Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Antworten
Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 27.12.2019, 16:46

Hier bspw. ist bei einem älteren Desktopgerät mit Intel CPU 2 Kerne 2,6 GHz (Win 10 pro mit aktivem Win - Defender) der Seitenaufruf/
-wechsel augenscheinlich wahrnehmbar langsamer geworden.

Google Chrome lief dort jedenfalls vor den letzten Google Updates und vor Win 1909 beim Seitenaufruf/ -wechsel flüssiger/ alles im grünen Bereich. Vor einiger Zeit gab es das mit den schwarzen Kacheln, was jedoch offenbar behoben ist.

Eine Neuinstallation von Google Chrome änderte daran nichts ganz wesentlich,
Kleine Änderungen bei Einstellungen wie z. B. Transparenzeffekte ausschalten
(Win - Einstellungen), Google Chrome (inkl. Erweiterungen) brachten nicht den großen Durchbruch.

Bei Edge ist aber anscheinend alles super! Auch Opera ist in Ordnung.

Bei neuerer Hardware ist mir eine Veränderung zumindest nicht besonders augenscheinlich aufgefallen (zudem fehlender Vergleich, weil in der Vergangenheit eher nicht drauf geachtet), aber schon möglich, dass es auch etwas langsamer geworden ist.

Gibt es ähnliche Beobachtungen?

Tante Google

Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Tante Google » 27.12.2019, 16:46


Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7541
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von GwenDragon » 27.12.2019, 17:17

Welche version?
Hast du das mal ohne Erweiterungen probiert, nicht dass da eine bremst?
Welche Grafik/GPU/-Treiber hast du denn?
Bei neuerem Chrom*iums kann die GPU als inkompatibel gesetzt sein und deswegen Darstellungen langsamer sein (lässt sich mit chrome://flags/#ignore-gpu-blacklist auf Enabled überwinden).

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 27.12.2019, 20:19

Prozessor:
Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E4700 @ 2.60GHz (2 CPUs), ~2.6GHz

Grafikprodukt:
Intel(R) GMA 3100
Intel(R) Q35 Express Chipset Family (Microsoft Corporation - WDDM 1.0)
Driver Version: 8.15.10.2697 (Treiberanbieter: Intel Corporation/ Signaturgeber: Microsoft Windows Hardware Compatibility Publisher)
Driver Date: 10.01.2012

Netzwerktechnik und I/O
Intel® 82566DM-2 Gigabit Network Connection
Driver Version: 9.13.41.3 (Treiberanbieter: Microsoft/ Signaturgeber: Microsoft Windows Hardware Compatibility Publisher)
Driver Date: 22.04.2011

DirectX 12

Version 79.0.3945.88 (Offizieller Build) (32-Bit)

Win 10 pro 32 bit


Wie gesagt, hatte auch Google voll deinstalliert mit Lesezeichen - bisher nicht wieder integriert, nur die neuen (ohne insbes. manuelle Nachverfolgung Dateien, könnte vlt. noch ein Punkt sein!).
Das ganz frisch brachte nicht den großen Durchbruch.

Einstellungen Datenschutz und was da Leistung unnötig beanspruchen könnte wieder angepasst. Bei den normalen Einstellungen insoweit hab ich manchmal das Gefühl, dass es auch nach hinten losgehen kann. Aktuell sind diese wieder zurückgesetzt auf Standard.

Es gibt nur eine Erweiterung aus dem Google Store, die deaktiviert ist, kein wahrnehmbarer Unterschied bei Deinstallation.

Bei Aufruf Intel Tool Driver - und Support … wurde eben festgestellt, dass es abgekracht war, wieder neu installiert.

Es wurde u. a auch kürzlich eine Mouse -Software deinstalliert, wo die Hardware fehlt..

Ok., in der Summe brachte das alles wenige Prozentpunkte, aber so wie es mal war ist es noch nicht.

Dein Tipp ist auf alle Fälle erst einmal sehr gut, Vielen Dank.
Ob es hier winzig etwas gebracht hat, schwer zusagen.
Vlt. hilft der bei meinem Uralttestgerät.
Gibt es denn irgendwo eine Blacklist?

Zum Test eignet sich gut Deskmodder - Webseite, weil eher feine Unterschiede auffällig sind; etwa Microsoft Forum geht auch noch.


Probiere es nach den letzten zwei Aktionen noch einmal:

Google Neuer Tab öffnet sich wie vorher sofort kein Nachladen etc.
Suchfeld „Deskmodder“ > Ergebnis sofort, nichts dreht etc. (bin mir nicht sicher, ob schon so war).

Aufruf Blog: Ladekreis dreht, auch einige Sekunden nach Aufruf Webseite Bolg.

Wechsel zu Forum: ca. 1 bis 10 Sekunden Bildschirm schwarz, wömöglich abhängig wie lange gewartet wird.
Parallel Google gestartet und Forum direkt aufgerufen, ca. 10 Sekunden, davon etwa 1 mit schwarzem Bildschirm.
Bei diversen Feineinstellungen war es aber schon statt schwarzem Bildschirm mit weißem.

Thread aufrufen: sofort bis einige Sekunden mit ca. 1 Sekunde schwarzen Bildschirm;
Pfeil zurück mit paar Sekunden weißem Bildschirm.

Ist eine Webseite erst einmal aufgerufen, ist CPU-Auslastung vorwiegend um 5 % mit normalen Ausschlägen nach unten/ oben.

Das mit schwarzem Bildschirm wurde sonst noch nicht beobachtet, aber mit weißem je nach Webseite bei i.d.R. etwas geringeren Kunstpausen, die es in dem Maße aber bisher ebenfalls nicht gab.

Doch wenn Google die Leistungsparameter in welcher Form auch immer (?) angehoben hat,
könnte es zumindest eine (Mit-)Erklärung sein.

Im Übrigen scheint das Verhalten leicht volatil zu sein. Grad jetzt gab es keinen schwarzen Bildschirm, nur einen kurzen weißen. Es spuckt!
Zuletzt geändert von Javora am 27.12.2019, 20:25, insgesamt 2-mal geändert.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 27.12.2019, 20:19

Irgendwie kam das doppelt.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 27.12.2019, 21:25

Bei neuerem Chrom*iums kann die GPU als inkompatibel gesetzt sein und deswegen Darstellungen langsamer sein (lässt sich mit chrome://flags/#ignore-gpu-blacklist auf Enabled überwinden).
Hab noch einmal geschaut wegen
chrome://flags/#ignore-gpu-blacklist auf Enabled,
weil bei Update suchen es nicht mehr funzte, sondern von Google eine Aufforderung
zur Änderung Einstellungen kam (welche unbekannt), jedenfalls wurde anschließend die Suche abgeschlossen. *)

Override software rendering list
war auf Enable gesetzt, auch geblieben. Richtig oder nicht? **)

Anklicken
#ignore-gpu-blacklist
allerdings ohne Resultat? ***)

29.12.2019 Update:
*) Sonst sprang Benutzerkotensteuerung an der Stelle nicht an, ist neu.
**) Alles wieder Rückgängig gemacht (inkl. was sonst i.d.Z. getestet wurde),
da fehlender Effekt.
***) Das ist i.O., wenn Option direkt aufgerufen wird.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 29.12.2019, 20:02

Es gibt verschiedene Baustellen.
Dazu gehört u. a. mind. als Symptom ein hoher CPU-Ressource - Verbrauch durch Desktop - Manager.

Es entwickelt sich etwa wie 2 kleine Schritte vorwärts und einen großen zurück,aber eins nach dem anderen.

Treibermäßig wurde nochmals geschaut, geprüft oder getestet, was überhaupt noch nahelegend infrage kommen könnte.
Netzwerktreiber gibt es zwar einen mit neuerem Datum, lt. System ist dieser jedoch älter.
Hier ist grds. unter Einbeziehung Erfahrungen aus der Vergangenheit nichts mehr machbar, außer evlt. echte Neuinstallation Grafiktreiber.

Grafiktreiber ist lt. Systemmeldung der passende. Für evtl. echte Neuinstallation würde mich interessieren,
wie hier https://www.catalog.update.microsoft.co ... aspx?q=Q35 ,
4. Download (Upgrade) von oben (x86), zu deueten ist?

Sollte es ein eigenständiger Treiber - Download sein oder wäre da etwas zusammen zu basteln?

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47759
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von moinmoin » 30.12.2019, 08:02

Also Treiber gibt es keine mehr. Siehe https://www.intel.de/content/www/de/de/ ... ivers.html
Bedeutet, wenn du neu installierst, beziehst du die Treiber automatisch bei der Installation.

Aber bei deinem Problem. :kopfkratz: ... :?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 30.12.2019, 12:20

Danke für den Link.

Meinte eine Neuinstallation des Grafikkarten - Treibers.
Deshalb die Frage, wie der Upgrade - Hinweis zum Win 10 - Treiber im MS - Update - Katalog gedeutet werden könnte (quasi eigenständiger Treiber oder ...?), aber auch aus grds. Erwägungen.
Was schätzt oder meinst Du? Warum wird dort Upgrade geschrieben?

Mind. einmal, ganze Weile her, war Grafiktreiber nach Funktionsupdate ganz weg (auch nicht mehr über Gerätemanager oder Win-Update erreichbar). Das ganze stellte sich nach meiner Erinnerung nämlich problematisch dar. Vlt. hab ich ja auch etwas falsch gemacht. Letztlich musste ungern aus anderer Quelle die Datei/en besorgt werden.

Meiner Erinnerung nach hatte ich erfolglos mind. die cab-Datei aus MS - Update - Katalog mit hier im Wiki beschriebener Methode probiert, womöglich auch das mit Entpacken.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47759
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von moinmoin » 30.12.2019, 12:22

Die schreiben da viel, wenn der Tag lang ist.
Upgrade vielleicht deshalb weil der Standard-Treiber ein Upgrade erhält. :?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 30.12.2019, 22:10

Besten Dank @ moinmoin für Deine geschätzte Meinung

Grds. sieht es nunmehr aktuell anscheinend wieder recht gut aus. Die Situation ist zunächst weiter zu beobachten.

Allerdings gibt es vermutlich Begleitschäden aus Tests etc., so mit diversen Add – ons und dgl.

Mind. von den neu getesteten Erweiterungen war eine dabei, welche versprach, für die Grafik günstig die CPU einzubeziehen; wurde aber gleich wieder deinstalliert, weil ohne Wirkung. Ausgerechnet davon ist kein Link gespeichert.

Das Problem seitdem: max. CPU 99 % lt. Taskmanager, vorher 100 %. Merkwürdig.
Eine Anpassung Energie - Einstellungen max. Prozessorleistung zwischen 90 % und 95 % (soweit probiert) hat jetzt immer 76 % im Maximum Prozessorleistung lt. Taskmanager. Gewiss, es gibt wohl Stufen, speziell die 76 % sind jedoch neu.
Entweder war es vorher i.O. oder jetzt.

Im Bios wird eine CPU – Frequenz von 200 MHz angezeigt? Kann es nicht nachvollziehen. Das ist nicht neu.
Im Taskmanager sind 2,6 GHz bzw. im Ist jetzt neu max. dav. 99 % ausgewiesen.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 01.01.2020, 16:52

Erläuternd betreffend 200MHz FSB lt. Bios, der Wert geht einher mit „Ratio Actual Value“ 13.
800 MHz FSB lt. technischer Daten CPU.

Lt. Intel Prozessor ID Utility:
Expected System Bus Frequency: 800 MHz,
Reported System Bus Frequency: 800 MHz.

Arbeitsspeicher DDR II.

Es kam bei der Gelegenheit nur halt mit vorsorglich die Frage auf, ob dies so zusammenpassen kann.


Ergänzend betreffend Grafik: Unter Programme (Systemsteuerung) ist noch aufgeführt
Intel® Grafics Media Accelerator Driver, Intel Corporation,
13.11.2019 (entspricht Datum Funktionsupdat 1909), 54,2 MB, 8.15.10.1930 (=Version).
(Wegen Treiber Grafikkarte lt. Gerätemanagers siehe oben.)

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 47759
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von moinmoin » 01.01.2020, 17:24

Die Angaben dürften alle schon korrekt sein. Wenn Windows die 2,6 GHz anzeigt, die die CPU leistet dann ist alles ok.

Windows regelt die CPU-Auslastung jetzt besser, gegenüber früher. Wenn du da im Task-Manager nun 99% siehst, kann es auch ein Anzeigefehler sein. Wenn so weit alles läuft, solltest du dir da keinen Kopp machen.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 04.01.2020, 12:18

Ja, das Ergebnis ist inzwischen wieder mehr als recht passabel.

Die im Taskmanager max. anzeigbaren 99 % CPU - Auslastung beziehen sich auf die Ist – Anzeige im Taskmanager, die Basisgeschwindigkeit wird korrekt angezeigt.

Intel® Grafics Media Accelerator Driver (wie oben näher genannt) wurde deinstalliert.
Das eine und andere haben sich dadurch nochmals einen erkennbaren Tick verbessert.

Es vermittelt den Eindruck, dass das Teil zusätzlich zu Intel(R) Q35 Express Chipset Family (Microsoft Corporation - WDDM 1.0) überflüssig war, aber irgendwie da mitwerkelte, nur eher eben nicht zum Vorteil.

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 276
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Seitenaufruf/ -wechsel mit Google Chrome langsamer geworden?

Beitrag von Javora » 08.01.2020, 22:56

Die im Raum gestellte Frage war ja eigentlich nur, ob nach Win 1909 und/ oder ff. Win - Updates und/ oder Updates Google Chrome der Browser Google Chrome ggf. etwas langsamer geworden sei (?), da dies bei genanter Hardware bei allein normalen Webseiten auffiel,
in dem Maße jedoch mit Skepsis verbunden war.

Hinzu kommt, dass Webseiten etwa unter Edge augenblicklich oder nahezu augenblicklich geöffnet/ gewechselt wurden/ werden, das mag aber eine andere Geschichte sein.

Was das ein wenig unter die Lupe genommene System betrifft, da wirkten zum besonders Auffälligen unvermittelte lokale Fehler und wie sich jetzt darüber hinaus noch herausstellte, Ungemach (inzwischen behoben) bei der Telekommunikationstechnik mind. extern.
Das Ganze ging symptomatisch einher u. a. mit halber DLS - Geschwindigkeit. Selbst das fiel bei halbwegs aktuellerer Hardware nicht wirklich auf!

Jedenfalls kann es sich wohl u. U, lohnen bei Performance -Verlusten, etwa von Browsern, der Sache etwas auf den Grund zu gehen, bis hin zu Malware - Checks, ebenso beim Defender - Gerät.

Inzwischen hat sich die Google - Chrome - Performance beim betreffenden Gerät derart verbessert, dass ungewiss ist, ob es dort insoweit eine Änderung gegenüber vor Win 1909 gegeben haben könnte.

Antworten