Eigene Styler Toolbar erstellen

Aus Deskmodder Wiki
Version vom 15. Juli 2009, 11:25 Uhr von Moinmoin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erstellen einer eigenen Syler-Toolbar

OK, für die meisten sieht die Standard-Toolbar des Tools Styler vielleicht etwas langweilig aus, oder die aus dem Internet sind einfach nicht das Richtige. Dann kann man sich, mit einem Bildbearbeitungsprogramm, und einem Texteditor (Notepad) damit befassen, eine eigene Toolbar zu kreieren.

Vorbereitung

Die Toolbars für Styler befinden sich normalerweise im Installationsverzeichnis, bzw.: "C:Programme\Styler\TB\skins\Styler's"

So. Der Standardstyle liegt im Ordner "default" im Styler's-Verzeichnis. Dieser (bzw. der zu bearbeitende Toolbar-Style) sollte erst einmal gesichert werden. Darin solten sich im Fall des Standardstyles 11 Dateien befinden, 10 Bilddateien und eine Textdatei.

Bilder bearbeiten

Die Bilddateien können mit einem Bildprogramm angepasst werden. Danach kann man die Toolbar aktivieren und sehen, ob es was geworden ist. Erst die Toolbar aktivieren, wenn alles fertig ist, sonst kann Styler nicht auf die sich in der Bearbeitung befindlichen Bilder zugreifen.

Natürlich kann jede x-beliebige Styler-Toolbar so bearbeitet werden. Natürlich hat aber jede andere Dateien und eine andere Struktur. Die kann man auch ändern:

Struktur bearbeiten

Jede Toolbar hat eine eigene Struktur. Die Positiononen der einzelnen Elemente werden von einer Textdatei bestimmt, der zugehörigen Toolbar-Datei im jeweiligen Verzeichnis. Diese setzt sich im Großen und Ganzen wie folgt zusammen:

  • Aus der Konfiguration für den Internet Explorer ([IE])
    • Einstellungen und Position der Adressleiste
    • Einstellungen und Position des Suchfeldes
    • Buttons wie: Zurück, Vorwärts, Home, ... und ggf. anderen Optionen.
  • Aus der Konfiguration für den Windows Explorer ([explorer])
    • Einstellungen und Position der Adressleiste
    • Einstellungen und Position des Suchfeldes
    • Buttons wie: Zurück, Vorwärts, Home, ... und ggf. anderen Optionen.
  • Aus Infos über Autor und Version. ([info])

Aso stehen IE und WE nicht weit auseinander mit ihren Eigfenschaften der Toolbar. Erst einmal beschäftigt sich der Guide mit dem Explorer:

Explorer

OK. Man kann natürlich auch erst die Position der Elemente bestimmen, und dann die Bilder bearbeiten. Beides hat seine Vorteile. Jedenfalls kann man nun die Struktur mit Hilfe des Editors bearbeiten. Hinter den Elementen stehen seltsame Zahlen. Diese stehen für die Position auf dem Bildschrim. In unserem Beispielstyle ("default") steht unten ein "bandheight" und ein "bandwidth". Bei anderen kann das auch unten stehen, der Name ist bei allen Elementen bei allen Toolabrstyles gleich, sehr praktsich. Diese beiden Werte verkörpern z.B. die Höhe und Breite der Toolbar.

Werte:

  • bandheight=26 Toolbarhöhe
  • bandwidth=158 Toolbarbreite
(Die Inhalte der Toolbar werden bei der Werteänderung nicht skaliert sondern einfach abgeschnitten, bzw. der Hintergrund der Toolbar wird erweitert !)
  • folders=folders.png,0,4
  • addressImageMergins=2,3
  • back=back.png,-120,3
  • up=up.png,-96,3
  • forward=forward.png,-69,3
  • option=option.png,-30,3
Der erste Wert symbolisiert die X-Achse. Je größer der erste Wert, desto weiter rutscht das Element nach links, je kleiner, desto weiter rutscht es nach rechts. Der zweite Wert symbolisiert die Y-Achse. Je höher der wert, desto weiter rutscht das Element nach unten, je kleiner, desto weiter rutscht es nach oben.
  • addressEdit=address.png,60,4,-132
  • addressEditMergins=4,3,4,2
Diese Werte stehen auch für Positionen. Der erste Wert steht für eine Bewegung nach rechts, der Rest wurde bisher noch nciht wirklich aufgedeckt.
  • addressEditTextColor=64,64,64
Einmal die Farbe des Textes im Adressfeld. (0,0,0=Schwarz, usw...)
  • addressImageMergins=2,3

"Achtung: Niemals einen Wert entfernen (bzw. de Adressleiste)! Denn dann kann man nochmal beginnen, zumindest mit dem Bearbeiten der Textdatei. Man kann die Elemente nicht löschen, sondern man muss sie einfach aus dem Bereich der Toolbar entfernen."

Internet Explorer

Ist eigentlich genau das gleiche wie im WE.

Fertig

Und das war's im Prinzip schon. Hoffe es hat geholfen.

--Ocean32--