[1803] Defender bleibt stehen  [gelöst]

Du brauchst Hilfe zu OneDrive, der Sicherheit oder dem Internet Explorer?
Antworten
Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7120
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

[1803] Defender bleibt stehen  [gelöst]

Beitrag von GwenDragon » 28.05.2018, 18:47

Ich habe vor über einer Stunde den Defender für den wöchentlichen Scan aller Laufwerke angeworfen.
Nun zeigt er, dass er noch 11 Minuten hat, aber zählt bei den Dateien nicht mehr hoch, der Progressbar ist auch stehen geblieben.
Dumm gelaufen, denn Fortsetzen kennt der ja nicht.

MSASCuil.exe läuft nicht sehe ich gerade im Procexp64 :( Sh…
Wieso zeigt aber der Tray, dass alles ok ist (grün Haken).
Wattn dat?

Tante Google

[1803] Defender bleibt stehen  [gelöst]

Beitrag von Tante Google » 28.05.2018, 18:47


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45794
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von moinmoin » 28.05.2018, 19:02

Ist ja komisch. :kopfkratz:
Die Dienste laufen aber?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7120
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von GwenDragon » 28.05.2018, 19:11

Ja, sicher. Sonst wäre ja der Scan ja nicht angelaufen.

Echt jetzt? Wieso ist das so instabil!?

Code: Alles auswählen

Name der fehlerhaften Anwendung: MsMpEng.exe, Version: 4.14.17639.18041, Zeitstempel: 0x90dfbff8
Name des fehlerhaften Moduls: mpengine.dll, Version: 1.1.14901.4, Zeitstempel: 0x5afb2f9b
Ausnahmecode: 0xc0000005

Der Dienst "Windows Defender Antivirus Service" wurde unerwartet beendet. 
Dies ist bereits 1 Mal vorgekommen. 
Folgende Korrekturmaßnahmen werden in 60000 Millisekunden durchgeführt: Neustart des Diensts.
Ja lustich, da wurde nix neu gestartet, denn ich musste den Dienst wieder per Hand anwerfen!

Noch mal getestet. 58 Minuten … mal sehen wann MsMpEng.exe wieder abnibbelt.
Bis später in einer Stunde.

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7120
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von GwenDragon » 28.05.2018, 20:25

Diesmal hat es geklappt.

Aber es ist irritierend wenn das Tray und das Defender Center alles den grünen Haken zeigt, der Defender samt Dienst aber abgestürzt ist und selbst nach 10 Minuten nicht wieder gestartet und inaktiv ist. Abstrus wenn Nutzer per Ereignisanzeige, Dienste- und Taskmanager prüfen müssen, on die Sicherheitssoftware funktioniert. Ich erwarte dass sowas von allein läuft und korrekt anzeigt.

Vertrauenswürdige Sicherheitssoftware ist das daher nicht.

Benutzeravatar
DK2000
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 1699
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von DK2000 » 28.05.2018, 20:31

Das macht er bei mir aber auch, allerdings mit Ankündigung. So 10-15 Minuten bevor der der Dienst sich verabschiedet, ist der Rechner praktisch nicht mehr nutzbar. Reagiert nur noch sehr träge, Maus setzt aus usw. Dann weiß ich schon, dass da gleich der Defender ausfällt. Und das interessante daran ist tatsächlich, dass man das so dann eigentlich auch gar nicht mitbekommen würde, zumal keine Fehlermeldungen erscheinen, das Icon im Tray ist noch da und sieht eigentlich alles gut aus.

Ist aber so doch schon interessant, wie viele Anwendungen zum. in der 1803 sich mit dem Fehler verabschieden. Das habe ich da schön öfters gehabt und betrachte den Fehler schon fast als Feature.

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7120
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von GwenDragon » 28.05.2018, 20:54

Ach nee, bei dir fror der Rechner auch ein oder bremste bis alle CPUs am Anschlag waren? Not Nice!

Benutzeravatar
DK2000
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 1699
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von DK2000 » 28.05.2018, 21:00

Ja, leider. Der hat da so einige Macken.

Ab und zu verschwindet auch das Verlaufsfenster und wenn man es wieder öffnen will, kann man da dann nur noch erneut einen weiteren Scann starten, obwohl lt. Taskmanger der erste Scann noch läuft, aber der wird nicht mehr angezeigt. Dann wird es erst richtig lustig und endet meist mit den Drücken der Power-Taste. Dann geht kaum noch was.

Allerdings, der Quick-Scan läuft eigentlich normal, nur der Vollständige Scan will nicht immer so wirklich.

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7120
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von GwenDragon » 28.05.2018, 21:23

Aber ab und an muss ein vollständiger Scan sein, auf Systemen mit wichtigen schützenswerten Daten kann sich niemand Virus/Malware holen.

Der Defender ist auf manchen meiner PCs nicht gut gelaufen und hatte auch leider öfters versagt, sodass wir im Büro auf eine Business-Lösung ausgewichen sind. Der Defender war ja schon auf Win 7 eine eklige Bremse, aber er lief noch stabil.

Das Schlimme ist solche Programmabstürze hatte ich nie mit Virenscannern wie AVG oder Kasperky, erst Windwos 10 hat das aufgebracht udn der Defender ist seitdem für mich fast nur ein Feigenblatt. Abstürze bei nichtinfizierten Dateien darf es nicht geben.
ich werden auch wohl die letzten zwei Arbeitsrechner umrüsten und Defender abstellen.

ich setze das mal auf gelöst, weil ich von Defender nicht mehr nutzen werde. Und ich habe keine Hoffnung dass es besser wird mit künftigen Updates. Schade, hätte meine Kosten gedämpft.

Benutzeravatar
Birkuli
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 165
Registriert: 29.04.2015, 23:06
Geschlecht:

1803 Build 17686.1003 Defender zeigt Handlungsbedarf an trotz grünem Haken!

Beitrag von Birkuli » 09.06.2018, 18:26

Mein Defender Icon zeigt nach dem starten einen Grünen Haken, aber im Action Center wird die Meldung angezeigt das der Defender Handlungsbedarf hat "Defender Maßnahmen erforderlich", diese Meldung kommt in unregelmäßigen Abständen bei mir ohne das ich etwas ausführen könnte oder etwas angezeigt wird.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps zur Lösung? :dankeschoen:
:thx: ASUS Sabertooth 990FX R2.0 UEFI, AMD FX8350 4,0 Ghz mit AIO schön kühl, 32 GB Gail 1866 Mhz Speicher, 49" SwedX Monitor 4Kx2K 4096x2160-60Hz, HL-DT-ST-DVDRAM-GH24NS95 DVD Brenner, 7x 120 GB SSD, 2x 540 GB SSD eine von 7 immer als System (im Wechselrahmen) und zwei 540iger für Daten, div. externe USB3.0 HD's usw. Windows 10 Pro&Ent alles in 64Bit und ne eigene FritzBox 7490 für 100/40 MBit Leitung VDSL. :?

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45794
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von moinmoin » 09.06.2018, 18:30

Kommt die Meldung gleich nach dem Start?
Wenn ja, kannst du sie ignorieren. Manchmal dauert es ne Weile, bis alles neu geprüft wird.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
Birkuli
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 165
Registriert: 29.04.2015, 23:06
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von Birkuli » 09.06.2018, 18:32

ja, kommt gleich nach dem Start und auch mitten drinn ab und zu!
:thx: ASUS Sabertooth 990FX R2.0 UEFI, AMD FX8350 4,0 Ghz mit AIO schön kühl, 32 GB Gail 1866 Mhz Speicher, 49" SwedX Monitor 4Kx2K 4096x2160-60Hz, HL-DT-ST-DVDRAM-GH24NS95 DVD Brenner, 7x 120 GB SSD, 2x 540 GB SSD eine von 7 immer als System (im Wechselrahmen) und zwei 540iger für Daten, div. externe USB3.0 HD's usw. Windows 10 Pro&Ent alles in 64Bit und ne eigene FritzBox 7490 für 100/40 MBit Leitung VDSL. :?

Benutzeravatar
Birkuli
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 165
Registriert: 29.04.2015, 23:06
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von Birkuli » 09.06.2018, 18:34

Toll, jetzt könnte ich ein neues Thema erstellen, war bis eben nicht möglich.
:thx: ASUS Sabertooth 990FX R2.0 UEFI, AMD FX8350 4,0 Ghz mit AIO schön kühl, 32 GB Gail 1866 Mhz Speicher, 49" SwedX Monitor 4Kx2K 4096x2160-60Hz, HL-DT-ST-DVDRAM-GH24NS95 DVD Brenner, 7x 120 GB SSD, 2x 540 GB SSD eine von 7 immer als System (im Wechselrahmen) und zwei 540iger für Daten, div. externe USB3.0 HD's usw. Windows 10 Pro&Ent alles in 64Bit und ne eigene FritzBox 7490 für 100/40 MBit Leitung VDSL. :?

Check

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von Check » 16.06.2018, 21:48

Wozu müsst ihr denn unbedingt mit dieser lahmen Krücken einen VOLLEN Scan machen? Da ist der Defender noch 100 Lichtjahre hinter anderen her. Oder merkt er sich bereits gescannte und nicht veränderte Dateien? Offensichtlich nicht. Alleine das würde ja beim zweiten Scan schon mal helfen...
Wie auch immer, ich nutze auch den Defender. Er überwacht ständig und scannt jeden Tag (oder jeden zweiten) mit einem Quickscan (der ja vorerst ausreichen sollte).
Also wurde durch den Defender auf dem System ja höchstwahrscheinlich nichts gefunden.
Das einzige logische ist, einen Komplettscan mit einem ANDEREN Produkt zu machen, wie zb Malwarebytes. Oder sonst irgendwas.

Dies ist eine weitaus effektivere Zeitverschwendung, als dem Defender beim einem Vollscan zuzuschauen und sich darüber zu ärgern. Sinnlos! :dankeschoen:

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7120
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von GwenDragon » 17.06.2018, 11:50

Gestern einen Quickscan auf einem fremden Büro-PC gesehen und sieh da, Defender hängt mal wieder.
Der verschluckt sich anscheinend an irgendwelchen Dateien. Nachgefragt, sagte man: Och das passiert öfters.

Und trotzdem vertrauen Leute auf Defender. Davon mal abgesehn, dass der eh wenig nutzt bei den heutigen Malware-Baukästen, siehe Heise Show von der cebit..

Javora
Profi
Profi
Beiträge: 199
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: [1803] Defender bleibt stehen

Beitrag von Javora » 18.06.2018, 15:14

Abbrüche Defender hatte ich bisher nicht festgestellt, selbst im Falle ziemlich lahmer CPU nicht. Es dauert überall und Ressourceverbrauch ist relativ hoch, ... .
Bei einem Gerät kürzlich wieder testweise umgestellt nach gut einem Jahr. Kaum andere Software installiert, war eine exe-Datei eliminiert. Spyware wurde bis dahin immer mal mit professionellem Tool entfernt. Zusatzschutzerweiterung wie von MS für Fremdbrowser war erst zum Ende eingesetzt.
Übrige Geräte werden zunächst mit portablen Tools gecheckt.

Zum Video Dienstleistung Pentest:
Insgesamt schon mal interessant erinnert zu werden an die (einfache) Breite.
Mal abgesehen davon, dass der Hack tatsächlich missglückte mit dem selbst extrahierenden Schadcode für die Aktion Umgehung Antivirus, würde mich interessieren, ob da auch die heuristischen Methoden oder ein etwaiger anderer Automatismus keine Chance dagegen haben;
und wenn das so einfach ist, warum werden da dann nicht nur solche Codes als Schadcodes eingesetzt. Dem Vortrag folgend käme man mit so einem Code durch jeden Scanner.

Antworten