Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Egal ob Linux, Mac oder Windows. Hier passen alle Fragen rein.
Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 13.03.2019, 17:25

danke! werde es dann noch mal auf einem anderen PC testen.

Tante Google

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Tante Google » 13.03.2019, 17:25


Benutzeravatar
Ben
★ Team Blog ★
Beiträge: 202
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Ben » 25.03.2019, 13:35

Ich habe den Portable Chrome Updater etwas Überarbeitet und aus den beiden EXE Dateien eine EXE gemacht. Dazu musste ich aber die Command line Optionen entfernen.
Die GUI schaut dann so aus in Deutsch
Chrome Portable x86-x64.jpg
in Englisch
Chrome Portable x86-x64_EN.jpg
Das ganze basiert immer noch auf AutoIT

Gruß, Ben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 28.03.2019, 20:34

bei mir wurde gestern ein Trojaner bei einer alten Datei angezeigt.
False positive?
Chrome Virus.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Ben
★ Team Blog ★
Beiträge: 202
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Ben » 28.03.2019, 20:41

Hallo Holgi
Eigentlich ja das liegt eben an AutoIT die werden gerne für Viren oder Trojaner gehalten. Selbst wenn man von der AutoIT Software die AutoIT3.exe auf Virustotal überprüfen lässt zeigt es bei dieser Teilweise einen Trojaner an.
Ich habe jedenfalls meines Wissens nichts dergleichen eingebaut.

Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 05.04.2019, 20:13

Dem Nutzer sechzehnelf und mir ist ein Problem mit Netflix und Portable Google Chrome aufgefallen (s. hier: https://www.deskmodder.de/blog/2019/03/ ... is-stable/)
er schreibt:
kann es sein, dass mit dieser porftable version kein netflix gesehen werden kann? (streaming error).

ich kann das Problem bestätigen!
In der portablen Version bekomme ich ein Hoppla, da ist was schiefgelaufen …
Streamingfehler
Dieser Titel steht nicht zum Streaming zur Verfügung. Bitte versuchen Sie einen anderen Titel.
Fehlercode: M7121-1331
Hinweis bei Netflix zu diesem Fehler:
„Wenn bei der Wiedergabe auf Ihrem Computer der Fehlercode M7121-1331 angezeigt wird, deutet das meistens auf ein Problem mit dem Browser hin. Die Verwendung von nicht unterstützten Browsern (z. B. Speed Browser) kann zu Problemen mit dem Player führen, den Netflix zur Wiedergabe von Titeln verwendet. Befolgen Sie die Lösungsschritte unten, um das Problem zu beheben.“

In der installierten Version taucht dieser Fehler nicht auf (eben ganz neu installiert, also gleiche Version!!).

Habe dann mal Profil- und Installationsordner aus der installierten (normalen) Version in die portable Version drüberinstalliert (dachte, da fehlt vlt. irgendwas) > kein Erfolg. Gleiche Fehlermeldung.
Dann den umgekehrten Weg:
Portabler Programmordner in den Installationsordner kopiert. > Netflix läuft!
Es liegt m.E. nicht an den Dateien, oder fehlenden Dateien, sondern Netflix setzt wohl ganz bestimmte Installations-Ordner voraus (also z.B. C:>Program Files (x86)>Google>Chrome); ob das auch für den Profil-Ordner gilt, habe ich jetzt nicht getestet.
Bin mit meinem Latein am Ende. Vlt. kann jemand anders noch etwas dazu sagen.
Und ja: die Version von PortableApps hat keine Schwierigkeiten mit Netflix; gerade noch mal ausprobiert.
Dies widerspricht allerdings meiner These, das Netflix eine ganz bestimmte Ordnerstruktur voraussetzt. Komisch :heulen:

Benutzeravatar
Ben
★ Team Blog ★
Beiträge: 202
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Ben » 05.04.2019, 22:12

Hallo Holgi
Kannst du mal das als CMD im dem Ordner wo auch der Downloader und der Chrome Ordner mit dem Portable Chrome liegt abspeichern und ausführen.

Code: Alles auswählen

@echo off
pushd %~dp0
setlocal EnableExtensions
setlocal EnableDelayedExpansion
Start Chrome\chrome.exe --user-data-dir=profil
exit
Das Startet die Chrome.exe im Chrome Ordner und erzeugt falls nicht vorhanden einen Ordner mit dem Namen profil in dem die Einstellungen und Erweiterungen gespeichert werden. Sollte dann in etwa so aussehen.
Chrome.jpg
Und kannst du dann nochmal versuchen Netflix zu benutzen. Da Ich kein Netflix habe kann ich das nicht testen. Danke im voraus.
Danach sollte man den Chrome immer mit der CMD starten damit er den profil Ordner wo die Persönlichen Einstellungen gespeichert werden benutzt.

* Edit:
Das hat sich glaube ich erledigt Chrome legt sich ja selbst einen Profil Ordner im Benutzer Verzeichnis von Windows an.*

Gruß, Ben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 06.04.2019, 13:23

Hallo Ben,
habe es dennoch mal probiert, aber natürlich mit gleichem Ergebnis.
Ich habe auch noch mal mit chrome://components/
die Komponenten gecheckt (Widevine etc.) > alles identisch
Hast du eine Idee, woran es liegen könnte?
Gruß
Holger

Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 06.04.2019, 18:55

Hallo Ben,
ich bin einen kleinen Schritt weiter, weiß aber noch nicht genau, was meine Feststellungen bedeuten:
also:
ich habe den Portable Chrome Updater x86-x64.exe nochmals angeworfen, dann jedoch es geschafft, die Dateien, die temporär erzeugt werden, zu sichern.
Da ist da diese Datei "chrome_aktuell.exe", die entpackt die chrome.7z ergibt.
Diese wiederum entpackt ergibt den Ordner Chrome-bin mit dem Unterordner 73.0.3683.103 und den Dateien Chrome.exe und chrome_proxy.exe.
Wenn ich jetzt die Chrome.exe aufrufe, dann funzt Netflix.
Unterschied also:
1. Es wird beim Portable Chrome Updater kein Ordner 73.0.3683.103 angelegt, sondern ein Ordner Chrome in dem die Dateien aus 73.0.3683.103 angelegt sind.
2. die ausführbare Datei Chrome.exe befindet sich direkt im Programm-Ordner bei Portable Chrome Updater, während sie normalerweise "vorgelagert" ist.
3. die Datei "chrome_proxy.exe" fehlt beim Portable Chrome Updater, während sie normalerweise im gleichen Verzeichnis wie die Chrome.exe ist.
Vlt. hat das Problem also doch etwas mit einer Art Ordnerstruktur zu tun? An den Dateien selbst kann es ja nicht liegen, sind ja identisch.
Die beschriebene Ordnerstruktur ist bei PortableApps übrigens identisch; also die die funktioniert (Ordner Chrome-bin mit Unterordner 73.0.3683.XXX und Chrome.exe und chrome-proxy.exe im Ordner Chrome-bin).

Benutzeravatar
Ben
★ Team Blog ★
Beiträge: 202
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Ben » 06.04.2019, 19:20

Hallo Holgi
Kann gut sein das es an der Ordnerstrucktur liegt das Netflix nicht funktionieren will. Habe ja den Installationsprozess vom Original Script übernommen und nichts verändert. Müsste versuchen die Ordnerstrucktur zu verändern so das sie dem Original vom Chrome entspricht. Dafür habe ich die nächsten zwei Wochen aber nicht wirklich die Zeit und die Nerven. Also bitte nicht böse sein wenn es etwas länger dauert bis ich etwas liefern kann.

Gruß, Ben

Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 06.04.2019, 20:37

Hallo Ben,

ich habe es jetzt hinbekommen.
Geholfen hat dein kurzes Starter-Script: @echo off
pushd %~dp0
setlocal EnableExtensions
setlocal EnableDelayedExpansion
Start chrome\chrome.exe --user-data-dir=profil
exit Im Ordner Chrome befindet sich der Unterordner 73.0.3683.103 und die Dateien chrome.exe und chrome_proxy.exe. Im Unterordner 73.0.3683.103 ist der ganze Chrome Kladeradatsch.
Mit dem Script startet jetzt Chrome, legt den Profilordner an und jetzt funktioniert auch Netflix.
Die wollen wohl tatsächlich eine bestimmte Ordnerstruktur.
LG
Holgi

Benutzeravatar
Ben
★ Team Blog ★
Beiträge: 202
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Ben » 06.04.2019, 22:50

Hallo Holgi
Habe mich doch noch Heut an die Ordnerstruktur gewagt.
Hätte eine Bitte dazu kannst du den mal mit Netflix Probieren den ich unten mit angehängt habe. :dankeschoen:
Der ist in der CMD gepackt diese erst ausführen dann wird dir die .exe im selben Ordner wie die CMD erstellt. Diese Exe ist dann der eigentliche Updater. Anders will ich diese Exe momentan nicht mehr ausliefern da sonst die Zip Datei möglicherweise als false positive erkannt werden könnte und vom Smartscreenfilter geblockt würde.

Gruß, Ben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 07.04.2019, 14:06

Hallo Ben,
funktioniert, aber nicht "rund".
Doch zunächst:
hatte nochmals getestet. An der Datei chrome_proxy.exe liegt es nicht. Die hatte ich entfernt und es lief trotzdem.
Aber Netflix möchte wohl gerne, dass die Chrome.exe "vor" dem Programmordner (z.B. 73.0.3683.103) liegt in nicht darin. Das hatte ich auch noch getestet.
So, jetzt zur Gogle Chrome mit Ordnerstruktur.
Die hatte ich zunächst in meinem Downloadordner gestartet.
Da mein Benutzername unter Windows aus "Darth Vader" mit Leerzeichen dazwischen besteht, meckerte der Installer; Fehlermeldung:
"Google Chrome kann im folgenden Verzeichnis weder lesen noch scheiben: C:\Users\Darth." Da muss wohl noch was in Anführungszeichen gesetzt werden, damit auch Pfade mit Leerzeichen funktionieren.
Dann das ganze nochmal im Verzeichnis C:\Portable ausprobiert.
1. Anlauf> die Dateien wurden nicht richtig entpackt.
> Defender ausgeschaltet > evtl. auch noch als ADMIN gestartet, dass weiß ich allerdings nicht mehr so genau.
2. Anlauf >Dateien werden entpackt > Netflix funktioniert :smile:

Hier noch mal eine Anregung:
ich habe die ChromeLoader.exe aus Caschys PortableGoogleChrome Version einfach mal in das Verzeichnis gepackt, wo deine Portable Google Chrome erstellt wird. Ruft man sie auf (ChromeLoader.exe), startet Google Chrome. Problem: das User-Verzeichnis wird in der User\AppData\Local\Google\Chrome\User Data erstellt. Aber vlt. kann man das ja noch ändern? Ich nehme an, dass die ChromeLoader.exe von Caschy auch nur eine als .exe gepackte Batch ist.
Vielen Dank für deine Bemühungen. Ich glaube, die Sache wird richtig gut und findet viele Freunde. :dankeschoen:
LG
Holgi

Benutzeravatar
Ben
★ Team Blog ★
Beiträge: 202
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Ben » 07.04.2019, 15:28

Hallo Holgi
Das mit dem nicht richtig entpacken von Chrome hatte ich auch schon mal in einem Test bemerkt und zwar auf einem Frischen System wo der Downloader noch nicht ausgeführt wurde, habe das ganze dann noch mal ausgeführt ohne den Defender auszuschalten oder mit Admin rechten zu starten. Da hat es beim zweiten mal dann funktioniert, muss wohl beim ersten mal erst der Defender Scannen oder so.
Und bei der ChromeLoader.exe von Caschy handelt es sich in der tat um eine mit AutoIt erstellte Exe-Datei diese ist aber mit einer älteren Version von AutoIt erstellt worden da sie Verschlüsselt zu seien scheint, weil ich sie nicht entpacken kann. Und da müsste auch noch eine Datei parameter.txt dabei sein die der Chromeloader braucht um den Ordner "profil" zu benutzen.

Aber vielleicht ist dir auch aufgefallen das eine Verknüpfung im Verzeichnis des Downloaders erzeugt wird diese erzeugt beim ersten Start auch einen Profile Ordner falls er nicht vorhanden ist. Der dann sogar von den anderen Version benutzt werden würde. Aber diese Verknüpfung funktioniert halt nur dann wenn die Dateien vom Chrome nicht in ein anderes Verzeichnis verschoben werden als wo sie installiert wurden, und auch nicht auf einem USB-Stick außer er bekommt den gleichen Laufwerksbuchstaben.

Und bei der Erstellung bei der Verknüpfung musste ich nochmal etwas ändern damit die Anführungszeichen mit an die richtige Stelle geschrieben werden.
Ansonsten habe ich es auch gerade mal in einem Ordner mit Leerzeichen im Namen Versucht war ohne Probleme.

Und :dankeschoen: fürs testen und Feedback geben. :)

Gruß, Ben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Holgi
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 59
Registriert: 12.05.2018, 12:33

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Holgi » 07.04.2019, 18:14

Hallo Ben,

funktioniert beides einwandfrei (X86 und X64) und auch Netflix läuft.
Danke, Danke
LG
Holgi

P.S.:
Eine Sache ist mir eben noch aufgefallen:
die erzeugten Verknüfungen Chrome Stable x86 bzw. Chrome Stable x64 verweisen ja in ihren Eigenschaften (ausführen in; Ziel) auf den (Unter-)Ordner (z.B. Chrome Stable x64), wo sie erzeugt wurden. Sollte hier nicht besser ein relativer Pfad angeben werden (à la .\Chrome Stable x64 oder ~dp0 oder so ähnlich).
Ich konnte zwar den kompletten Ordner verschieben und die Verknüpfung hatten dennoch die Chrome.exe aufgerufen, aber ob das immer so klappt?
Eigenartigerweise haben sich dann im neuen Verzeichnis die Eigenschaften der Verknüfungen automatisch auf die neuen Ziele geändert(ausführen in; Ziel). Oder ist dies "by Design"?

Benutzeravatar
Ben
★ Team Blog ★
Beiträge: 202
Registriert: 28.12.2017, 15:19
Geschlecht:

Re: Google Chrome Portable Updater; AutoIT Kenntnisse gesucht

Beitrag von Ben » 07.04.2019, 22:01

Hallo Holgi
Das stimmt schon so wie die Verknüpfungen erzeugt werden. Man könnte zwar unter "Ausführen in" das "%~dp0" hinschreiben aber das verwirrt dann Windows irgendwie. Da wird dann nämlich der Profil Ordner am falschen Ordner erzeugt.
Und ich habe doch mal getestet das ganze mal nach dem Download auf einen USB-Stick zu verschoben und dann die Verknüpfung benutzt und in der Tat wurde die Verknüpfung so verändert das sie auf den Pfad des USB-Laufwerks umgeschrieben wurde. Aber da weiß ich nicht ob das nur Win 10 so macht oder auch Win 7 / 8.1.

Gruß, Ben

Antworten