Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Interessante, alltägliche Themen und Diskussionen.
Eumel
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 12201
Registriert: 06.02.2004, 09:20

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Eumel » 31.01.2010, 13:09

The Game hat geschrieben:
........ und seit ein paar Wochen ist noch ne neue Sucht dazu gekommen, die sich Schnupftabak nennt. Aber die soll ja keinen Krebs veraursachen, wenn man der WHO glaubt.
Naja, ist relativ. Nachdem ich 20 Jahre lang 1 - 2 Schachteln Zigaretten täglich reingezogen habe, musste natürlich auch bei mir ein "Ersatzstoff" her. Was bleibt dem nichtrauchenden Bayern? Eh klar, da Schnupftabak! Also hab ich mir damit 14 Jahre lang die Nasenlöcher gefüllt. Sicherlich gesünder als alles was inhaliert wird, aber was ich dafür an Schnupfenspray gegen die Nasenschleimhäze geschossen habe, war sicherlich auch nicht so gesund.
Fakt ist aber: nach 14 Jahren intensiven Schupftabakgenuss aufzuhören, fiel mir im Mail letzten Jahres erheblich leichter als nach 20 Jahren das Rauchen aufzuhören.
The Game hat geschrieben: Selbst wenn vielleicht manche denken mögen, dass ich mit 27 noch zu jung für ne Pfeife bin.
Das war ca. auch das Alter in dem ich Pfeife genossen habe.
Bild

Tante Google

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Tante Google » 31.01.2010, 13:09


The Game
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2005, 17:53
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von The Game » 31.01.2010, 13:25

moinmoin hat geschrieben:
weil Kippen hab ich locker 2-3 Schachteln am Tag geraucht,
:shock:
Nicht dein Ernst?
Leider doch. :oops:
Kippen war schlimm bei mir. Deswegen bin ich heil froh, dass ich zum zweiten mal bei der Pfeife gelandet bin, und da will ich auch bleiben. Weil dadurch rauch ich weniger.
Deskmodder on:Facebook | Twitter | Google+

Benutzeravatar
Manny123
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 554
Registriert: 28.10.2009, 23:45

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Manny123 » 31.01.2010, 15:12

gut das ich noch nie ne zigarette im mund hatte, dann komm ich gar nich erst auf den geschmack ;)

Gruß, Manny
Der Zufall ist ein Würfel. Ein gezinkter Würfel.

Eumel
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 12201
Registriert: 06.02.2004, 09:20

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Eumel » 31.01.2010, 16:42

Manny123 hat geschrieben:gut das ich noch nie ne zigarette im mund hatte, dann komm ich gar nich erst auf den geschmack ;)

Gruß, Manny
DAS ist mit Abstand die vernünftigste, gesündeste, günstigste Lösung schlechthin. Und dein Nichtrauchendes Umfeld wird es dir danken!
Bild

Benutzeravatar
tivar
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 251
Registriert: 07.08.2005, 17:21

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von tivar » 31.01.2010, 17:59

ich habe bis 2005 etwas über 20 jahre lang intensiv und gerne geraucht. zuletzt waren es etwa 1,5 bigpacks luckies, jeden tag :smile: natürlich die roten. und davor habe ich auch gern mal ne karo (ossis kennen sie noch) oder ne rothändle geraucht. irgendwann habe ich dann gemerkt das es einfach nichts bringt... naja ich hab mich dann etwa ein halbes jahr lang auf das aufhören vorbereitet. hab mit meiner tochter nen deal gemacht, ich hör auf zu rauchen und sie hat auf'm zeugnis ne 2 in mathe... sie hat gewonnen :lol:

...naja und am 25.juni 2005 hab ich die letzte zigarette geraucht, ich weiß es noch so genau weil ich da auf dem rammstein konzert in berlin war. :rofl:

grüße tivar
the truth can bring you pain

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 46070
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von moinmoin » 31.01.2010, 18:24

Boahh, Karo, dieses Wahnsinnskraut? :lol: Einmal und nie wieder (in frühester Jugend)

Aber ich denke mal wenn der Kopp nicht sagt ich will nicht mehr, kann man sich auch nicht gegen wehren. Dann kann man diese Silvestersprüche: Ick hör uff gleich lassen.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
tivar
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 251
Registriert: 07.08.2005, 17:21

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von tivar » 31.01.2010, 19:00

Boahh, Karo, dieses Wahnsinnskraut?
höhö, genau, wo männer noch männer waren. nich son parfümiertes puschelkraut was man heute kriegt. und nen kurzen moment gabs karo sogar mit filter...

und genau, sylvester sprüche bringen gar nichts. ich halte auch von so nem ersatz wie pflaster oder kaugummi nichts, reine geldverschwendung. wenn man im kopf bereit ist, schaft es der körper auch, versprochen...

grüße tivar
the truth can bring you pain

Eumel
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 12201
Registriert: 06.02.2004, 09:20

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Eumel » 31.01.2010, 20:18

moinmoin hat geschrieben: Aber ich denke mal wenn der Kopp nicht sagt ich will nicht mehr, kann man sich auch nicht gegen wehren. Dann kann man diese Silvestersprüche: Ick hör uff gleich lassen.
Kann ich nur voll und ganz bestätigen! Es ist absolut eine reine Kopfsache, wenn man es nicht schafft, dort dden richtigen Schalter umzulegen, klappt es nicht.
Bei mir hats geklappt! Nach 20 Jahren Qualm rauche ich seit 15 Jahren nicht mehr (von heute auf morgen aufgehört).
Nach 24 Jahren übermässigen Alkohol"genusses" trinke ich seit 12 Jahren keinen Tropfen mehr (auch von heute auf morgen aufgehört/aufhören müssen)
Und nach 14 Jahren Schnupftabak in die Nase schieben habe ich damit letztes Jahr Pfingsten auch von heute auf morgen aufgehört.
Reine Kopfsache!
Bild

Benutzeravatar
Manny123
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 554
Registriert: 28.10.2009, 23:45

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Manny123 » 31.01.2010, 22:01

Eumel hat geschrieben:DAS ist mit Abstand die vernünftigste, gesündeste, günstigste Lösung schlechthin. Und dein Nichtrauchendes Umfeld wird es dir danken!
meine ganze familie raucht nicht, außer meinem halbbruder ;)
Der Zufall ist ein Würfel. Ein gezinkter Würfel.

The Game
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2005, 17:53
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von The Game » 01.02.2010, 00:52

Also auch wenn ich nicht mitreden kann, weil ich ja nicht aufhören will, bin ich trotzdem der Meinung wie ihr, dass die Sprüche null bringen. Meine Meinung schon seit Jahren, für alle so genannten "Gute Vorsätze". Wenn ich was ändern will, bekomm ich jeden Tag die Chance, es zu ändern. Da muss ich nicht an Silvester ein paar Raketen hoch jagen, und dann sagen, boah ich ändere mein Leben. Egal ob mit Diät, mehr Sport, rauchen aufhören. Mann kann immer was ändern, wenn man es nur im Kopf will. Meine Meinung.

Mein Vater hat damals auch von heute auf morgen aufgehört mit dem rauchen. Da hatte er ne starke Kehlkopf Entzündung, und konnte nicht rauchen. Nach einiger Zeit hat er es probiert, und die Pfeife hat nicht geschmeckt. Und er hatte auch nie ein verlangen. Auch wenn er lange drauf pochte, dass er nicht aufhörte, sondern nur ne Pause macht.... Mittlerweile 10 Jahre, und das wird auch nichts mehr, dass er nochmal anfängt. Würd ihm ja oft genug ne Pfeife anbieten.... :lol:

Ach Eumel, nur weils mich interessiert, was hast denn so geschnupft? Nur das Standart Zeug wie Gletscher Prise, oder auch Schmalzler, etc? Mir sind ja persönlich die Schmalzler lieber. ;)
Deskmodder on:Facebook | Twitter | Google+

Eumel
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 12201
Registriert: 06.02.2004, 09:20

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Eumel » 01.02.2010, 11:48

The Game hat geschrieben: Ach Eumel, nur weils mich interessiert, was hast denn so geschnupft? Nur das Standart Zeug wie Gletscher Prise, oder auch Schmalzler, etc? Mir sind ja persönlich die Schmalzler lieber. ;)
ICh hab oft den Radford, Andchser oder den Gawith genommen, habe aber auch Schmalzler genommen und mit Menthol aus der Apotheke selber zusammengemixt.
Bild

The Game
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2005, 17:53
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von The Game » 02.02.2010, 21:33

Stehst wohl auf Menthol Bomben, wa? :lol:

Darf ich fragen, warum du mit dem Schnupfen aufgehört hast?
Deskmodder on:Facebook | Twitter | Google+

Eumel
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 12201
Registriert: 06.02.2004, 09:20

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Eumel » 02.02.2010, 22:49

Freilich kannst fragen, ist ja kein Thema. Vielleicht kannst dich erinnern, dass es mich letztes Jahr kurz nach Ostern im Auto bissl umgehauen hat und ich via Notarztwagen in die Klinik musste. 5 Tage extrem hohes Fieber. In der Zeit hatte ich nicht mal ans Schnupfen gedacht, aus der Klink entlassen war ich auch noch total groggy. Da hab ich mir gedacht, dann kann ich es auch gleich bleiben lassen.
Seit dem verzeichnen die lokalen Apotheken einen rapiden Umsatzeinbruch bei den Nasensprays, der Verschleiß an Taschentüchern ist gegen Null gegangen und das monatliche Entfernen der Tabakbrösel aus diversen Tastaturen und im Auto gehört auch der Vergangenheit an. Ja, ich habe gerne geschnupft und nein, ich vermisse es nicht im geringsten. Reine Kopfsache! :smile:
Bild

123light321
Nullposter
Beiträge: 0
Registriert: 15.01.2011, 08:50

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von 123light321 » 27.01.2011, 11:12

Wir sind eine Nichtraucherfamilie!
Ich habe noch nie eine Zigarette in der Hand gehabt und möchte auch nie eine in die Hand beckommen!
Mein Onkel hat geraucht.
Der Freund der Mutter meiner Halbschwester hat auch geraucht (?glaube ich?).
Ich habe Ihn noch nie gesehen.

123light321

Benutzeravatar
moo
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 281
Registriert: 19.02.2010, 15:01

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von moo » 02.02.2011, 01:45

Ich rauche jetzt seit 5-6 Jahren (ach du Schande, doch schon so lange - wie schnell die Zeit vergeht), das erste Jahr davon allerdings keinen Tabak *hüstel*.

Bei mir wechselt sich das immer ab, nach einer Weile habe ich einfach keinen Bock mehr auf's rauchen, und dann rauche ich für ein paar Wochen nicht mehr, bis ich dann doch wieder irgendwann weitermache. Aber wenn ich für eine Stange mehr als 5€ bezahlen müsste, dann würde ich wohl ohne weitere Probleme komplett aufhören :D Immerhin rauche ich auch nicht so viel, eine Schachtel reicht bei mir locker für 2-3 Tage (ausser ich bin am Trinken, dann hau ich auch mal eine ganze pro Nacht weg)
Bild

Antworten