Windows 10 Defender Benachrichtigung nach dem Scan aktivieren oder deaktivieren: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Automatische Übermittlung an Microsoft deaktivieren)
(Windows Defender Benachrichtigungen bis Windows 10 1703)
Zeile 33: Zeile 33:
  
 
==Windows Defender Benachrichtigungen bis Windows 10 1703==
 
==Windows Defender Benachrichtigungen bis Windows 10 1703==
 +
<spoiler text="Einfach aufklappen + ">
 
[[Datei:Windows-defender-benachrichtigungen-info-center-popup-de-aktivieren.jpg|thumb]]
 
[[Datei:Windows-defender-benachrichtigungen-info-center-popup-de-aktivieren.jpg|thumb]]
  
Zeile 49: Zeile 50:
 
**0 = Aktiviert - Nach einem Scan mit dem Windows Defender wird man benachrichtigt, ob der Defender etwas gefunden hat oder nicht.
 
**0 = Aktiviert - Nach einem Scan mit dem Windows Defender wird man benachrichtigt, ob der Defender etwas gefunden hat oder nicht.
 
**1 = Deaktiviert - Keine Benachrichtigungen per Popup oder im Info-Center
 
**1 = Deaktiviert - Keine Benachrichtigungen per Popup oder im Info-Center
 +
</spoiler>
  
 
==Automatische Übermittlung an Microsoft deaktivieren==
 
==Automatische Übermittlung an Microsoft deaktivieren==

Version vom 19. März 2018, 15:39 Uhr

Mit der Windows 10 (1607) Anniversary Update hat Microsoft dem Windows Defender eine neue Funktion eingebaut. Nach einer Überprüfung auf Viren, die der Windows Defender immer mal wieder macht, wird dann eine Benachrichtigung als Popup und auch im Info-Center angezeigt. Ist natürlich praktisch, damit man immer auf dem Laufenden ist. Diese Benachrichtigung kann man aktivieren oder deaktivieren. Wie es geht, zeigen wir euch jetzt.


Dieses Tutorial ist für die Windows 10 1607, 1703, 1709, 1803 und höher geeignet.


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Benachrichtigungen aktivieren deaktivieren

Windows Defender Benachrichtigungen deaktivieren.jpg

Mit der Windows 10 1709, 1803 ändern sich die Wege für die Einstellungen, da diese in das Windows Defender Security Center ausgelagert wurden.

  • Das Windows Defender Security Center öffnen
  • Viren und Bedrohungsschutz -> Einstellungen für Viren und Bedrohungsschutz öffnen
  • Im neuen Fenster nach unten scrollen zu "Benachrichtigungen -> Benachrichtigungseinstellungen ändern
  • Hier kann man nun einzelne Benachrichtigungen, oder alle deaktivieren bzw. wieder aktivieren.


Benachrichtigungen in der Registry deaktivieren

Diese Änderungen lassen sich auch in der Registry einstellen.

  • Windows-Taste + R regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\Microsoft\Windows Defender\Reporting\ gehen
  • Im rechten Teil nun ein Rechtsklick / Neu / DWORD-Wert (32Bit) mit dem Namen DisableEnhancedNotifications erstellen.
  • Diesen nun per Doppelklick öffnen und den Wert:
    • 0 = Aktiviert - Nach einem Scan mit dem Windows Defender wird man benachrichtigt, ob der Defender etwas gefunden hat oder nicht.
    • 1 = Deaktiviert - Keine Benachrichtigungen per Popup oder im Info-Center



Windows Defender Benachrichtigungen bis Windows 10 1703

Einfach aufklappen +


Automatische Übermittlung an Microsoft deaktivieren

Automatische Uebermittlung von Bespielen Hinzufuegen Windows 10 Defender.jpg

Möchte man nebenbei auch die Automatische Übermittlung von Beispielen aus dem Scan an Microsoft deaktiviren, dann kann man auch dies tun.

  • Windows Defender Security Center öffnen -> Viren und Bedrohungsschutz
  • Einstellungen für Viren und Bedrohungsschutz -> Automatische Übermittlung von Beispielen
  • An = Beispiele nach dem Scannen der Festplatte wird an Microsoft übermittelt - Damit wird der Cloudbasierte Schutz verbessert.
  • Aus = Es wird nichts an Microsoft übermittelt
    • Der Hinweis erscheint "Die automatische Übermittlung ist deaktiviert. Ihr Gerät ist möglicherweise gefährdet."
    • Hier nun auf Hinzufügen drücken. Damit akzeptiert Windows 10 deine Einstellung und der Schutz wird nun wieder mit einem gründen Haken angezeigt. Unterlässt man es, sieht man in der Taskleiste (Systray) und im Hauptfenster immer ein gelbes Dreieck.

In der Registry lassen sich die Einstellungen auch vornehmen.

  • Windows-Taste + R regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Defender\Spynet\ gehen
  • Im rechten Fenster nun SubmitSamplesConsent doppelt anklicken und den Wert:
    • 1 = Aktiviert - Beispiele nach dem Scannen der Festplatte wird an Microsoft übermittelt
    • 0 = Deaktiviert - Es wird nichts an Microsoft übermittelt



Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp oder Änderung zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box, damit unser Wiki immer aktuell bleibt. Bitte den Namen oder Link mit angeben.

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Dann nutze bitte unser Forum und nicht die Tipp-Box! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  2. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  3. Startmenü reparieren Windows 10
  4. Automatische Updates deaktivieren oder auf manuell setzen Windows 10
  5. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  6. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  7. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  8. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10 und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  9. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  10. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft


+ Top 11 bis 25