PDA-Modding

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

PDA-Modding (im Aufbau)

Na gut, dann wollen wir mal schauen, wie wir einen PDA ein bissl aufmucken können.

Schöne Mädels hin oder her, mancher PDA-Desk schaut so aus:

Ana.jpg

Das mag ganz nett sein, aber es ist ein PDA und da sollte man doch eine Menge mehr an Infos rausholen können, um alles auf den ersten Blick zu haben, zB so:

Nr. 1:

PDAScreenGANT.jpg

Nr. 2:

Screendb001.jpg

Diese beiden Desks zeigen, was - mit relativen einfachen Mitteln - mit einem PDA-Desk alles zu machen ist. Dabei stellen die beiden jedoch nur einen Bruchteil dessen dar, was sich am Markt tummelt. Da ich diese beiden Desks auf meinem PPC hatte, werde ich mal beginnen, diese zu erklären. Es werden/können noch weitere Tools folgen, aber zunächst mal diese beiden.

Grundsätzlich unterscheiden einen PDA-Desk natürlich einiges vom PC. Das Dingen nennt man "Heute-Bildschirm". Auch kann man - zumindest ohne Tools - nicht einfach irgendwelche Buttons oder Grafiken dort ablegen. Da muss man auf eine etwas andere Weise ran.

Für das Design eines PPCs ist ein Dingen ausschlaggebend, wie beim PC auch: das Theme. Dieses liegt immer als *.tsk File vor und muss sich entweder im Verzeichnis "My documents" oder "Windows" befinden, sonst wird es nicht ausgelesen. Das TSK-File bestimmt das Aussehen von allem: der oberen und unteren Leiste, der Schriftfarbe und dem Heute-Bildschirm und auch das Hintergrundbild und das Startmenü (d.h. konkret, das Hintergrundbild des Startmenüs). Für die Erstellung eines eben solchen verwendet man am besten den Microsoft Theme Generator. Der ist Freeware und sehr selbsterklärend. Installieren, Hintergrundbildchen auswählen (kann im Tool beschnitten, invertiert, gegraut, ... werden), Farbe für die Schrift aussuchen und das wars dann fast schon. Nun müsst Ihr nur noch die Qualität der Kompression einstellen (natürlich immer maximale Qualität) und auf "Generate" klicken, schon habt Ihr eine Datei im *.tsk-Format, die auf Wunsch auch gleich auf den PPC gespielt und als Theme verwendet wird.

Manuell kann man die Themes auswählen, indem man diesem Pfad folgt: Start -> Einstellungen -> Heute

Entsprechendes Design anklicken und oben auf "OK" klicken, damit wird es aktiv.

So einfach und wichtig dieses Tool ist und bleibt, so beschränkt sind die Ergebnisse. Mehr als der Screen mit Ana Sophia drauf wird dabei nicht herauskommen. Dazu braucht es mehr...


...und damit sind wir bei Nr. 1

Ich sagte, der Theme Generator ist weiterhin essentiell, und an diesem Desk sieht man, warum: mit ihm erstellen wir wieder ein TSK mit dem Hintergundbild und dem Startmenü, die Leiste oben und unten ist egal. Allerdings finde ich es wichtig, dass das Hintergrundbild relativ hell ist, um auf dem Screen eine schwarze Schrift für die Darstellung der Termine etc.zu realisieren. Auch wenn es anders möglich ist: das ist am übersichtlichsten und einfachsten zu lesen.

Haben wir das geschafft, aktivieren wir dieses Theme wie oben beschrieben.

Damit haben wir nun schon ein wesentliches optisches Merkmal hinter uns gebracht, der Rest ist noch einfacher oder - wenn man will - auch etwas fisseliger.

PPCs haben die negative Eigenschaft, dass Programme nur in den Hintergrund gelegt werden, wenn man auf "Schließen" klickt. Das kann nervig sein und an die Grenzen des Speichers führen. Lösung? Ein Taskmanager muss her, der Programme zuverlässig beendet. Und, was für ein Glück, dieser ist auch Skinning-fähig! Damit motzen wir nun unsere obere und die untere Leiste gehörig auf. Dazu verwenden wir am besten Wisbar Advanced von Lakeridgesoftware....


Danke an Silencer!!!

================================

Mist, hier muss ich auch mal weitermachen...