Windows Sandbox aktivieren deaktivieren Windows 10: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Voraussetzungen für die Windows Sandbox)
(Voraussetzungen für die Windows Sandbox)
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 24: Zeile 24:
  
 
==Voraussetzungen für die Windows Sandbox==
 
==Voraussetzungen für die Windows Sandbox==
'''Hinweis: Mit der Version Version 18362.325 funktioniert die Sandbox wieder. '''
+
'''Hinweis: Ab der Version Version 18362.325 funktioniert die Sandbox wieder. '''
 
* [https://www.deskmodder.de/blog/2019/08/21/kb4512941-windows-10-1903-18362-325-manueller-download-kb4515530-als-ssu/ KB4512941 Windows 10 1903 18362.325 (Manueller Download)]
 
* [https://www.deskmodder.de/blog/2019/08/21/kb4512941-windows-10-1903-18362-325-manueller-download-kb4515530-als-ssu/ KB4512941 Windows 10 1903 18362.325 (Manueller Download)]
 +
 +
  
 
[[Datei:Windows Sandbox aktivieren Windows 10.jpg|thumb]]
 
[[Datei:Windows Sandbox aktivieren Windows 10.jpg|thumb]]

Version vom 22. August 2019, 10:32 Uhr

Ab der Windows 10 1903 bekommt Windows 10 eine neue Funktion. Die Windows Sandbox ist dafür gedacht, um schnell zum Beispiel ein Programm auszuprobieren, ohne dass man keine Änderungen am eigentlichen System vornehmen muss.

Denn die Windows Sandbox stellt eine abgeriegelte Windows 10 Version bereit, in der man Test unternehmen kann. Beendet man die Sandbox, dann werden auch alle neuen Programme oder Einstellungen, die man vorgenommen hat gelöscht.

Das ist sehr praktisch, da man so etwas ausprobieren kann, eben ohne dass das eigentliche Windows 10 in Mitleidenschaft gezogen wird, da die Sandbox abgeriegelt arbeitet. Ähnlich einer virtuellen Maschine nur eben ohne Speicherungsfunktion.

  • Wichtig: Aktuell unterstützt die Windows Sandbox keine Installationen, die einen Neustart benötigen. Somit können diese Programme derzeit nicht getestet werden.

Wir zeigen euch wie ihr die Windows Sandbox aktivieren oder deaktivieren könnt.


Auch interessant:


Dieses Tutorial ist für die Windows 10 1903 (und höher) geeignet.


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.


Voraussetzungen für die Windows Sandbox

Hinweis: Ab der Version Version 18362.325 funktioniert die Sandbox wieder.


Windows Sandbox aktivieren Windows 10.jpg
  • Die Virtualisation muss im Bios aktiviert sein (VT-x)
  • Mindestens 4 GB Ram (8 GB sind besser) sollten installiert sein
  • 1 GB an freiem Speicherplatz sollte vorhanden sein.
  • Die CPU muss mindestens über 2 Core verfügen (4 Core + Hyperthreading sind natürlich besser)
  • Hyper-V ist nicht notwendig.


Windows Sandbox über Programme und Features aktivieren

Der kurze Weg:

  • Windows-Features in die Suche der Taskleiste eingeben und starten

Der längere Weg:

  • Systemsteuerung in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • Programme und Features öffnen und links dann Windows-Features aktivieren oder deaktivieren

Der ganz lange Weg:

  • Einstellungen öffnen -> Apps
  • Hier nun nach unten scrollen und unter Verwandte Einstellungen "Programme und Features" aufrufen
Windows Sandbox aktivieren deaktivieren Windows 10.jpg

Hier wird nun die Windows Sandbox aktiviert. Nach einem Neustart findet ihr dann im Startmenü den Eintrag Windows Sandbox. Diese nun starten und ihr könnt nun testen was ihr wollt.


Windows Sandbox in der Windows 10 Home nachrüsten

Die Windows Sandbox kann auch in der Windows 10 Home nachinstalliert werden.

Das haben wir einmal ausgelagert.


Windows Sandbox über PowerShell aktivieren oder deaktivieren

Wer keinen Haken setzen möchte, kann die Windows Sandbox auch über PowerShell aktivieren

  • Windows-Taste + X PowerShell (Administrator) starten
  • Den Befehl
    Enable-WindowsOptionalFeature –FeatureName "Containers-DisposableClientVM" -All -Online

hineinkopieren und Enter drücken. Nach einem Neustart (wird in PowerShell angefordert) wird dann die Windows Sandbox aktiviert.

Um die Sandbox wieder zu deinstallieren verwendet man diesen Befehl:

  • Disable-WindowsOptionalFeature –FeatureName "Containers-DisposableClientVM" -Online


Windows Sandbox über die Eingabeaufforderung aktivieren oder deaktivieren

Natürlich geht es auch über die gute alte cmd.exe

  • Eingabeaufforderung in die Suche der Taskleiste eingeben und als Administrator starten
  • Den Befehl
    Dism /online /Enable-Feature /FeatureName:"Containers-DisposableClientVM" -All

hineinkopieren und Enter drücken. Nun einen Neustart ausführen und die Sandbox kann verwendet werden.

Die Windows Sandbox deaktivieren.

Auch hier startet man die Eingabeaufforderung als Administrator und gibt den Befehl

  • Dism /online /Disable-Feature /FeatureName:"Containers-DisposableClientVM"
    ein.


Windows Sandbox startet nur kurz und beendet sich wieder

Es kann durchaus vorkommen, dass beim ersten Start der Sandbox, die Daten nicht korrekt angelegt werden. Das hat zur Folge, dass die Windows Sandbox kurz startet, mehr aber nicht.

Ein Workaround bislang:

  • Einen neuen Benutzer anlegen und dort dann die Sandbox starten.
  • Startet die Sandbox hier korrekt, kann man zurück zum eigentlichen Benutzeraccount wechseln und die Sandbox dort starten.


Danke an Peter für den Hinweis.



Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp oder Änderung zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box, damit unser Wiki immer aktuell bleibt. Bitte den Namen oder Link mit angeben.

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Dann nutze bitte unser Forum und nicht die Tipp-Box! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Neue Tutorials für Windows 10 Top 10 der Tutorials für Windows 10