Existierenden PC aufrüsten???

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Munzel
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 45
Registriert: 08.05.2016, 12:38

Existierenden PC aufrüsten???

Beitrag von Munzel » 12.03.2018, 18:39

Guten Tag!

Ich besitze einen sechs Jahre alten Esprimo E900, der früher für Büroarbeiten genutzt wurde, aber heute nur noch für Hobby-Tätigkeiten eingesetzt wird. Seine Leistung war dafür eher schmalbrüstig, also habe ich ihn aufgerüsted: mit 12GB Hauptspeicher und eine schneller SSD-Disk. Das half, ist aber nicht ausreichend für komfortables Arbeiten (Musik- und Videobearbeitung, ...). Bevor ich nun einen neuen PC anschaffe, möchte ich aber aus Kostengründen erst einmal eruieren, ob da nicht noch mehr geht.

Das Gerät enthält als Mainboard ein Fujitsu D3062-A μATX (CPU INTEL Core i5-2400), das auch als Standardprodukt verkauft wurde. Wenn ich nun ein modernes normgerechtes μATX-Board kaufen und einbauen würde (das sollte doch problemlos möglich sein?), um es dann mit einer modernen CPU (für die das vorhandene Powersupply ausreicht) und DDR4-Speicher zu ergänzen, könnte ich den ganzen Rest des PCs behalten, mir viel Geld sparen und die vorher bereits getätigten Investitionen retten. Denke ich...

Und noch etwas: Ich habe noch nie einen PC mit AMD-CPU gehabt, denke aber jetzt aus Kostengründen darüber nach. Wäre der Wechsel ein potentielles Problem für mich als "gelernter INTEL-User"???

Sollte das gehen? Oder habe ich wichtiges übersehen?

Danke für Eure Ratschläge!

Tante Google

Existierenden PC aufrüsten???

Beitrag von Tante Google » 12.03.2018, 18:39


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 42896
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Existierenden PC aufrüsten???

Beitrag von moinmoin » 12.03.2018, 19:10

Sollte alles kein Problem sein, was du da vor hast. Auch mit AMD nicht. Ist ja auch "nur" eine CPU ;)
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

gezortenplotz
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 48
Registriert: 05.08.2010, 23:34

Re: Existierenden PC aufrüsten???

Beitrag von gezortenplotz » 12.03.2018, 19:17

Und welche "moderne" AMD-CPU kommt mit einem 280W Netzteil zurecht, wenn sie denn auch einen wirklichen Mehrwert (Leistung) bringen soll?
Du weißt schon, dass gerade die modernen AMD-CPU´s Stromfresser sind, oder?

Benutzeravatar
Ben
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 87
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Existierenden PC aufrüsten???

Beitrag von Ben » 12.03.2018, 20:00

gezortenplotz hat geschrieben:
12.03.2018, 19:17
Und welche "moderne" AMD-CPU kommt mit einem 280W Netzteil zurecht, wenn sie denn auch einen wirklichen Mehrwert (Leistung) bringen soll?
Du weißt schon, dass gerade die modernen AMD-CPU´s Stromfresser sind, oder?
Bei dem Netzteil gibt es aber ein weiteres Problem denn so wie ich das Gesehen habe hat das Aktuelle Mainboard einen 16 Pin ATX Netzteilanschluss die heutigen Mainboards haben aber einen 24 Pin ATX Anschluss. Daher wird er sowieso ein neues Netzteil benötigen.

gezortenplotz
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 48
Registriert: 05.08.2010, 23:34

Re: Existierenden PC aufrüsten???

Beitrag von gezortenplotz » 12.03.2018, 21:03

So weit hab ich schon gar nicht mehr geschaut. :lol:
Die Netzteile in den Komplettsystemen sind exakt ausgewählt. So stark wie nötig, so schwach wie möglich.

Mal davon abgesehen, wenns auf das Gehäuse nicht so ankommt ... die gibts ohne NT ab 25,00€. Ein modernes nicht modulares Netzteil mit 400W von BeQuiet! liegt bei 40€. Das sollte also schon drin sein.

Munzel
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 45
Registriert: 08.05.2016, 12:38

Re: Existierenden PC aufrüsten???

Beitrag von Munzel » 14.03.2018, 07:08

Dank für Eure Vorschläge!

Nein, das Powersupply-Problem war mir nicht gegenwärtig - ebenso wenig "AMD als Stromfresser".
Da werde ich noch 'mal weiter denken müssen :(

Antworten