

Okay, dann viel Glück, ;)

Benutzeravatar
Holunder1957
Berater
Berater
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2017, 17:02
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Holunder1957 » 11.06.2019, 08:39

Vielleicht bekomme bekomme ich ein Board mit APU, was ja ausreichend Günstig zu kaufen. Ein Super Rechner soll es nicht sein, ich genügsam.
Jetzt zu den Stick: In 3 Partitionen aufgeteilt und 19H1 bzw. Deine ISO, vorher natürlich "Bereitgestellt" und jede auf je eine per xcopy kopiert. Hat alles gut funktioniert, hatte bloß die Falschen Ziele ausgewählt, so 19H1 auf die 2. Partition landete und Deine 20H1 auf die 1. Partition. Mein Plan war ja genau umgekehrt, 19H1 auf P. 1, 20H1 auf P. 2. Blöd nur, das man nicht gleich sieht, was installiert wird und im UEFI wurde nur 3x Sandisk für die 3 Partitionen angezeigt. Also die 1. ausgewählt und installiert. Wo alles fertig war, sah ich das ich die Falsche (20H1) installiert hatte und nicht die 19H1, wie von mir gewünscht. Rechner neu gestartet und die 2 ausgewählt und die Ganze Prozedur nochmals durchgeführt. Jetz wurde die Richtige installiert. Wuf der 3. Partition habe ich z.B. die Portablen Edge Versionen und noch ein Paar kleine Programme, die auch auf den anderen nutze. Alles im allen hat Super funktioniert :dankeschoen: .
1. PC Windows 10 Pro x64 Insider Überspringen 20H1 (18999)
2. PC Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H1 (18999)
3. PC DELL Inspirion 13 5378 2-in-1 Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H2 (18999)
Edgianer :daumen: :ko:
Internet: DSL 6000/LTE 16000 Hybrid :heulen: :betruebt:

Benutzeravatar
Manny
Berater
Berater
Beiträge: 212
Registriert: 27.03.2018, 18:12
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Manny » 11.06.2019, 09:31

Kleine Anmerkungen bzw. "Tricks":
wenn man nicht sieht was wo drauf ist ( ist bei meinem Bios / UEFI nicht anders) - wenn du den betreffenden Datenträger / Partition startest, in den Recoverymodus gehen, dort dann die Eingabeaufforderung auswählen , dann siehst du direkt die ISO die gestartet wurde - brauchst dann für das Setup auch NICHT neu starten sondern kannst dann Setup eingeben (+ Enter) dann wird das gestartet ;)

das machste ein bis 2 mal dann weißt du auch ohne Eingabeaufforderung welche Partition du auswählst und welche Version dahinter steckt ;)

und das ganze "Vorgeplänkel" mit dem Stick vorbereiten brauchste nach Updates / neuen Versioen auch nicht jedes mal machen - den betreffenden Laufwerksbuchstaben einfach formatieren (schnell reicht) und die neuen ISO-Dateien dann wieder mit xcopy oder robocopy drauf kopieren ( mit den Parametern) - wobei man bei robocopy eigentlich NICHT formatieren müsste, dafür ist der Parameter /MIR da - ich mach es aber trotzdem immer ( Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste :) )

und das man sich mit den Laufwerken vertut umgeht man indem man VOR dem xcopy-Befehlen alle möglich erstellten Laufwerksbuchstaben ( im Explorer reicht) umbenennt ( wie in meinem Beispielbild)

Benutzeravatar
Holunder1957
Berater
Berater
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2017, 17:02
Geschlecht:

Re: Installationsmedium für 2 verschiedene Windows 10 Versionen.

Beitrag von Holunder1957 » 11.06.2019, 18:32

Danke Dir. So konnte (musste) ich testen, ob alles funktioniert.Möglich, dass ich auch Unaufmerksam beim Kopieren war, der Explorer "Dieser PC" die ganze Zeit offen war und ich erst nach einen erneuten öffnen bemerkte, das sie vertaucht waren. Ist im Prinzip das Gleiche, wo in einen Ordner viele Dateien drin sind und man eine weitere hinzufügt, welche dann hinten angehängt wird. Erst beim erneuten öffnen des Ordner, befindet sie sich an der richtigen Stelle.
1. PC Windows 10 Pro x64 Insider Überspringen 20H1 (18999)
2. PC Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H1 (18999)
3. PC DELL Inspirion 13 5378 2-in-1 Windows 10 Home x64 Fast Ring 19H2 (18999)
Edgianer :daumen: :ko:
Internet: DSL 6000/LTE 16000 Hybrid :heulen: :betruebt:

Antworten