Dienste in Windows 7 einstellen - deaktivieren

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dienste01.jpg


Wichtig!
Diese Einstellungen in den Bildern sind für einen PC oder HTPC ohne Netzwerk und ohne W-Lan


Einige von euch werden vielleicht einen HTPC besitzen auf dem Windows 7 läuft.

Dort kommt es auf Leistung an, die für 1080p-Filme oder sogar 3D-Filme gebraucht wird. Aber auch ein normaler PC kann durch die Abschaltung von Diensten profitieren.

Andreas aus unserem Forum hat uns nun seine Einstellungen zur Verfügung gestellt mit denen er seinen PC und auch HTPC laufen hat.

Aber beachtet: Sein PC/HTPC ist an keinem Netzwerk angebunden. Dadurch ist es möglich viele Dienste zu deaktivieren.

Durch den Einsatz eines Routers mit einer Hardwarefirewall ist es auch möglich die Windowseigene Firewall zu deaktivieren.

Auch interessant:


Dienste02.jpg
Dienste03.jpg
Dienste04.jpg

Wie komme ich zu den Diensten

  • Systemsteuerung/ Verwaltung/ Dienste
  • Oder Start und Dienste eintippen und starten

Worauf muss man achten

Jede Ansicht der Dienste ist verschieden. Da z.B. einer eine Logitech-Tastatur oder Microsoft-Maus benutzt.

Deshalb sollte man sich jeden Eintrag genau anschauen.

Ist man sich unsicher bei einem Dienst, einfach einen Rechtsklick / Eigenschaften oder Doppelklick und im Reiter Abhängigkeiten kann man nachschauen ob ein Dienst von einem anderen Dienst abhängig ist.

Hat man einen W-Lan Anschluss, muss man die Einstellungen für:

  • Automatische WLAN-Konfiguration
  • Extensible Authentication-Protokoll

so lassen wie sie sind.

Will man die Sicherheitsdienste von Windows 7 nutzen, muss man die Einstellungen für:

  • Windows Sicherung
  • Windows Firewall
  • Sicherheitscenter
  • Volumenschattenkopie
  • Windows Defender
  • Windows Update

so lassen wie sie sind.

Hat man keine SSD auf dem das Betriebssystem installiert ist, muss man die Einstellungen für:

  • Defragmentierung

so lassen wie sie sind, oder ein externes Defragmentierungstool benutzen.

Hat man mehrere Benutzeraccounts angelegt, muss man die Einstellungen für:

  • Sekundäre Anmeldung

so lassen wie sie sind.


Schaltet man diesen Dienst auf deaktiviert, startet der PC nicht mehr. Dann hilft nur noch das Backup das ihr vorher erstellt habt.

Was hab ich vom deaktivieren der Dienste

Auf High-End Rechnern wird man eine Änderung kaum oder wenig spüren. Gerade Anfänger sollten sich vorher kundig machen, bevor sie alles wild deaktivieren.

Aber bei meinem kleinen HTPC ein Asrock Ion 330HT-BD mit einem Atom 1,6 Ghz Dual CPU hat sich unter anderem der Start von Windows beschleunigt. Und auch 3D-Filme die vorher mit 90-100% CPU-Last gelaufen sind und nur ruckelten, liefen danach mit 40-60% CPU-Last fliessend durch.

Ihr habt Fragen? Dann ab ins Forum

Vielen Dank an Andreas für die Bilder und die lange Testerei um auf dieses Ergebnis zu kommen.