2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Antworten
hawara
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 06.08.2019, 12:14

2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von hawara » 13.08.2019, 11:09

Servus

Da ich hier neu bin und damit Ihr mich (wissenmäßig) etwas einschätzen könnt:
Ich arbeite zwar schon seit MS-DOS und Windows 3 mit PCs (da lernt man auch hin und wieder was), aber auf dieser Ebene - Betriebssystem, Netzwerke, Freigaben, etc. - kenn' ich mich trotzdem so gut wie gar nicht aus. So Sachen, wie die Anzeige der Dateierweiterungen einschalten, (normale) Programme installieren und damit arbeiten (z.B. AutoCAD) - das kann ich.
Aber überall dort, wo die Gefahr besteht, dass der Rechner nicht mehr hochfährt oder das Internet nicht mehr funktioniert, oder ich den Rechner sicherheitsmäßig vielleicht wie ein Scheunentor aufmach', bin ich ziemlich blank und mach nur das, wovon ich genau weiß, was es bewirkt. Und deshalb hoffe ich jetzt auf Eure Hilfe.

Ich hab 2 Rechner - der Alte mit
  • Win7Pro64 - und wegen des Support-Endes hab ich
  • einen Neuen gekauft -
    • mit Win10Pro64, das ich wegen der Datenschnüffelei eigentlich nicht mag aber wegen einiger Kauf-Programme (z.B. Lightroom) doch brauch
    • und Linux Mint (um es schön langsam kennen zu lernen und vielleicht irgendwann ganz zu wechseln?).
    • Die beiden Betriebs-Systeme teilen sich eine 500GB SSD und zusätzlich gibts noch eine HDD für Daten.

Jetzt hab ich schon viel im Web gestöbert, aber entweder passen die Lösungen nicht zu meiner Problemstellung oder mein Hirn nicht zu den Erklärungen (Abkürzungen, Fachbegriffe, etc.) ;).

Ich würde nämlich gerne die beiden PCs verbinden - oder zumindest die HDD vom Neuen mit einem bestimmten Ordner (und allem darunter) auf dem alten PC (über den Router von A1 - "ADB VV 2220" ? - oder einen zusätzlichen Switch?), wobei allerdings für den Win7-Rechner der Internetzugang (physikalisch?) blockiert sein soll. Dazu soll noch ein Drucker (übern Router oder Switch?) von beiden PCs ansprechbar sein (falls mir das mit Eurer Hilfe und meinen bescheidenen Fähigkeiten möglich ist?).

Danke schon mal und schöne Grüße
hawara

Tante Google

2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von Tante Google » 13.08.2019, 11:09


Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7172
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von GwenDragon » 13.08.2019, 13:33

Blockiere doch den Zugriff des einen PCs aufs Internet mit einem Filter auf dem Router.
Geht garantiert, hab's gerade auf meiner Fritz!Box getestet und meinen Linux-PC den Zugriff aufs Internet verboten.

Workshop
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 60
Registriert: 12.08.2019, 20:49

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von Workshop » 13.08.2019, 15:06

Ich habe mir die techn. Daten der von Dir genannten Box mal angeschaut. Über das Interface des Routers sollte sich doch der Windows 7 Rechner blocken lassen.

hawara
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 06.08.2019, 12:14

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von hawara » 13.08.2019, 18:03

Hallo
Danke für die ersten Hinweise.
Den Windows7-Rechner übern Router blocken - davon hab ich wohl wo gelesen (kommt mir bekannt vor) - aber da sollte man halt wissen, wie die Schrauben heißen, an denen man drehen müsste bzw. was sie bewirken. Und entsprechende Anleitungen hab ich nicht gefunden.
Aber ich habe auch noch eine Seite für den Router gefunden, wo es heißt, dass bei dem Gerät "alles gesperrt" ist - hier.
Aber leider bin ich ja noch nicht soweit. Bisher "geschafft" hab ich erst, dass ich beide Rechner mit Netzwerkkabel am Router angsteckt hab. Aber damit ist es ja nicht getan!? Vermutlich müsste ich als nächstes irgendwas freigeben? Aber was und wie, ohne die Rechner für die ganze Welt zugänglich zu machen? Und dann bräuchte man vermutlich wohl etwas wie ein "Heimnetzwerk", das es aber bei Win10 nicht mehr gibt? Und dann ...?
Ihr seht, ich bräuchte wohl etwas wie ein Step-by-Step, hab aber keine Ahnung, wieviele Steps für meinen Wunsch notwendig wären und somit auch keine, ob das den Rahmen der Forenhilfe sprengen würde?
SG, hawara

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7172
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von GwenDragon » 13.08.2019, 18:35

MAC-Filterungsmodus gibt es bei dem Router. Da muss dann die MAC-Adresse des PCs in die Negativliste.
Aber da es nirgendwo ein Manual für das Teil bei der Cahosseite von A1 gibt ist das nur Raten.

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7172
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von GwenDragon » 17.08.2019, 11:05

@hawara und? Problem gelöst?

Benutzeravatar
Piranha
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 509
Registriert: 11.05.2017, 11:02
Geschlecht:

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von Piranha » 22.08.2019, 17:48

GwenDragon hat geschrieben:
13.08.2019, 13:33
Blockiere doch den Zugriff des einen PCs aufs Internet mit einem Filter auf dem Router.
Geht garantiert, hab's gerade auf meiner Fritz!Box getestet und meinen Linux-PC den Zugriff aufs Internet verboten.
Weshalb so kompliziert?
Einfach die Netzwerkeinstellungen des PC's anpassen dann ist gut?!

enjoy
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 71
Registriert: 22.06.2017, 23:33
Geschlecht:

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von enjoy » 23.08.2019, 18:10

Eine einfache und sichere Möglichkeit wäre auch, dass du die IP Adresse manuell vergibst und dabei KEINE IP bei Standardgateway einträgst, hab das bei mir kurz getestet, auf NAS zugreifen war kein Problem, Internetverbindung war nicht möglich

Sinnvoll wäre es, wenn du als erstes in den Einstellungen deines Modems nachsiehst, in welchen IP-Bereich der DHCP Server vom Modem Adressen vergibt. Sinnvollerweise solltest du den Windows 7 Rechner eine IP außerhalb dieses IP-Bereiches vergeben, um Probleme zu vermeiden.

zB. DHCP Server vergibt IP Adressen im Bereich 10.0.0.1 - 10.0.0.150
Dann vergib eine IP Adresse über 10.0.0.150, zB. 10.0.0.160.

Wie stelle ich eine manuelle IP Adresse unter Windows 7 ein
Im "Netzwerk- und Freigabecenter" auf "Adaptereinstellungen ändern" klicken
die betroffenen LAN-Verbindung mit Doppelklick öffnen und auf "Eigenschaften" klicken
unter "Diese Verbindung verwendet folgende Elemente" auf Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4) öffnen (mittels Doppelklick)
Auf "folgende IP-Adresse verwenden" klicken, dann die notierte IP-Adresse und Subnetzmaske eintragen
WICHTIG: Standardgateway LEER lassen.
unterhalb "Folgende DNS-Serveradressen verwenden" auswählen (wenn nicht automatisch)
WICHTIG: die Felder LEER lassen
Mit OK speichern und schließen

Nun unter "Diese Verbindung verwendet folgende Elemente" etwas nach unten scrollen und das Hakerl bei Internetprotokoll, Version 6 (TCP/IPv6) entfernen, sonst könnte es sein, dass sich Windows auf diesem Wege einen Zugang zum Internet sucht ;)
Sollte der Rechner auch über WLAN verfügen, dieses abschalten, sonst wäre über diesen Weg ein Zugang zum Internet möglich.

Hat den Vorteil, dass der Router nicht mal die "Blockade" vergessen kann.

Nichts desto trotz rate ich dir, die Daten, Einstellungen der Programme, usw. auf den Win 10 Rechner zu tranferieren (zumeist händisch auf beiden Rechnern die Einstellungen der Programme öffnen und vom Win 7 ablesen) und danach Windows 7 durch Linux ersetzen.
Dafür ist aber auf jeden Fall Zeit bis für Windows 7 keine Updates mehr zur Verfügung gestellt werden.
So würde ich es machen

enjoy
Nachwuchs
Nachwuchs
Beiträge: 71
Registriert: 22.06.2017, 23:33
Geschlecht:

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von enjoy » 23.08.2019, 18:13

https://www.netzwerktotal.de/windows-7- ... ows-7.html
Die Beschreibung der Einstellungen mit Bildern, bunt und in Farbe, interessant wird es ab "TCP/IP-Konfiguration"
Erklärungen mit Bildern sind meistens etwas leichter verständlich, zumindest ist dies bei mir so :smile:

hawara
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 06.08.2019, 12:14

Re: 2 Rechner verbinden - aber einer soll nicht ins Internet

Beitrag von hawara » 31.08.2019, 11:18

Servus

Danke für die weiteren Antworten.
Da ja "bis Jahresende Zeit ist" hab ich das Thema nicht so intensiv verfolgt - drum die späte Antwort.

Aber (ganz untätig war ich auch nicht) -
  • bei der WLAN-Box VV2220 gibts so gut wie keine Einstellmöglichkeiten (die ich auch verstehe) und
  • es gibt keine ausführliche Beschreibung
  • ich hab von Router-Kaskaden gelesen (da könnt ich die VV2220/meinen Internetzugang unangetastet lassen)
  • im Web wird immer wieder die FritzBox erwähnt
  • es gibt ein Handbuch - online
- das hab ich mal durchgelesen - vom Zugangsprofil "gesperrt" gelesen und dass man von der VV2220 aus keinen Zugriff auf das Netz der FitzBox hat.

Wenn ich mir also eine FritzBox (4020/50€) besorge, dann kann ich damit - hinter der VV2220 - herumprobieren (ohne meinen Internetzugang zerstören zu können) - kann dem Win7-Rechner das Zugangsprofil "gesperrt" zuweisen (nur eine Einstellung, IP-Adressen => Angst, was zu zerstören) und was die Freigaben betrifft bräuchte ich wohl auch nicht Angst haben, dass ich die Rechner für die ganze Welt zugänglich mache. Oder bin ich da auf dem Holzweg?

So und nun werd ich mal schauen, wieviel ich von dem verlinkten Artikel verstehe. ;)

SG

Antworten