Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Probleme mit CPU, Grafikkarten oder anderen Teilen? Du möchtest dir neue Hardware kaufen?
Dann stell deine Frage hier.
Antworten
Co_Duck
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2017, 19:08

Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von Co_Duck » 13.02.2020, 10:58

Hallo,

ich habe mir am letzten Wochenende meinen PC umgebaut. In ihm arbeitet nun ein Ryzen 5 3600 (vorher ein I5-4460), 2x8GB Ballistix Sport LT 3200 (vorher 8GB DDR3), das B450 Gaming Plus Max (vorher ein Gigabyte H97-D3H) und die Sapphire RX570 8GB (vorher GPU vom I5). Dazu noch 2 SSDs und 2 HDDs. der CPU-Lüfter war und ist der EKL Ben Nevis. Ebenso ist das Netzteil CoolerMaster G450m

Das erste, was mich nun schon seit dem Umbau zu einem Nervenwrack macht, ist der PC-Start. Mein Monitor (ein Benq 24" FullHD) war vorher per DVI angeschlossen - nun mit HDMI. Es ist schon zwei-dreimal vorgekommen, dass der PC nicht startet. Am Monitor erscheint ein "HDMI No Connected". Erst nach mehreren Versuchen fährt er dann hoch. Kann es sein, dass mir der PC es krumm nimmit, wenn ich die Steckleiste anmache und sofort den PC starte? Kann auch Zufall sein, aber ich meine, erst wenn ich den die Steckerleiste anmache und solange mit dem PC-Start warte, bis am Monitor dieses HDMI No Connected erscheint, fährt der PC hoch. Oder wo kann es sonst dran liegen?

Dann eine sicherlich eher nebensächliche Sache. Aber der Gehäuse-Speaker funktioniert nicht. Ich habe den alten vom Gigabyte-Board genommen. K.A. ob der beim MB bei war oder beim Sharkoon-Gehäuse. Oder kann es sein, dass ich den Speaker "falsch" herum reingesteckt habe, also + und - vertauscht habe?

Da schließt sich auch die nächste Frage mit an: Wenn ich beim alten System mehrere Sekunden den I/O-Schalter am Gehäuse gedrückt habe, ging er aus. Nun nicht mehr. Ist hier evtl. auch ein Vertauschen von +/- der Grund? Bin ja total happy, dass ich die kleinen Dinger mit meinen Wurstfingern einigermaßen schnell angesteckt bekommen habe (und ich meine auch alles richtig eingesteckt zu haben - zumindest läuft sonst alles ohne Probleme).

Eine letzte Frage habe ich beim RAM. Dass es normal ist, dass der 3200er nur als 2400er läuft, habe ich inzwischen selbst rausgefunden (finde dies aber einen totalen Etikettenschwinde - es müsste doch heissen (wie bei den CPUs) 2400 und OC 3200. Nunja, ist nunmal so. Nun habe ich aber darüber auch einiges gelesen, traue mich da aber nicht so recht ran: an das XMP-Protokoll im UEFI. Zum einen weiss ich gar nicht, wo und wie ich das einstelle (ok, dass rauszufinden sollte nicht das Problem sein), aber wenn ich den RAM so mit 3200 MHz ans laufen bekomme, wieviel mehr an Stromverbrauch kostet mich das und "lohnt" sich das überhaupt? (Ich arbeite viel mit 7zip und Photoshop)

Ich denke, das wars erstmal. Danke

Tante Google

Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von Tante Google » 13.02.2020, 10:58


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47322
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von moinmoin » 13.02.2020, 11:39

Mit dem I/O solltest du im Bios nachschauen. Normalerweise gibt es dort eine Einstellung, ob 4 Sekunden gewartet werden soll beim Drücken des Schalters.

Beim Monitor dürfte es Zufall sein.

Beim Ram kannst du durchaus die XMp-Profile einmal testen. Falls nichts mehr geht, kannst du immer noch ins Bios und die deaktivieren.

Noch als Nachtrag: Chipsatztreiber etc. hast du installiert?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Co_Duck
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2017, 19:08

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von Co_Duck » 13.02.2020, 14:12

Danke. Du meinst die Chipsätze von de Treiber-CD? Nein. Hab ich nicht. Ich dachte, dass das Win10 automatisch macht bei der Installation. (oder doch nicht?)

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47322
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von moinmoin » 13.02.2020, 14:47

Schau beim Hersteller nach, ob es einen aktuelleren Treiber gibt. :)

Windows installiert bei einigen Sachen nur die Standardtreiber.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Co_Duck
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2017, 19:08

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von Co_Duck » 14.02.2020, 19:52

Nun hat sich ein neues Problem ergeben - und eine weitere Frage zum RAM

Zunächst zum RAM:
Der läuft bei mir mit 2400 statt mit 3200MHz. Lösung wäre, das XMP-Protokoll zu aktivieren. Allerdings ist das bereits im BIOS aktiviert gewesen. Und trotzdem läuft der RAM nur auf 2400. Was kann ich da noch machen?

Nun zu meinem Hauptproblem im Moment: Ich höre nichts mehr
Ich habe heute alle Treiber von MSI bzw. Sapphire (für die RX570) auf deren Support-Seite runtergeladen.
Bei MSI habe ich die Treiber für LAN, Chipsatz und Sound ("Nahimic Driver" und "Realtek Nahimic UAD Audio") installiert. Und nach dem Neustart bleiben meine Boxen (2.1-System) stumm. Bei VLC ist die maximal Tonlautstärke 5 %. Winamp spielt erst gar nicht die MP3 ab, auch im System ist Schweigen. Wenn ich den Nahimic öffne, bekomme ich die Meldung "Nahimic kann nicht verwendet werden. Ihr Audiotreiber ist nicht auf dem neuesten Stand". Dabei sind alle Treiber in den Systemerweiterungen installiert , auf dem neuesten Stand und funktonieren einwandfrei (so die Anzeige im Dialogfenster). Aber nichts tut sich. Wenn ich das die Verbindung zum PC kappe, dann habe ich den Ton über die Lautsprecher des Monitors. Stecke ich die Boxen wieder an, dann ist wieder Stille (der Audioausgang springt dann auf das 2.1 um). Hab schon versucht, die alten Treiber von der Treiber-CD wieder zu installieren - auch ohne Erfolg. Evtl. hab ich mir das natürllich jetzt zerschossen, aber wie kann ich das wieder reparieren Und nein, ich habe - natürlich - keinen Wiederherstellungspunkt gesetzt - ich könnte höchstens auf den Stand nach der Windows-Installation zurücksetzten, dann kann ich aber wohl direkt nochmal alles neu installieren). Das einzige was ich nicht aktualisiert habe, ist das BIOS, da ich dazu noch nicht gekommen bin (und im Moment auch nicht genau weiss, wie ich das mache)

Danke

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47322
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von moinmoin » 15.02.2020, 08:27

Wie hast du den anderen Treiber installiert? Einfach drüber?
Wenn, probiere im Geräte-Manager das Gerät zu deinstallieren inkl. Treiber und starte neu.

Zum Ram, dann deaktiviere doch mal das XMP im Bios.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
DK2000
Elite
Elite
Beiträge: 2343
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von DK2000 » 15.02.2020, 10:19

Der läuft bei mir mit 2400 statt mit 3200MHz. Lösung wäre, das XMP-Protokoll zu aktivieren. Allerdings ist das bereits im BIOS aktiviert gewesen. Und trotzdem läuft der RAM nur auf 2400. Was kann ich da noch machen?
Steht das irgendwo auf der Verpackung, ob das Single-Rank oder Dual-Rank ist. Ansonsten mal nach der Herstellernummer eines einzigen Modules suchen, ob man da Informationen über die Ranks bekommt. Die CPU selber kann lt. AMD nur die 3200 mit Single Rank Modulen. Bei Dual Rank fällt sie auf die sicheren 2400 herunter.

Was den Audio-Treiber angeht, entweder den "Realtek High Definition Audio Driver" oder den "Realtek HD Universal Driver" installieren, aber nicht beide. Wenn letzterer installiert ist, musst Du noch über den Microsoft Store das Nahimic Update mit Control Panel installieren.

Und für die Grafikkarte wurde ich da auch, wie schon erwähnt, den Treiber von AMD selber verwenden, genauso wie die Chipsatz-Treiber:

https://www.amd.com/de/support/chipsets ... t-am4/b450
https://www.amd.com/de/support/graphics ... eon-rx-570

Co_Duck
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2017, 19:08

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von Co_Duck » 16.02.2020, 17:05

Danke. Das Probleme mit dem fehlenden Sound hat sich nach Installation von den aktuellsten Treibern erledigt.

Was noch übrig bleibt ist der RAM. Ja, das ist Single-Rank-RAM.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47322
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von moinmoin » 16.02.2020, 17:20

Kein Dual-Channel? Das ist doch ein KIT. Also müssen die in die Bank 1 und 3 zum Beispiel.
Wenn ich es hier richtg lese, bekommst du höhren Speed nur durch die XMP-Profile. Die musst du wohl austesten.
https://www.guru3d.com/articles-pages/b ... iew,6.html
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
DK2000
Elite
Elite
Beiträge: 2343
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von DK2000 » 16.02.2020, 17:25

Single-Rank passt. Dabei geht es darum, wie die einzelnen Chips auf dem Modul selber verdrahtet sind:

https://de.wikipedia.org/wiki/Speichermodul#Bänke/Ranks

Aber Single-Rank wäre da richtig für die Einstellung 3200 bei zwei Modulen. Irgendetwas schient da dem BIOS nicht zu schmecken, dass es auf die sicheren 2400 zurückfällt.

Co_Duck
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2017, 19:08

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von Co_Duck » 17.02.2020, 22:17

Aha. Geht doch. Habe im BIOS "entdeckt", dass zwar das XMP-Profil eingestellt ist, aber XMP-Button oben links im UEFI war aus. Der größte Button und man sieht ihn nicht . Jetzt läuft der RAM endlich auf 3200 Nochmals Danke.

Nun habe ich noch ein klitzekleines Problemchen, welches aber evtl. auch bald gelöst ist. Der Sound bzw. der Equalizer, damit ich den Ton einstellen kann. Ich habe nun den anscheinend aktuellsten Treiber von der Realtek-Seite runtergeladen (0009-64bit_Win7_Win8_Win81_Win10_R282) und installiert. Aber der Erfolg ist gleich 0. Der Sound z.B. im Browser hört sich noch immer an, wie eine Blechbüchse. Ich habe rausgefunden, dass man dafür den Realtek HD Audio Manage benötigen soll. Aberder ist in dem Treiberpaket nicht enthalten. Er soll aber in dem Treiber-Paket realtek_hda_8862(station-drivers.com) drin sein. Diesen habe ich in einem anderen Forum verlinkt auf station-drivers.com gefunden. Kann ich den da einfach über den aktuellen Treiber drüberbügeln? Oder gibt es eine andere Lösung, dass ich einen Equalizer für den Sound bekomme?

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47322
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von moinmoin » 18.02.2020, 07:51

Sollte gehen, wenn da alles im Paket ist
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Co_Duck
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2017, 19:08

Re: Fragen rund ums B450 Gaming Plux Max

Beitrag von Co_Duck » 19.02.2020, 08:59

Installation hat geklappt. Der Erfolg ist aber ausgeblieben :( Ich hab jetzt mal den Support angefunkt. Mal sehen, was der so schreibt.

Antworten