[Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Du hast ein Tutorial für uns? Dann stell es hier rein oder schreib es gleich ins Wiki.
Forumsregeln
Ihr habt Tutorials die wir noch nicht haben?
Ihr habt Ergänzungen für unser Wiki ?

Solltet ihr mit dem Wiki nicht klarkommen, dann schreibt eure Tutorials, Faqs oder Ergänzungen hier ins Forum. Wir werden sie dann ins Wiki mit eurem Namen übertragen.

Wir bedanken uns schon einmal. Denn mit jedem neuen Tutorial helft ihr anderen Usern.
Antworten
Benutzeravatar
Nemo_G
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 163
Registriert: 10.05.2014, 10:09
Geschlecht:

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von Nemo_G » 27.11.2018, 17:06

  • Die SSUs (*.msu) müssen in die Install.WIM integriert worden sein.
  • Die dynamischen Updates (*.cab) müssen entpackt und deren Inhalt in den Ordner .\Sources kopiert werden; vorhandene Dateien sind zu überschreiben.
Gruß, Nemo
Lizenzfrage: Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware; jeder darf sie nutzen.
Sie ist aber nicht OpenSource; das heißt, der Nutzer darf sie nicht verändern!

Tante Google

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von Tante Google » 27.11.2018, 17:06


Benutzeravatar
DK2000
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 1938
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von DK2000 » 27.11.2018, 18:27

Die SSUs müssen aber auch in die Boot.wim (beide Images zwecks Größe) bzw. WinRE.wim, sofern man das kumulative Update auch dort anwenden will.

robin666
Frischling
Frischling
Beiträge: 29
Registriert: 10.11.2017, 16:58

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von robin666 » 27.11.2018, 19:11

Hallo Nemo,unter KB4469342 v2 + KB4470788 Windows 10 17763.167 (Manueller Download) im Release Preview Ring hier im Blog werden die SSus aber als *.cab nicht als *.msu angeboten diese muss man dann am besten denk ich mit Dism installieren.

Benutzeravatar
Nemo_G
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 163
Registriert: 10.05.2014, 10:09
Geschlecht:

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von Nemo_G » 27.11.2018, 22:17

Die als *.cab hier verfügbaren SSUs müssen (natürlich) mit DISM integriert werden.
Mit meiner Aussage ging ich von den regulär freigegebenen SSUs (*.msu) aus.
Dass Du mit den Previews "spielen" willst, konnte ich nicht ahnen.

Gruß, Nemo
Lizenzfrage: Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware; jeder darf sie nutzen.
Sie ist aber nicht OpenSource; das heißt, der Nutzer darf sie nicht verändern!

alles
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 54
Registriert: 04.10.2019, 15:36

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von alles » 11.12.2019, 04:35

Echt grandiose Anleitung, tolle Arbeit :thx:
Muss mich allerdings erst noch einarbeiten...

Eine Frage ist mir jetzt schon in den Sinn gekommen:
Was ist der Unterschied zwischen den Attributen /Compress:recovery und /Compress:maximum bzw. /Compress:max und wann wird was verwendet?


alles
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 54
Registriert: 04.10.2019, 15:36

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von alles » 12.12.2019, 03:48

Hey, toll, vielen Dank!
Wenn ich es richtig deute, wird das Attribut "maximum", auf welches man hier in älteren Beiträgen stößt, in dem Sinn nicht mehr verwendet und wurde quasi durch "max" ersetzt. Was nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass die ausgeschriebene Variante nicht mehr funktioniert...

Weil wir gerade dabei sind, hier die DEUTSCHE Ausgabe.

Benutzeravatar
DK2000
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 1938
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: [Tutorial] Win10-Setup-Stick oder -DVD inkl. Updates und neuen Treibern erstellen

Beitrag von DK2000 » 12.12.2019, 09:28

Das beiden Schalter /compress:maximum und /compress:max sind das selbe. Irgendwann dachte sich wohl er Programmierer von DISM, dass man Maximum als Max abkürzen kann und aus Gründen der Kompatibilität beides eingebaut hat. Kann man derzeit beide verwenden. Das Ergebnis ist das Selbe.

Und der Schalter /rompress:recovery erzeugt eine ESD. Das ist im Grunde genommen auch nur eine WIM, allerdings mit hoher Kompressionsrate, da hier an andere Algorithmus verwendet und ein Solid Archive erstellt wird.

Antworten