Treiberproblem mit Grafikkarte ATI RS 690M [gelöst]

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:) ;) :smile: :lol: :hihi: :D :rofl: :muahah: :( :pff: :kopfstreichel: :ohno: :betruebt: :heulen: :kopfkratz: :duckundweg: :o :? :oops: :psst: :sauer: :-P :daumenrunter: :daumen: :dankeschoen: :thx: :dafür: :gähn:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Treiberproblem mit Grafikkarte ATI RS 690M [gelöst]

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von Ben » 13.10.2018, 20:45

Ich hatte auch gegoogelt und zwar danach "ATI RS 690M" da wurde mir dann als erstes diese Seite von Wikipedia angezeigt.
https://de.wikipedia.org/wiki/AMD-690-Serie
In der die Ganze 690 Chipsatz Serie aufgezeigt wird, da steht dann auch welche Grafik im Chipsatz integriert ist.
Und den Treiber im Update Katalog habe ich unter der Adresse gefunden. Da hatte ich in die Suchzeile dann einfach "Radeon x1200" eingegeben.
https://www.catalog.update.microsoft.co ... deon+x1200

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von daghaedd » 13.10.2018, 20:12

Trara, trara, trara
Ati Radeon X1200 series installiert, erscheint korrekt im Ger#ätemanager unter Grafikkarte.
Dabei bin folgendermassen vorgegangen:
Die CAB Datei aus dem Link von BEN habe ich in einen Hilfsordner entpackt.
Dann habe ich die komische Grafikkarte von MS im Gerätemanager deinstalliert.
Anschliessend im Gerätemanager bei Grafikkarten die Ansicht auf 'Ausgeblendete Geräte anzeigen' eingestellt.
Danach eine Installation geänderter Hardware mit Durchsuchen der Platte aufgerufen und den Hilfsordner mit der CAB Datei aufgerufen und installiert.
Es erschien die die ATI Radeon X1200 im Gerätemanager unter Grafikkarten.
Jetzt funktioniert auch alles, schöne saubere Display-Einstellungen.

Tausend Dank an mainmoin und Ben.

Und Ben, ich habe gegoogelt wie verrückt, aber die Ergebnisse, die ich von Dir hatte, habe ich nichrt rausbekommen. Teile doch bitte etwas Dein Herrschaftswissen mit uns Sterblichen. Wie kommst Du an diese Informationen?

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von moinmoin » 13.10.2018, 16:31

Normalerweise sollte es doch ausreichen über den Geräte-Manager Treiber vom PC den Ordner anzugeben.
Die richtige *.inf Datei sollte dann automatisch ausgewählt werden.

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von daghaedd » 13.10.2018, 16:28

@ben
Ich habe die cab Datei für die 64bit Version mal in einen Hilfsordner entpackt. Wahrscheinlich ist eine inf-Date zuständig, aber da gibt es über 20 Stück. Kennst Du Dich aus und weißt, wie und mit welcher Daei ich die Installation versuchen soll?

@Mav
Ich kenne mich mit den Acer emachines G625 eigentlich recht gut aus. Die haben die Graka fest verlötet. Da tut sich nichts.

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von Mav » 12.10.2018, 20:53

hier ist eine Artikelbeschreibung für den Acer emachine G625:
ftp://ftp.emachines.com/notebook/G625/M ... G_0223.pdf
Laut technische Daten ist tatsächlich eine ATI Radeon Xpress 12x0 verbaut

Laut AMD/ATI ist der Support seit XP/Vista eingestellt (also schon etwas länger *räusper*)

mit anderen Worten: Windows versucht einen mit WIN10 kompatiblen Treiber zu installieren, der auf der Grafikkarte funktioniert.
Da es diesen nicht gibt (eben nur XP-Vista), kann Windows nur einen Ausweichtreiber nehmen, der dir zumindest ein Bild anzeigt, aber nicht alle Funktionen und Bildformate unterstützt.

Was du versuchst (für ein XP-Gerät einen aktuellen Treiber für Win 10 zu suchen), ist eigentlich Energieverschwendung (wenn ich es mal so krass ausdrücken darf)
da dein Rechner insgesamt noch gut zu funktionieren scheint, würde ich dir eigentlich eine neue Grafikkarte empfehlen, aber es gibt beim Läppi zuviele Punkte die dies verhindern können - zumal es sich (wenn es denn geht) aus Kostengründen oft nicht lohnt.
- Du musst zunächst herausfinden, ob die eingebaute Grafikkarte in einem MXM-Slot steckt, oder fest verbaut ist.
Bei zweiterem ist idR. eine Aufrüstung nicht möglich. Ist der MXM-Slot vorhanden, könnte man eine neue Graka einbauen (mit der richtigen Größe) allerdings ist Grafikkartenleistung sehr stark an die Wärmeabfuhr des Rechners gekoppelt - Leistungsstarke Karte = mehr Wärme
Prinzipiell, müsstest du deinen Rechner nehmen und zu einem Fachhändler bringen.
Dieser müsste dann herausfinden, welche Rüstmöglichkeit vorhanden ist (wenn überhaupt) und ob diese zum Rechner passt.

beim Desktoprechner ist das alles viel einfacher..... :kopfstreichel:

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von Ben » 12.10.2018, 18:58

Was ich noch gefunden habe im Microsoft Update Katalog für die Radeon x1200 ist ein Treiber für Windows 7 vom 1.12.2008.

Version für 32Bit
http://download.windowsupdate.com/msdow ... a25d79.cab
Version für 64Bit
http://download.windowsupdate.com/msdow ... 253f02.cab
Müsste man versuchen diesen Treiber zwangsweise zu installieren. Ist aber nicht garantiert das das funktioniert.
Ansonsten gibt es keine Treiber mehr für Windows 10.

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von daghaedd » 12.10.2018, 16:55

@Ben
Ich habe nochmal mit Everest die Parameter auf dem Rechner ausgelesen und Screenshots angefertigt.

http://img4web.com/view/L8RFU
http://img4web.com/view/TQ26A

Danke für Deinen Link, ich habe die Catalyst Software für Vista 64bit und WDM Integradet Driver heruntergeladen. WDM Integradet Driver funktioniert nicht unter Windows, es kommt eine Fehlermeldung, dass die Software auf dem Gerät nicht installierbar ist.

Catalyst habe ich per Express-Installation installiert. Die Installation lief auch durch. Anschließend ließ sich aber auf dem Rechner nirgendwo irgendwie ein Programm, das annähernd wie Catalyst aussieht aufrufen. Im Startmenü ist es nicht vorhanden.

Der Rechner ist ein Acer emachine G625 Model-No. KBWH0, schätze so 4 oder 5 Jahre alt.

Also, es ist nicht möglich, für die Grafikkarte ATI Radeon RS690M einen Treiber aufzufinden, geschweige denn zu installieren.

Es wird immer der fehlerhafte Treiber ‚Microsoft Basic Display Adapter‘ installiert, welcher nur die beschränkten Einstellungsmöglichkeiten hat, wodurch eine korrekte Einstellung der Displaydarstellung nicht möglich ist.

Ich sehe nur eine Möglichkeit, MS anzuschreiben und ihnen mitzuteilen, dass sie einen schwerwiegenden Programmfehler in ihrem Windows10 Version 1803 bzgl. dieses Grafiktreibers haben.

@moinmoin
Kennst Du bei MS eine Anlaufstelle, wo man solche Fehler melden kann?

Update
Wie ich soeben feststelle, meldet die Catalyst Installationssoftware, dass die Installation erfolgreich war. Der Installationsorder Ordner ..\Programm Files\ATI Technologies aber völlig leer ist.

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von Ben » 11.10.2018, 20:16

Wenn es wirklich eine ATI RS 690M Grafik ist, ist die ja 11 Jahre alt und die Bezeichnung dafür ist ATI Radeon X1200. Der letzte Treiber dafür von AMD (ATI) ist vom 24.2.2010 und für Windows Vista.
https://www.amd.com/de/support/graphics ... deon-x1200
Für Windows 10 gibt es nur den Microsoft Basic Display Adapter Treiber von MS.

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von daghaedd » 11.10.2018, 20:04

AMD ist auch so ein Laden wie MS, nicht so groß aber genau so schlimm.
Die Karte (oder Chipsatz) ist ATI RS 690M. Ist auf der AMD Seite bei den Treibern nicht zu finden.
Vielleicht kennt sich jemand besser aus und findet den Treiber.

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von moinmoin » 11.10.2018, 19:16

Ich hab ne Nvidia ;)

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von daghaedd » 11.10.2018, 18:50

Wenn Du das nicht weißt, wer soll es dann wissen?

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von moinmoin » 11.10.2018, 18:19

Gibt es keinen vollständigen AMD Treiber, den man sogar entpacken und die *.inf Datei manuell im Geräte-Manager hinzufügen kann?

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von daghaedd » 11.10.2018, 18:05

Hallo,
nun habe ich das alles noch einmal nachvollzogen. Die Installation ist auf dem neuesten Stand, Version 1803 (Build 17134.345). Wie bereits aus dem Posting von moinmoin zu entnehmen ist, gibt es nur noch drei Skalierungsmöglichkeiten:
800 x 600;
1024 x 768;
1152 x 864.
Im Gerätemanager wird unter Grafikkarte nur noch ein Eintrag namens ‚Microsoft Basic Display Adapter‘ angezeigt. Ich habe auf der AMD-WebSite im Bereich der Treiber das Programm ‚radeon-software habe auf -adrenalin-18.9.3-minimalsetup-181005_web.exe‘ gestartet, welches die Windows-Installation scannt und automatisch den richtigen Treiber installiert. Dieses Programm lief durch und meldete, dass der richtige Treiber bereits installiert sei. Dies ist also der MS-Totschlagtreiber für die Grafikkarte namens ‚Microsoft Basic Display Adapter‘.
Dann habe ich das Programm ‚DriverStoreExplorer v0.9.10‘installiert. Das bringt überhaupt nichts. Es zeigt nur eine Nvidia-Karte an, eine Vorgängerinstallation anderer Grafikkarten wird nicht angezeigt. Da es eine frische Installation ist, wohl auch nicht vorhanden. Also lässt sich auch nichts zurücksetzen.
Deshalb habe ich im Gerätemanager den Eintrag deinstalliert und den Rechner neu gestartet. Es wurde wieder ‚Microsoft Basic Display Adapter‘ im Gerätemanager angezeigt.
Auf einem anderen Rechner, ebenfalls Version 1803 (Build 17134.345) habe ich eine ‚NVIDIA GeForce 9100M G‘. Rufe ich dort in den Einstellungen die Option ‚Anzeige‘ auf, so kann ich ‚Erweiterte Skalierungseinstellungen‘ aufrufen. Hier kann ich jede mögliche Einstellung vornehmen, von 800 x 600 bis 1140 x 900. Diese Option ‚Erweiterte Skalierungseinstellungen‘ kann ich bei dem Rechner mit den fehlerhaften Display-Einstellungen nicht einstellen. Dort habe ich nur die Einstellungsmöglichkeiten 800 x 600, 1024 x 768 und 1152 x 864. Alle drei Modi zeigen fehlerhafte Displayeindarstellungen an.
Die Darstellungen auf dem Monitor sind teilweise verzerrt. Die Uhr aus den Gadgets erscheint als ovaler Kreis.
Was macht eigentlich ein Händler, der einen Rechner verkaufen will und die Display-Darstellung nicht hinkriegt.
Ich halte das für einen schwerwiegenden Programmfehler.

Der Frage wäre, wie kann man MS auf das Problem aufmerksam machen?
Gibt es dort Ansprechpartner für so ein Problem?
Interessant wäre deren Reaktion?
Sehen die das auch als schwerwiegenden Programmfehler?

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von daghaedd » 10.10.2018, 18:54

Ja, jetzt wir mir einiges klar. Aufgrund des Beitrages von moinmoin gibt es bei MS nur noch drei Einstellungsmöglichkeiten für die Grafikkarte. Das ist schon recht frech von MS. Auch wird in meinem Fall die Icons auf dem Startbildschirm verzerrt dargestellt, gleich welche Modi ich einstelle.
Ich habe mit Paragon ein Restore einer Windows Version gemacht, welche auf einem Acer emachine G620 installiert war. Wenn ich jetzt mit DriveStoreExplorer den vorherigen Treiber einstelle, kann es sein, dass dieser nicht zu der neuen Hardware passt.
Nun, ich werde mir zunächst mal den DriveStoreExplorer ansehen. Dank an Grafiktreiber für den Hinweis.

Re: Treiberproblem mit Grafikkarte

von moinmoin » 10.10.2018, 17:57

Mal in Anlehnung an Graphiktreiber
Hier der Link mit Bildern.
https://www.deskmodder.de/blog/2017/11/ ... 0-loesung/

Nach oben