Windows 10 S Mode für Windows 10 2004 - wie erstellen?

Probleme mit der Installation von Windows 10?
Benutzeravatar
DK2000
Legende
Legende
Beiträge: 5155
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Windows 10 S Mode für Windows 10 2004 - wie erstellen?

Beitrag von DK2000 » 08.09.2020, 10:30

Wie gesagt, dass habe ich nie weiter getestet, weil Windows im S-Mode für mich eigentlich uninteressant ist. Mag sein, dass man damit wirklich eine Install.wim für das Setup erstellen kann. Keine Ahnung. Und warum beim Upgrade von 1809 auf 1903 der S-Mode verloren geht, kann ich auch nicht sagen. Vielleicht hat sich da etwas verändert und es ist ab der 1903 ein anderer S-Mode.

Tante Google

Re: Windows 10 S Mode für Windows 10 2004 - wie erstellen?

Beitrag von Tante Google » 08.09.2020, 10:30


Benutzeravatar
Holgi
Meister
Meister
Beiträge: 358
Registriert: 12.05.2018, 12:33
Geschlecht:

Re: Windows 10 S Mode für Windows 10 2004 - wie erstellen?

Beitrag von Holgi » 08.09.2020, 12:34

ist schon klar. Wollte es nur mal richtigstellen.
Warum Windows (nicht nur bei mir) bei einem Feature Update aus dem S-Mode glitscht, könnte vlt. daran liegen, dass auf dem gleichen Rechner schon mal ein Windows 10 Pro (ohne "S") aktiviert war. Ist nur so eine Idee von mir.
Man müßte das Feature Update ggf. mal Offline durchführen.

Benutzeravatar
Holgi
Meister
Meister
Beiträge: 358
Registriert: 12.05.2018, 12:33
Geschlecht:

Re: Windows 10 S Mode für Windows 10 2004 - wie erstellen?

Beitrag von Holgi » 10.05.2021, 08:12

Es ist nun fast ein Jahr lang her, seit ich diesen Beitrag hier eröffnet habe.
Das Thema hat mich nie wirklich losgelassen, weil mein Motto eigentlich immer> "geht nicht - gibt´s nicht"< lautet.
So auch in diesem Fall.
Klar: Windows 10 in S-Mode ist eigentlich jetzt schon eine Totgeburt.
Ich denke dennoch, dass diese Spezialform von Windows 10 eine Daseinsberechtigung hat; z.B. auf einem PC, den man gerne mal einem Gast oder den Kids zur Verfügung stellt; in dem Wissen, dass hier nichts großartig verändert werden kann bzw. eigene Programme aufgespielt werden können. So eine Art KIOSK-PC.
Nachdem ich in der letzten Zeit viele Facetten von Hyper-V durchleuchtet hatte, dachte ich mir: versuchs doch noch mal mit Windows 10 in S-Mode in einer Hyper-V VM. Siehe da: es funktioniert!
Voraussetzung: eine normale Windows 10 Home oder Pro Install-WIM.
Vorgehensweise:
Erstellung der "Workbench":
mkdir C:\test\answerfiles
mkdir C:\test\images
mkdir C:\test\offline
Die Windows 10 Install-WIM kommt in C:\test\images
Wie benötigen eine unattend.xml mit folgendem Inhalt:

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>

<unattend xmlns="urn:schemas-microsoft-com:unattend">

    <settings pass="offlineServicing">

        <component name="Microsoft-Windows-CodeIntegrity" 

processorArchitecture="amd64" 

publicKeyToken="31bf3856ad364e35" language="neutral" 

versionScope="nonSxS" 

xmlns:wcm="http://schemas.microsoft.com/WMIConfig/2002/State" 

xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">

            <SkuPolicyRequired>1</SkuPolicyRequired>
 
       </component>
    </settings>
 
xmlns:cpi="urn:schemas-microsoft-com:cpi" />

</unattend>
Die unattend.xml kommt in den Ordner C:\test\answerfiles
Das Image mounten mit:

Code: Alles auswählen

Dism /Mount-Image /ImageFile:C:\test\images\install.wim /name:"Windows 10 Pro" /MountDir:C:\test\offline
Die unattend.xml anwenden auf das Image:

Code: Alles auswählen

DISM /Image:C:\test\offline /Apply-Unattend:C:\test\answerfiles\unattend.xml
ab hier könnte man jetzt schon das Windows (nachdem die Änderungen auf das Image mit Dism /Unmount-Image /MountDir:C:\test\offline /Commit angewendet hat) nach dieser Vorgehensweise hier in der VM erstellen:
viewtopic.php?f=334&t=25114&start=15#p364135
aber Vorsicht:
man hätte sich praktisch schon selbst ausgeschlossen und könnte nach dem Start von Windows keine Veränderungen mehr über Regedit.exe, cmd.exe etc. vornehmen.
Deshalb besser erst mal den "Manufacturing-Mode" auf das Image anwenden mit:

Code: Alles auswählen

reg load HKLM\Windows10S c:\test\offline\Windows\System32\Config\System

Code: Alles auswählen

reg add HKLM\Windows10S\ControlSet001\Control\CI\Policy /v ManufacturingMode /t REG_DWORD /d 1

Code: Alles auswählen

reg unload HKLM\Windows10S
dann
Das Image un-mounten und die Änderungen anwenden:

Code: Alles auswählen

Dism /Unmount-Image /MountDir:C:\test\offline /Commit
ggf. noch ein Cleanup durchführen:

Code: Alles auswählen

Dism /cleanup-mountpoints
bzw.

Code: Alles auswählen

dism /cleanup-wim
jetzt also die Install.wim in die VM oder eine ISO erstellen (letzteres noch nicht getestet).
Wenn man dann Windows 10 in S-Mode startet, kann man noch Änderungen im Manufactoring-Mode durchführen.
Den Manufactoring-Mode verlässt man, indem man den entsprechenden Schlüssel aus der Registry löscht:

Code: Alles auswählen

reg delete HKLM\system\ControlSet001\Control\CI\Policy /v ManufacturingMode
Nach einem Neustart verhält sich Windows 10 in S-Mode wie es soll: es werden nur noch Apps aus dem Store und signierte Apps (wie z.B. der MS Edge Browser) zugelassen.

Antworten