Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Fragen und Hilfe zu den Preview-Versionen
Forumsregeln
Bitte die betreffende Version im Topic mit angeben.
Benutzeravatar
IT-Nerd
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 153
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von IT-Nerd » 26.12.2018, 12:29

@DK2000

Mein System läuft aktuell wieder unter 18305.1003 - in der Diagnosedatenanzeige finden sich nun Einträge nach dem Muster "Microsoft.Windows.Containers.DisposableVM.PrepareContainerAndConnect" >CREATE > CLOSE. Unter dem vorherigen Build waren zu Containers überhaupt keine Entries vorhanden. Event Logs ist ebenfalls leer.

Dieses zur Ausführung von Sandbox erforderliche Base Image soll dynamischer Natur sein (25-100 MB), ich denke auch, es wird unter "%WINDIR%\CONTAINERS" abgelegt, die WIM für WDAG findet sich dort auch. Tippe allerdings ebenfalls eher auf WIM Format, bei der geringen Größe lässt sich das via PS in Echtzeit nach VHD konvertieren.

madrid.dll -das deckt sich mit dem Projektnamen. Schade, dass die Disassembly nur einen Auszug darstellt - immerhin der Nachweis , dass Sandbox nur unter 64-bit läuft.

Will mal sehen ob ich diese beiden von dir erwähnten Fehler ERROR_INVALID_HANDLE + ERROR_FILE_NOT_FOUND auch ausfindig machen kann. Dazu würde ich es vorziehen mich in den laufenden Prozess einzuhängen -geht im Augenblick halt nicht- muss Windows nochmal "zurück spulen"..

Die Zahl der Anwender bei denen dieses Feature aktuell nicht zum Laufen zu bewegen ist steigt..

Tante Google

Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von Tante Google » 26.12.2018, 12:29


Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1190
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von DK2000 » 26.12.2018, 13:38

Bei mir läuft immer noch die 18305.1000. Das Update auf die 18305.1003 wird mir nicht mehr angeboten.

Aber auch in der 18305.1000 gibt es die Features:

Containers -> Containers
Windows Sandbox -> Containers-DisposableClientVM

Allerdings reicht e, nur 'Windows Sandbox' zu aktivieren. Allerdings hinterlässt das auch Fehler in der Ereignisanzeige, weil wohl die Dienste für den 'WC Setup Agent' nicht oder noch nicht ordnungsgemäß laufen, wenn er ausgeführt wird:

Code: Alles auswählen

Der Dienst "VMSP" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet: 
Nicht genügend Systemressourcen, um den angeforderten Dienst auszuführen.

Code: Alles auswählen

Der Dienst "hns" ist vom Dienst "VfpExt" abhängig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde: 
Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht.

Code: Alles auswählen

Der Dienst "CmService" ist vom Dienst "hns" abhängig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde: 
Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden.
VMSP = Microsoft Virtual Network Switch
hns = Host Network Service
CmService = Container Management Service

Aber in wie weit sich das jetzt negativ auf die Erstellung der Sandbox auswirkt, kann ich nicht sagen. Dieser 'WC Setup Agent' wird direkt nach der Aktivierung des Features 'Sandbox' ausgeführt, also sobald man sich wieder nach den beiden Neustarts am System anmeldet und erstellt wohl die benötigten Sachen.

Das BaseImage und die Sandbox wird gespeichert unter C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Containers

In C:\Windows\Containers liegt wohl nur der 'Windows Defender Application Guard'. Zugriffe von der Sandbox aus auf diesen Ordner habe ich da keine feststellen können.

Aber mittlerweile muss ich eh neu installieren, da ich zuviel gefummelt hat und jetzt Endet das Ganze nur noch mit:

Code: Alles auswählen

0xC03A000E = ERROR_VHD_CHILD_PARENT_ID_MISMATCH 

The chain of virtual hard disks is corrupted. There is a mismatch
in the identifiers of the parent virtual hard disk and differencing disk.
Aber was auch noch aufgefallen ist, dass sich die Fehlermeldungen ändern. Der erste Start der Sandbox kann anderen Fehler verursachen, wie der zweite und der dritte Start. Aber der häufigste Fehler ist ERROR_INVALID_HANDLE + ERROR_FILE_NOT_FOUND, teilweise auch in vertauschter Reihenfolge und mehrfach. Das irgendwie seltsam.

---

Gut, mit der 18305.1003 kann man das Ganze tatsächlich vergessen:

Code: Alles auswählen

This version of %1 is not compatible with the version of Windows you're running.
Nach der Aktivierung läuft auch nicht der 'WC Setup Agent'. Also geht zum Testen nur die 18305.1000.

Benutzeravatar
IT-Nerd
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 153
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von IT-Nerd » 27.12.2018, 20:03

Also soviel steht für mich fest: dieser IE11 Secu Fix spielt da irgendwie eine Rolle. Die "nackte" 18305.1000 ist nicht ausreichend um die Sandbox auch nur ansatzweise zu starten, erst das Einspielen des KB4483214 scheint dies zu ermöglichen. Allerdings darf das System nicht neu gestartet werden -danach nämlich geht - zumindest auf meinem Rechner- gar nichts mehr.

Werde das bei Gelegenheit mal näher untersuchen, die nächste Insider erscheint ja womöglich in der ersten Januarwoche.

Unter dieser EDU wurde mir das CU auch nicht angeboten.

Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1190
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von DK2000 » 27.12.2018, 20:36

Das hatte ich ja oben schon geschrieben. Sobald die 18305.1003 installiert ist, beendet sich die WindowsSandbox.exe einfach nur noch mit:

0x800700D8 = Die Version von %1 ist mit der ausgeführten Windows-Version nicht kompatibel.

Die Erkenntnis steht aber mittlerweile auch schon in den Kommentaren vom Blog Eintrag bei Microsoft. KB4483214 darf nicht installiert sein.

Was mich aber halt wundert ist, dass bei einigen die Sandbox wirklich mit der 18305.1000 läuft, jedenfalls steht das da so in den Kommentaren. Nachprüfen kann man das natürlich nicht.

Bei mir funktioniert das ja auch bis zu einem gewissen Grad mit der 18305.1000. Das BaseImage wird angelegt, die verschiedenen *.vhd werden erstellt etc. In den Ordnern sieht eigentlich alles gut aus. Aber dennoch klappt es nicht.

Benutzeravatar
IT-Nerd
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 153
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von IT-Nerd » 28.12.2018, 20:18

Ganz offensichtlich zu viel rumgefummelt, zwei GSOD (Critical_Process_Died), die Partition hat wohl auch was abbekommen -muss Windows neu aufsetzen. Cpmtainer Manager -dieser Dienst lief erst gar nicht auf meinem System, der Host für Hyper-V schon, ein manueller Start hat mich trotzdem nicht weiter gebracht. Mittlerweile tauchen im Netz die ersten Workarounds auf, keiner davon ist auf meinem System anwendbar.

Komplettes Speicherabild > 1 GB -diese win32u.dll taucht immer wieder auf..

Benutzeravatar
IT-Nerd
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 153
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von IT-Nerd » 29.12.2018, 16:38

Und noch eine Entdeckung: Der Versuch "HV Guest Compute Service" manuell zu starten löst einen BugCheck aus.
Getestet unter zwei völlig verschiedenen Windows-Installationen (18305.1000)

vgl. auch hier:

https://aka.ms/AA3pyh6 (for Windows 10 users only)

Besser nicht ausprobieren..

Code: Alles auswählen

*******************************************************************************
*                                                                             *
*                        Bugcheck Analysis                                    *
*                                                                             *
*******************************************************************************
CRITICAL_PROCESS_DIED (ef)
        A critical system process died
Arguments:
Arg1: ffffce87a23c4080, Process object or thread object
Arg2: 0000000000000000, If this is 0, a process died. If this is 1, a thread died.
Arg3: 0000000000000000
Arg4: 0000000000000000
Debugging Details:
------------------
Page 1c42f7 not present in the dump file. Type ".hh dbgerr004" for details

Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1190
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von DK2000 » 29.12.2018, 19:54

Ernsthaft? Da hat jemand den 'Hyper-V Guest Compute Service' auf dem Host gestartet und wundert sich tatsächlich, dass es zum BSOD kommt?

Der Dienst darf nur in einem virtuellen Windows Gast laufen. Der gehört zu den 'Microsoft Hyper-V Integration Services' und entspricht so in etwa den 'VMWare Tools'. Die installiert man ja auch icht auf dem Host.

Alle Dienste, welche im Namen 'Guest' haben, sind nur für Gäste gedacht, aber nicht für den Host.

Und wo bekomme ich eine ext-ms-win-hyperv-compute-1l-l-0.dll her?

Und die 18309.1000 kommt wohl auch bald. Irgendwie versucht Windows gerade krampfhaft das Local Experience Pack 18309.1.1.0 zu installieren, das klappt aber nicht so wirklich.
Zuletzt geändert von DK2000 am 29.12.2018, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
IT-Nerd
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 153
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von IT-Nerd » 29.12.2018, 21:40

@DK2000

Merkwürdige Antwort. Weiß momentan nicht wirklich wie ich deine Worte richtig einordnen könnte. Einige Dinge vorab:

- deine Äußerungen (bin mir absolut sicher -zumindest wünsche ich mir dies- dass dies lediglich eine unglückliche Wortwahl von dir war) werden deinem Nimbus vorläufig keinen Abbruch tun

- nach "jahrelanger Übung" bin ich es gewohnt mich von Anwendern anschreien zu lassen

- ich sehe bei dem beschriebenen Problem keine Notwendigkeit mich in eine "Rechtsfertigungshaltung" zu flüchten

So du mir erlaubst mal kurz den "Filter" rauszunehmen: Hyper-V Guest Computer System, nee nix sorry - dein diesbezügliches Resümee habe ich zunächst mal unter "F" = fachlicher Unsinn abgeheftet.

Gruß

IT-Nerd

Benutzeravatar
DK2000
Superhirn
Superhirn
Beiträge: 1190
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Insider 18305.1003 -Sandbox startet nicht

Beitrag von DK2000 » 29.12.2018, 21:48

Ist doch einfach:

Hyper-V Guest Compute Service (gcs) ist für den Gast in der VM:

Guest Compute Service for Hyper-V Virtual Machines. This services manages containers in a utility VM.

Hyper-V Host Compute Service (vmcompute) ist für den Host:

Provides support for running Windows Containers and Virtual Machines.

---

Ich gehe mal jetzt davon aus, das Du dieser 'Jemand' warst, der auf diese Idee kam. Nein, das war nicht böse gemeint. Ich war nur überrascht von dieser Idee. Sorry, wenn das etwas forsch rüber kam.

Antworten