Datenträgerbereinigung in der Build 18277

Fragen und Hilfe zu den Preview-Versionen
Forumsregeln
Bitte die betreffende Version im Topic mit angeben.
McIcke
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 34
Registriert: 04.07.2016, 13:59
Geschlecht:

Datenträgerbereinigung in der Build 18277

Beitrag von McIcke » 10.11.2018, 10:04

Bis zur Build 18272 war die neue Form der Datenträgerbereinigung eigentlich ganz brauchbar, man konnte die wegzuputzenden Einträge per Fuß auswählen.
Aber in der neuesten Build hat sich MS wiedermal etwas Neues einfallen lassen, man setzt jetzt auf einen Automatismus ohne Einflußmöglichkeit.
Allah sei Dank funktioniert die alte Datenträgerbereinigung noch immer, so daß immer noch Auswahlmöglichkeiten bestehen.

Tante Google

Datenträgerbereinigung in der Build 18277

Beitrag von Tante Google » 10.11.2018, 10:04


Benutzeravatar
IT-Nerd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 40
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung in der Build 18277

Beitrag von IT-Nerd » 10.11.2018, 20:08

@McIcke

Hallo!

Was denn für einen Automatismus? Ich habe dieses –zumindest in meinen Augen verbesserte Feature vor gerade mal zwei Tagen gesichtet bzw. damit auch gearbeitet.

Die auffälligste Änderung für den Anwender besteht zunächst mal darin, dass einem –vermutlich aus Gründen der erleichterten Bedienung - zunächst nur Optionen für das SYSVOL angezeigt werden. Der Vorgang der Speicherplatzanalyse, die Wahl der entsprechenden, zu bereinigenden Ordner wie auch das Einleiten der finalen Aktion setzt analog zu vorherigen Builds die exakt gleiche Vorgehensweise voraus.

In Ergänzung dazu kann man durch Auswahl eines "Links" ebenso mit weiteren, auf dem System befindlichen Volumes verfahren.

Einfach noch mal anschauen das Ganze. :hihi:

Gruß

IT-Nerd

DK2000
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 642
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung in der Build 18277

Beitrag von DK2000 » 10.11.2018, 22:29

Was denn für einen Automatismus?
Er meint damit 'Storage Sense', also die automatische Speicheroptimierung/-bereinigung in den neuen Einstellungen. Allerdings beschränkt sich das in den Einstellungen nach wie vor nur auf 'Temporäre Dateien/Papierkorb' und 'Downloads', welche automatisch nach Zeitvorgabe gelöscht werden, sofern man das nicht deaktiviert. Lt. Microsoft umfasst das Sytsem folgendes:
Temporary setup files
Old indexed content
System cache files
Internet cache files
Device Driver packages
System downloaded program files
Dated system log files
System error memory dump files
System error minidump files
Temporary system files
Dated Windows update temporary files
…and more.
Was davon tatsächlich alles gelöscht wird und in welchen Intervallen, da habe ich noch nicht so geachtet. Auch was Microsoft mit '…and more' meint, da schweigen sie sich aus.
...zunächst nur Optionen für das SYSVOL angezeigt werden.
Das ist jetzt ein klein wenig verwirrend, die Startpartition, welche Du vermutlich meinst, mit SYSVOL zu bezeichnen, zumal der Name 'SYSVOL' bei den Servern, welche als DC eingerichtet sind, eine feste Bedeutung hat und weder etwas mit der System- noch mit der Starpartition zu tun hat. Das ist dort ein ganz spezieller Ordner, den Microsoft sinniger Weise SYSVOL (System Volumen) genannt hat.

Benutzeravatar
IT-Nerd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 40
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Datenträgerbereinigung in der Build 18277

Beitrag von IT-Nerd » 14.11.2018, 20:28

@DK2000

Hallo!

Ah, nun sehe ich den Zusammenhang. Aus meiner Sicht trotzdem kein "echter" Automatismus, zumal man das ganze zum Glück ja abschalten kann. Ich hatte das vor Wochen mal testweise auf "Enabled" gesetzt und dann fast graue Haare bekommen, weil der ganze Mechanismus wiederholt meine Speicherabbilder vernichtet hat..

Gruß

IT.Nerd

Antworten