Soundkarte defekt?

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
TempMember

Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 07.06.2018, 20:52

Ich vermute, dass meine On-Board-Soundkarte hinüber ist, denn folgende Fehler sind im System aufgetreten:

Stabil und fehlerfrei laufendes, clean installiertes System, Version 1803 17134.81. Keinerlei Treiberprobleme, Geräte-Manager 100% ok. Dann heute Morgen hochfahren des Rechners, Lautsprecher-Icon mit rotem X. Problembehandlung Audiowiedergabe "keine Probleme identifitiert". Eigenschaften von Sound >Wiedergabe: "es sind keine Audiogeräte installiert". Im Gerätemanager unter Audio > Conexant HD Audio 221 >Eigenschaften: "zuerzeit ist kein Audiogerät angeschlossen". Gehe ich auf aktualisieren, dann heißt es "bester Treiber bereits installiert". Die Suche direkt via Win Update findet nichts. Dann habe ich den Connexant HD Audio 221-Treiber inkl. Software deinstalliert und Neustart. Danach Lautsprecher-Icon weiterhin mit rotem X. Im Geräte-Manager war nun Conexant HD Audion nicht mehr vorhanden, hat hat sich aber nicht autom. re-installiert und auch nicht nach anstossen von Win Update. Dann habe ich im Geräte-Manager unter Systemgeräte noch das Microsoft Standard Audiogerät deinstalliert und wieder Neustart. Danach war das Microsoft Standard Audiogerät ebenfalls weg, hat sich aber auch nicht re-installiert. Jetzt habe gar kein Audio-Gerät mehr im Geräte-Manager und es gibt auch kein unbekanntes Gerät. Zum Schluss habe ich noch SFC und DISM RestoreHealth laufen lassen, aber es wurden keine Fehler gefunden.

Könnte ich noch irgendwas testen, oder ist es hier eindeutig, dass meine Audiokarte am Ar... ist?

Tante Google

Soundkarte defekt?

Beitrag von Tante Google » 07.06.2018, 20:52


TempMember

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 07.06.2018, 20:59

Habe noch was vergessen. Ich versuchte noch, den Conexant Audio-Treiber manuell zu installieren, was mit der Fehlermeldung "kein Audiogerät vorhanden" scheiterte. :kopfkratz:

darben

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von darben » 07.06.2018, 21:44

Sound war vorher mit der 1803 ok?
Und wie schauts mit nem anderen BS aus, z.B. ein linux-live auf stick?
was geben Hardware-lese-Progrämmchen wie speccy oder hwinfo aus?

TempMember

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 07.06.2018, 23:35

Ja, Sound war vorher ok. Habe auch an der gesamten Systemkonfiguration nichts geändert und nichts installiert oder deinstalliert.

HWiNFO sagt Audio unknown or none.

Hatte noch nie ein BS auf Linux-Basis installiert. Sorry, da bin ich überfordert. :hihi:

gezortenplotz
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 47
Registriert: 05.08.2010, 23:34

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von gezortenplotz » 07.06.2018, 23:41

Also die Idee mit einem Live-Windows oder Linux auf USB-Stick halte ich auch für die beste Lösung um festzustellen, ob das Device defekt ist.
Da musst du nix über Linux wissen. Lad dir einfach eine Live-Edition ISO von Ubuntu oder Mint runter und erstelle damit einen bootfähigen USB-Stick. https://tutorials.ubuntu.com/tutorial/t ... -windows#0
Außerdem schau mal im Bios, ob der Onboard-Sound nicht zufällig auf "Auto" oder "Deaktviert" steht (falls es Onboard-Audio ist).

TempMember

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 08.06.2018, 00:10

Aber noch etwas anderes stimmt da wohl nicht. Habe eine externe FP per USB angeschlossen. Die ist halt leider nicht als Wechseldatenträger, sondern als lokaler Datenträger eingelesen (was ja leider nicht mehr so einfach zu ändern ist). Ursrünglich waren da keinerlei Windows-Systemdateien drauf. Doch jetzt sehe ich da plötzlich Windows-Systemdateien. Ist das normal?

Und dann fand ich noch dieses Protokoll:

"Die folgende für den Start von Windows erforderliche Datei war beschädigt:
e:\boot\resources\custom\bootres.dll".

Das ist meine externe FP. Mein Windows ist aber auf c: !

TempMember

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 08.06.2018, 00:13

Also wenn wenn Du nicht noch im vorherigen Post eine Ursache siehst, mache ich den Test mit Linux.

Mein BIOS hat keinerlei Audio-Einstellungen. Da kann also nichts auf "aus" stehen.

TempMember

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 08.06.2018, 00:19

Wollte einen Screenshot von meinem Verzeichnis der FP e: posten, aber als Gast kann ich ja nicht uploaden.

gezortenplotz
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 47
Registriert: 05.08.2010, 23:34

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von gezortenplotz » 08.06.2018, 03:29

Also ich bin seit 1997 im Hardwaregeschäft und hab noch KEIN Bios gesehen, bei dem sich der Onboard-Sound nicht ausschalten ließe, es sei denn, wir reden hier von einem Notebook oder einem nicht erweiterbaren Dell- oder HP-System mit "beschnittenem" Bios.

Aus der Ferne kann man schlecht was genaues sagen ... das kann von Netzteil über Ram und Board bis zur HD alles sein. Vielleicht auch ein temporäres Hitzeproblem ... keine Ahnung.

Mach den Live-Linux Test. Wenn dein Sound läuft, dann installierst du deinen Rechner am besten einfach mal neu.

TempMember

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 08.06.2018, 23:15

gezortenplotz hat geschrieben:
08.06.2018, 03:29
...es sei denn, wir reden hier von einem Notebook oder einem nicht erweiterbaren Dell- oder HP-System mit "beschnittenem" Bios.
Ins Schwarze getroffen, genau so einen BIOS hab ich.

Inzw. weiß ich auch, dass meine On-Board-Soundkarte nicht defekt ist. Denn manchmal werden die Audio-Treiber geladen beim Start und manchmal (meistens) nicht. Somit muss ich nicht mehr mit Linux testen. Also installieren wir mal Windows neu, dann wird's schon wieder gehen.

Danke Euch für den Support.

Wenn Du BIOS-Experte bist, kannst Du mir vielleicht weiterhelfen, wie man beim Lenovo-AMI BIOS (anderer Rechner) die Network-Stack-Einstellungen auf Default zurücksetzen kann. Mit " load factory defaults" geht es nämlich bei mir nicht. Fast jedesmal, wenn ich den BIOS neu aufrufe, habe ich bei den beiden Network-Stacks jew. andere Einstellungen. Manchmal verbindet sich der BIOS dann mit irgend einem Server und syncronisiert irgend was. Da hilft dann nur ein Shut-Down. Kann man das irgendwie abstellen? Eine Anleitung habe ich nirgendwo im Web gefunden.

gezortenplotz
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 47
Registriert: 05.08.2010, 23:34

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von gezortenplotz » 09.06.2018, 05:59

Äh ... also wenn du im UEFI selbst keine Netzwerkverbindung brauchst, dann stellst den Network-Stack auf "Disabled" und fertig.

TempMember

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von TempMember » 09.06.2018, 19:42

Also, ich habe folgende Einstellungsoptionen im UEFI:

Devices >Network-Setup:

- Onboard Ethernet Controller = enabled
- PXE IPV4 Network Stack = enabled
- PXE IPV6 Network Stack = enabled

Kann ich hier alle auf disabled setzen, wenn ich keine direkte Verbindung vom UEFI zu einem Server benötige? Ich benötige nur die normalen Windows-Netzwekverbindungen für Internet und Router (z. B. NAS).

Sercure Boot:

- Reset to Setup Mode

Da wird Secure Boot (ist enabled) nach Setup Mode verschoben. Kannst Du mir sagen, was das bedeutet?

Exit:

- Load Optimal Defaults
- OS Optimized Defaults = enabled

Was ist denn der Unterschied zwischen OS Optimized Defaults enabled und disabled.

Wäre super nett, wenn Du mich aufklären könntest, denn im Web habe ich für speziell diese Optionen keine hilfreichen Infos gefunden, auch bei AMI nicht.

gezortenplotz
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 47
Registriert: 05.08.2010, 23:34

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von gezortenplotz » 09.06.2018, 20:13

PXE kannst du abschalten, den LAN-Controller natürlich nicht.

Was die optimized defaults angeht ... das kann dir nur der Hersteller des Rechners sagen. Möglicherweise wird unterschieden zwischen Secureboot-fähigen/-unfähigen OS's und/oder Legacy-/UEFI-Boot - keine Ahnung...

DK2000
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 506
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von DK2000 » 09.06.2018, 20:36

"OS Optimized Defaults" läd einfach die vom Hersteller 'optimierten' UEFI Einstellungen für Windows. Ob die wirklich optimal sind, ist eine andere Frage.

"Load Optimal Defaults" läd einfach nur die UEFI Standard-Einstellungen.

Und von 'Reset to Setup Mode' sollte man die Finger lassen (die Option ist auch bei fast allen UEFIs unsichtbar), da man hier ggf. die Faktory Keys löscht bzw. neu schreiben muss, damit das UEFI vom Setup Mode wieder in den User Mode wechselt. Solange das UEFI im Setup Mode ist, ist Secure Boot abgeschaltet. Stelle das mal wieder auf Disable und hoffe, dass Du wieder in den User Mode kommst.

Aber ist das wirklich alles, was da im UEFI Setup steht. Das ist ja ein Witz.

gezortenplotz
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 47
Registriert: 05.08.2010, 23:34

Re: Soundkarte defekt?

Beitrag von gezortenplotz » 09.06.2018, 21:41

OEM-Board ... "Ohne Einstellungs Menüs". :)

Antworten