LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Antworten
Benutzeravatar
Bubu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 38
Registriert: 30.10.2017, 17:32
Geschlecht:

LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Beitrag von Bubu » 01.07.2020, 11:46

OS: Aktuelles Windows 10 Home (64-Bit)

Hallo,

bisher konnte ich über das Menü "Hilfe" > Auf Updates prüfen... > Button "Installieren" kein Update direkt durchführen. Ich habe immer das komplette, neue Paket von der LibreOffice-Seite herunterladen dürfen und dann installiert.
Wie führt ihr die Installation bei einer neuen Version aus?
a) Einfach "rüberbügeln"?
b) Altes Paket deinstallieren und Neuinstallation?
Welche Vorgehensweise sollte bevorzugt werden?
Ich habe beide Optionen schon angewandt und weder Vor- bzw. Nachteile erkennen können (außer Zeitaufwand).
Das gleich gilt auch für das Paket "Hilfe".

Gruß Bubu

Tante Google

LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Beitrag von Tante Google » 01.07.2020, 11:46


Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7782
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Beitrag von GwenDragon » 01.07.2020, 12:12

Ich bin immer vorsichtig bei sowas – ok, ist auch der Büro-PC und der soll ja weiterhin laufen.
Solange die gleiche Minor-Version (also erste Zahl nach dem 6.) ist, einfach drüber bügeln, also z.B. 6.4.1 → 6.4.4.
Bei 6.3 → 6.4.4 würde ich empfehlen zuerst dein Libreoffice-Profil zu sichern, dann drüber zu bügeln.

Benutzeravatar
Holgi
Berater
Berater
Beiträge: 211
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Beitrag von Holgi » 01.07.2020, 12:33

ich habe mir ein Script geschrieben (Hilfe kam hier aus dem Forum), welches mir immer die neueste Version herunterlädt und dann einfach drüberbügelt.
Hatte noch nie Probleme damit. Ist aber auch kein Bürorechner.
Ach ja, ich nutze -wie 99% aller Programme - LibreOffice als portable Version. So kann ich sie auch mal eben auf einen Stick ziehen und habe sie immer dabei.
Ich finde es traurig, dass die Entwickler es immer noch nicht in all den Jahren geschafft haben, einen vernünftigen Updater zu implementieren.
Ansonsten aber ein super Office. Ich vermisse nichts.

Benutzeravatar
Bubu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 38
Registriert: 30.10.2017, 17:32
Geschlecht:

Re: LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Beitrag von Bubu » 01.07.2020, 12:39

Hallo GwenDragon,
Okay ... jetzt kommt eigentlich schon eine weitere Fragen (wie sichert man sein Profil bei LibreOffice?)
Was ich überraschend festgestellt habe: Bei der Deinstallation werden nicht alle Dateien/Einstellungen gelöscht und sind nach der Neuinstallation weiterhin vorhanden. Liegt das womöglich an dem Profil?

Benutzeravatar
Holgi
Berater
Berater
Beiträge: 211
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Beitrag von Holgi » 01.07.2020, 12:57

das Profil ist dann wohl trotz Deinstallation des Programms erhalten geblieben. Ist sicher so gewollt. Wer verliert schon gern sein Profil? ;)
Die Pfade für Windows

%APPDATA%\libreoffice\4\user (LibreOffice 4 bis 7)
%APPDATA%\libreoffice\3\user (LibreOffice 3)

Hinweis: Bei einer normalen Windows-Installation wird %APPDATA% in "C:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Roaming" aufgelöst
hier nachzulesen:
https://wiki.documentfoundation.org/UserProfile/de

Benutzeravatar
Bubu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 38
Registriert: 30.10.2017, 17:32
Geschlecht:

Re: LibreOffice - Update (Allgemeine Frage)

Beitrag von Bubu » 01.07.2020, 13:29

@GwenDrgon
@Holgi
Vielen Dank!

@Holgi
Eigentlich arbeite ich beruflich und privat nur mit MS Office. LibreOffice ist auschließlich auf meinem TV-Rechner installiert. Daher stehe ich jedesmal bei Updates immer wieder vor dem Problem: "Wie installiere ich jetzt das LibreOffice-Update am besten".
Um eine einheitliche Software zu Hause zu nutzen, war eigentlich geplant, die privaten Rechner komplett mit Microsoft 365 auszustatten. Dann wären aber zwei vorhandene Lizenzen von MS Office 2016 stillgelegt worden, die ja noch ein ganzes Weilchen mit Sicherheitspatches versorgt werden. Das würde aber meiner persönlichen Einstellung widersprechen! ... ja, und LibreOffice ist eine gute Alternative zu MS Office.
Gruß Bubu

Antworten