Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Benutzeravatar
august_burg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2017, 11:23
Geschlecht:

Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von august_burg » 06.08.2018, 14:34

Mahlzeit,

ich bin auf "Acronis TI 2018" umgestiegen einschl. Original-Notfallmedium (WindowsPE). Die GUI ist übersichtlich, und die Imageerstellung geht flott.

Einen Schrecken habe ich heute bekommen, als ich rein testweise ein gerade erstelltes Bild der BS-SSD zurückspielen wollte, um Überblick für den Ernstfall zu haben. Vor Beginn der eigentlichen Aktion erschien ein Hinweis:

"Warnung!
Nach Abschluß der Aktion kann das Betriebssystem nicht mehr von dem Ziellaufwerk per BIOS booten."


Auch bei mehreren Versuchen in zeitlichen Abständen gab es immer wieder die Warnung. Ich habe dann den Test abgebrochen.

Wie darf ich die Warnung interpretieren?
Gruß, Achim :)

Tante Google

Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von Tante Google » 06.08.2018, 14:34


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 41980
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von moinmoin » 06.08.2018, 14:47

Schätze mal, das bezieht sich darauf
https://kb.acronis.com/de/content/49346

Ist wohl eher eine Warnmeldung, dass es passieren kann.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
august_burg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2017, 11:23
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von august_burg » 06.08.2018, 15:01

Klasse, besten Dank ! :daumen:
Gruß, Achim :)

DK2000
Senior
Senior
Beiträge: 488
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von DK2000 » 06.08.2018, 17:04

Das müsste man tiefer untersuchen, zumal wenn Acronis genau diese Warnung ausgibt, ist der Zeildatenträger tatsächlich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bootfähig.

Wenn man z.B. vom Acronis Medium startet und dazu die Reihenfolge der Laufwerke in der Bootsequenz ändert, beleibt der Zieldatenträger solange nicht bootbar, bis man das Rückgängig gemacht hat. Hier sollte man immer über das BIOS Bootmenü gehen, um solche Einstellungen zu vermeiden. Acronis läuft dann auch ohne die Warnmeldung durch. Vermute auch mal, dass das hier der Fall ist.

Können aber auch noch andere Gründe vorliegen, z.B. BIOS Mode und UEFI Mode missachtet, Systempartition nicht mit gesichert etc. Der Verlinkte Artikel geht ja schon auf die meisten Probleme ein.

Aber die Meldung kenne ich noch von meinen Acronis Zeiten. Wenn man am Ende der Wiederherstellung nicht die bootfähigkeit des Zieldatenträgers wiederherstellt, bootet das System nicht.

Benutzeravatar
august_burg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2017, 11:23
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von august_burg » 06.08.2018, 19:31

Ich interpretiere das wie folgt:

Um die Notfall-CD starten zu können, muß als "first boot device" das CD-LW eingestellt sein.
Das Image ist aber gezogen worden mit dem "Windows Bootmanager" als "first boot device".

Da beißt sich die Katze in den Schwanz !

Wenn dem so ist, kann ich Acronis nicht verstehen. Eine unverständliche Verkomplizierung !
Gruß, Achim :)

DK2000
Senior
Senior
Beiträge: 488
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von DK2000 » 06.08.2018, 20:28

Du musst die Notfall-CD nicht als 'first boot device' eintragen. Wenn Du nicht gerade einen Steinzeitrechner hast, sollte auch dieser über ein BIOS bzw. UEFI-Bootmenü verfügen. Wenn Du hier dann die Notfall-CD auswählst, dann ist das nur eine einmalige Aktion und alles andere in BIOS/UEFI bleibt unberührt. Wie Du das Bootmenü aufrufst, musst DU der Anleitung vom Board bzw. Rechner entnehmen. Meist ist es eine der F-Tasten. Bei mir wäre es F9.

Ansonsten, wenn Du weißt, dass Du die Reihenfolge der Laufwerke verändert hast, dann musst Du diese am Ende wieder so einstellen, dass der Zeildatenträger wieder das erste Bootgerät ist.

Allerdings, da Du etwas von '"Windows Bootmanager" schreibst, gehe ich mal von UEFI aus. Dann musst Du die Notfall-CD auch in dem Modus booten.

Benutzeravatar
august_burg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2017, 11:23
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von august_burg » 06.08.2018, 20:37

Habe gerade vor 4 Wochen ein neues Board bekommen !

Die Komponenten sehen wie folgt aus:
Gigabyte Z 270P-D3 / Intel Core i5 - 6600 / 8 GB Corsair DDR 4 / Intel HD Graphics 530
Installiert ist Win 10 Pro 1803 Build 1734.191 im UEFI-Modus auf SSD Samsung Evo 840

Ich denke, da bin ich doch ein Stück über die Steinzeit hinaus :D
Gruß, Achim :)

DK2000
Senior
Senior
Beiträge: 488
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von DK2000 » 06.08.2018, 20:56

Ja, das stimmt. :)

Lt. Handbuch ist das die F12 Taste. Dann solte etwas so in der Art erscheinen:

https://www.gigabyte.com/MicroSite/454/images/UEFI.jpg

Hier dann den Eintrag auswählen, vor welchem UEFI steht. Dann startet die CD im UEFI Modus und die Bootreihenfolge im UEFI bleibt unangetastet. AM Besten F12 gedrückt halten und Rechner einschalten. Kann sein, dass Fast Boot da zwischen funkt. Das musst Du mal testen.

Wie gesagt, über dieses Menü ist es einfacher von externen Datenträgern zu booten, da diese Aktion nur einmal ausgeführt wird und alle weiteren Einstellungen im UEFI unangetastet bleiben.

Benutzeravatar
august_burg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2017, 11:23
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von august_burg » 07.08.2018, 08:58

Danke, werde ich heute noch ausprobieren.
Melde mich !

Nachtrag 15:00

Funzt über F 12, insoweit bin ich "glücklich". Nochmal besten Dank !

Eine Frage habe ich doch noch:
In Deinem 1. Antwortpost ist die Rede von "...kenne ich noch von meinen Acronis-Zeiten."
Kann man unterschwellig herauslesen, daß Acronis nicht (mehr) Deine 1. Wahl ist, mit anderen Worten das Tool ist Mist ?
Gruß, Achim :)

Benutzeravatar
hib
Senior
Senior
Beiträge: 402
Registriert: 15.05.2016, 08:18
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von hib » 14.08.2018, 06:53

Kleine Bemerkung am Rande, ich habe 6-8 Jahre mit Acronis TI gearbeitet und immer wieder Probleme damit gehabt. Nicht dass es kompletter Schrott ist, in manchen Faellen war es OK aber der groesste Teil ist doch eben Schrott. Seit Ende meiner TI Aera verwende ich das kostenlose Macrium Reflect ohne irgendwelche Probleme.
https://macrium-reflect-free.de.uptodown.com/windows
Zuletzt geändert von hib am 14.08.2018, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss
Hib

__________________________________________________

Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Volksbelustigung.

Lesen gefaehrdet die Dummheit!!! :D

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 41980
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von moinmoin » 14.08.2018, 07:02

Oh, den Nachtrag hab ich gar nicht mehr gesehen.
Ja, hatte Acronis aufgegeben. Viel zu schwer (viele Dienste), belastet den Start.
Bin wie hib auf Macrium Reflect aber auf die Home umgestiegen.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
august_burg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2017, 11:23
Geschlecht:

Re: Notfallmedium Acronis Warnmeldung

Beitrag von august_burg » 14.08.2018, 09:18

Danke für die Hinweise, werde Macrium gleich mal testen.

Acronis ist schon "beerdigt" !
Gruß, Achim :)

Antworten