neues Mainboard TPM 2.0?

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Antworten
Benutzeravatar
mu_300
Berater
Berater
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2017, 12:12
Geschlecht:

neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von mu_300 » 31.07.2021, 17:48

Hallöchen,

habe für einen Bekannten einen neuen Rechner zusammen bauen wollen und haben jetzt festgestellt dass das neue Mainbord KEIN TPM 2.0 haben soll

hier mal der Link zum Board:
https://www.asus.com/Motherboards-Compo ... /techspec/

Meine Frage an Euch hat das Board doch schon TPM 2.0 mit an Board? und habe einen AMD Ryzen 3 1200 AF Box so steht es auf der Verpackung de CPU verbaut.

Hat die CPU dann das entsprechende Modul schon integriert? fTPM heißt das doch wohl bei AMD wenn ich das richtig sehe oder nicht? Merkwürdig ist auch das man das Board nicht auf der deutschsprachigen Seite von ASUS findet sondern nur auf der englischen Seite.

Wenn wir dann doch noch ein TPM Modul benötigen welches wäre dann das richtige? denn wenn ich auf Ebay schaue sind ja TPM 2.0 Module ASUS vorhanden aber alle Steckerbelegungen sehen anders aus als das was ich auf dem Board vorfinde.

Hab mal noch 2 Bilder mit angefügt Ausschnitte aus dem Handbuch was komischer Weise in deutsch ist. Das Board wurde neu bei Amazon gekauft, ist nicht seit 2015 das TPM 2.0 Modul Pflicht? warum wird nann noch so ein altes Board verkauft?
Screenshot 2021-07-31 175416.png
Danke
Screenshot 2021-07-31 175513.png
Screenshot 2021-07-31 175513.png
Screenshot 2021-07-31 175416.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mu_300 am 31.07.2021, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Jense

Tante Google

neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von Tante Google » 31.07.2021, 17:48


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 53270
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von moinmoin » 31.07.2021, 17:58

Alle Motherboards ab 2015 haben TPM im Bios. Das muss nur aktiviert werden, falls noch nicht per Standard passiert.
Das sollte nicht das Problem sein.

Benutzeravatar
mu_300
Berater
Berater
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2017, 12:12
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von mu_300 » 31.07.2021, 18:00

danke, aber warum ist dann noch ein zusätzlicher Steckplatz vorhanden für ein TPM 2.0 Modul siehe angefügte Bilder?
Zuletzt geändert von mu_300 am 31.07.2021, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Jense

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 53270
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von moinmoin » 31.07.2021, 18:02

Über das Modul wird es nicht über die CPU abgewickelt. Du hast also zwei Möglichkeiten. Wobei Bios ausreichen sollte.

Benutzeravatar
mu_300
Berater
Berater
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2017, 12:12
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von mu_300 » 31.07.2021, 18:06

also benötige ich kein zusätzliches TPM 2.0 Modul für das Board sondern aktiviere es dann im BIOS richtig? Es sheitert jetzt noch am Netzteil denn dieses hat keine 2 EATX Stecker für die Stromversorgung der CPU es ist zu alt neues ist bestellt und Gesamtleistung für einen Office PC 400 Watt sollte doch ausreichen.
Gruß

Jense

Valli
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2021, 10:02

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von Valli » 31.07.2021, 18:31

Also laut ASUS unterstützt dieses Board kein TPM 2.0.

Benutzeravatar
DK2000
Legende
Legende
Beiträge: 5641
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von DK2000 » 31.07.2021, 18:52

So richtig schlau werde ich da nicht. Lt. ASUS sind Bors mit AMD B450 Windows 11 kompatibel, was das TPM 2.0 angeht. Aber was ich jetzt speziell zu diesem Board nicht ermitteln kann:

Wird nur dTPM 2.0 unterstützt oder auch fTPM 2.0? Finde da nichts konkretes zu dem Board.
Was ist der genaue Unterschied zw. "PRIME B450M-A" und "PRIME B450M-A II"?

Und was den "Ryzen 3 1200" angeht, der steht im Moment nicht auf der Liste der von Windows 11 unterstützen CPUs.


Benutzeravatar
DK2000
Legende
Legende
Beiträge: 5641
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von DK2000 » 31.07.2021, 20:09

Ja, das ist klar, aber unterstützt das Board auch fTPM? In dem Falle müsste man sich kein dTPM kaufen. ASUS unterstützt ja gerne mal beides und mal auch nicht. Dann wird einfach die Option für im BIOS fTPM ausgeblendet.

Benutzeravatar
mu_300
Berater
Berater
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2017, 12:12
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von mu_300 » 01.08.2021, 16:07

danke Euch da hilft wohl nur ein Anruf beim technischen Support von ASUS was ich morgen machen werde und ich werde dann hier berichten aber das ist schon sehr seltsam mit dem Board finde ich.
Gruß

Jense

Benutzeravatar
Purgatory
Berater
Berater
Beiträge: 233
Registriert: 27.09.2018, 18:52

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von Purgatory » 01.08.2021, 18:52

fTPM kommt erst mit den Ryzens der 2xxx Serie (auch der Grund warum MS die R1 Serie nicht aufnimmt, bis jetzt). Generell muss ein Board mit dem Chipsatz das aber unterstützen. Sprich einen Slot zur Verfügung stellen.
Mit der CPU wird kein fTPM möglich sein. Was bleibt ist der Header. Und das ist ein 14-1 Pin, insofern das Foto oben stimmt.
Mit der Schnittstelle geht generell TPM 2.0, allerdings muss man bei diesen (generell allen) TPM Modulen verflucht aufpassen.
Hersteller beachten (also vom Motherboard), die Pins, garniert mit den unterstützen Chipsätzen. Soooo easy ist es nicht.

Darum kam fTPM (AMD) oder PPT (Intel). Schön an der Sache ist man braucht keinen externen TPM Header mehr, dumm an der Sache ist aber, TPM ist komplett an die verbaute CPU gebunden. Baut man eine andere ein, als Upgrade angenommen, wird der Rechner so einfach nicht mehr starten.
Macht man einen Mainboardwechsel und das TPM Modul braucht auf einmal mehr Pins, kommt es auf dasselbe hinaus.
Genau darum finde ich diesen TPM Zwang ja so irre sinnfrei.
Wenn ich 64 Bit intus habe, kann ich auch alles :anstossen:

Hardware:
CPU: Ryzen 9 5900x GPU: Sapphire Nitro+ 6800XT OC/UV MB: GA-X570 Aorus Master RAM: GSkill Trident Z Neo 2x16GB SDD/HDD: Samsung 980 Pro 2TB, Samsung 870 Evo 4TB, Seagate ST4000DX001 PSU: BeQuiet! Straight Power Platinum 1000W Sound: Soundblaster Z Kühlung: Corsair iCUE H150i RGB PRO XT Case: Lian-Li O11 Dynamic

Benutzeravatar
mu_300
Berater
Berater
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2017, 12:12
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von mu_300 » 02.08.2021, 10:21

Hallöchen,

habe eben mit dem ASUS Support telefoniert und der MA sagte mir in ein paar Wochen soll es ein BIOS Update geben mit dem ist es dann möglich fTPM in der Einstellung >> Erweitert zu aktivieren oder man kann auch ein TPM Modul stecken dafür sei der Header auf dem Board.

Das PRIME B450M-A II entscheidend meinte er alle Prime B450M sind Windows 11 kompatibel mit Stand heute lt. Angaben von Microsoft, aber was dann noch kommt zum Release von Win 11 kann er nicht sagen man kann dann nur im Nachhinein noch mit einem Update reagieren aber es sollte funktionieren. Mehr Infos habe er noch nicht von Microsoft.

Warum kann sich denn Microsoft nicht entscheiden was sie nun wirklich wollen?

Nun wollen wir mal hoffen dass das so stimmt wie er sagt sonst kann man das Board nicht mehr zurückgeben (Amazon) und habe ihn auch gefragt warum ich das Board nur auf der ASUS.com Seite finde und nicht auf der ASUS.de Seite dies konnte er mir nicht beantworten er meinte wörtlich das sei ein Board was international verkauft wird.
Gruß

Jense

Sunny-Mike
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 01.05.2019, 09:38
Geschlecht:

Re: neues Mainboard TPM 2.0?

Beitrag von Sunny-Mike » 18.08.2021, 08:19

Sorry, etas verspätete Reaktion auf meinen schon etwas älteren Beitrag

Re: Auf TPM 2.0 umrüsten

Das ASUS Prime B450M-K II ist erst kürzlich auf den Markt gekommen. Ich nutze auf allen Rechnern ASUS Boards. Vorrangig deshalb, weil ich unter ASIS Boards via BIOS Update noch eines zerschossen habe. Insofern bin ich ASUS Fan.
Aber in dem Fall muss ich offen sagen, macht sich Enttäuschung breit. Das ASUS Prime B450M-K II unterscheidet sich durch das Modell ASUS Prime B450M-K nur durch den neu dazu verbauten TPM 2.0 Header. Warum, so frage ich mich ist der Hersteller nicht in der Lage den Chip gleich mit zu verbauen, wenn klar ist, dass das für die nä. Windows Generation zur Pflicht wird? Mir würde jetzt nur die allseits bekannte Chipkrise einfallen, sonst gibts dafür eigentlich keine Erklärung, oder aber, weil man an den aktuellen ASUS TPM 2.0 Chip-Preisen ordentlich mitverdienen möchte. Wenn Leute für den Baustein alleine zwischen 50 und 100 Euro zahlen, ist das ja eine Gelddruckmaschine. Das Mainboard kostet roundabout 60 Euro. Das "alte" ASUS Prime B450M-K Vorgängerboard hat keine BIOS Option TPM. Die neue MB Variante hat das BIOS 3205 mit einer entsprechenden TPM Einstelloption. Diesselben Aussagen gelten auch für die MB Variante ASUS Prime B450M-A bzw. ASUS Prime B450M-A II. Ich werde zu gegebener Zeit testweise den Registry Hack verwenden und schauen, ob sich Win11 ab 2022 per Implace-Upgrade dennoch installieren lässt. If not, fahre ich mein Win 10 Pro erstmal weiter, bis sich der Markt wieder normalisiert. Das wird dann wohl 2023 der Fall sein - hoffe ich.

Antworten