Frage: PC und Audio-Adapter

Du möchtest etwas verschönern, weißt aber nicht wie du anfangen sollst?
Egal welches Betriebssystem oder Programm, dann bist du hier richtig, auch als Gast.
Antworten
Mira

Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von Mira » 28.04.2021, 18:55

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich noch einmal, diesmal mit einer Hardware- und Software-Frage.

Der Hardware-Teil:
Ich möchte über meinen PC (Windows 10 Professional) an Videokonferenzen teilnehmen. Dabei möchte ich natürlich im Wechsel hören und reden können. Mein PC hat aber nur 1 Klinkeneingang. Ich habe im Internet folgende Adapter gesehen: „Klinke Audio Y-Adapter [1x Klinkenstecker 3.5 mm - 2x Klinkenbuchse 3.5 mm]“.
Rein optisch also genau das, was ich brauche, doch leider scheint es so zu sein, dass man in solche Adapter nur entweder Kopfhörer oder Mikrofone stecken kann, aber nicht beides gleichzeitig.

Jetzt meine Idee (und die Software-Frage):
Wenn man am PC ein Audiogerät herauszieht und dafür ein anderes einsteckt, kommt jedesmal ein Popup-Fenster von Windows, in dem man angeben soll, ob man Kopfhörer oder Mikrofon eingesteckt hat.
Könnte ich also theoretisch, wenn ich in meiner Konferenz von „selber reden“ auf „Zuhören“ und wieder zurück wechseln will, jedesmal schnell den Stecker des Mehrfach-Adapters aus der PC-Buchse ziehen, wieder reinstecken und im Popup-Fenster das jeweilige Gerät angeben, das ich benutzen will?
Selbst wenn es funktionieren sollte, würde es aber im laufenden Gespräch viel zu lange dauern.
Deswegen wollte ich euch fragen, ob man dieses Windows-Popup auch mit einem Mausklick aufrufen kann. Das wären nur 2 Klicks für mich, und diese kleine Verzögerung wäre wohl zu tolerieren.

Danke! Mira

Tante Google

Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von Tante Google » 28.04.2021, 18:55


Gast

Re: Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von Gast » 28.04.2021, 19:33

Das ist doch hanebüchener Unfug... Kauf dir ein ordentliches Headset mit integriertem Mikrofon. Dein Gegenüber bei einer Videokonferenz wird es dir danken. (Er hat nämlich weniger Störungen.)

Mira

Re: Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von Mira » 28.04.2021, 20:05

"Das ist doch hanebüchener Unfug..."
Entschuldige bitte. Ich glaube, es ist deutlich geworden, dass ich auf diesem Gebiet leider nicht wirklich viel Wissen habe. Genauso wie du wahrscheinlich auf anderen Gebieten auch nicht, in denen ich dann möglicherweise deutlich besser bin. Beispielweise darin, auf Menschen einzugehen und sie dort abzuholen, wo sie sind. :)

"Kauf dir ein ordentliches Headset mit integriertem Mikrofon. Dein Gegenüber bei einer Videokonferenz wird es dir danken. (Er hat nämlich weniger Störungen.)"

Möchtest du insgesamt sagen, dass es mit so einem Y-Adapter überhaupt nicht funktionieren kann ("hanebüchener Unfug"),
oder
möchtest du sagen, dass es prinzipiell doch funktioniert, und nur die Tonqualität schlecht sein wird ("Er hat dann nämlich weniger Störungen" als mit Headset)?

Benutzeravatar
DK2000
Legende
Legende
Beiträge: 5118
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von DK2000 » 28.04.2021, 20:43

Wenn das Gerät einen kombinierten Mic/Kopfhörer Buchst hat, dann sollte so ein Adapter passen:

https://www.amazon.de/POSUGEAR-Kopfh%C3 ... L14Y&psc=1

Gibt es viele verschiedene davon. Ist nichts besonderes. Und was die Qualität an sich angeht, hängt davon ab, was Du jetzt für ein Mikrofon hast. Kann man so pauschal nicht beurteilen.

Mira

Re: Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von Mira » 28.04.2021, 20:55

Danke, DK2000 ! So einen Adapter meinte ich. Schön, dass ich nicht extra ein Headset kaufen muss.

LG Mira :dankeschoen:

Mira

Re: Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von Mira » 28.04.2021, 20:58

Ach so, meine zweite Frage war noch, wie man mit möglichst wenig Aufwand zwischen den Geräten umschalten kann?

Gast

Re: Frage: PC und Audio-Adapter

Beitrag von Gast » 29.04.2021, 11:39

Videokonferenzen sind oft, durch das unterschiedliche technische Equipment der Teilnehmer, störungsbehaftet. "Hanebüchen" bezeichnet heutzutage ein "unverständliches" Vorhaben. Ich unterschied zwischen dir als Person und deinem Vorhaben, deine Person war also nicht gemeint, sondern dein Vorhaben. Mit viel Aufwand möglichst wenig Aufwand zu erhalten kommentiere ich jetzt besser nicht...

Antworten