Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Gast

Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von Gast » 22.11.2018, 12:16

Hallo, ich habe folgendes Problem

------------------------------------------
Laptop 5402 ASUS - Intel Pentium N4200 Quad Core 4x2.50GHz - 8GB - 1 TB
Gekauft im August 2018

Windows Version 1809
----------------------------------------

Mein Bildschirm friert seit dem 18.11.2018 nun regelmäßig ein, da hilft nur noch Aus - und Einschalten. Nun hab ich alles mögliche versucht: Wiederherstellung zu einem früheren Zeitpunkt und Windows per USB Stick neuinstalliert, leider ohne positive Veränderung. Zudem GDate durch Bitdefender ersetzt, war eh nur für ein 1/2 Jahr kostenfrei - keine Veränderung.

Ich wüsste nicht, was ich noch tun kann, Vielleicht hat jemand von Euch einen Ra?! Könnte es zwar zum Verkäufer zurückschicken, die würden den Fehler evtl. finden, oder nicht, dann würde ich aber denselben oder baugleichen Laptop zurückbekommen, wo das Problem evtl. wieder ans Tageslicht tritt.

Tante Google

Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von Tante Google » 22.11.2018, 12:16


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43216
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von moinmoin » 22.11.2018, 12:24

Was sagt denn die Ereignisanzeige bzw. der Zuverlässigkeitsverlauf?

Grafiktreiber ist auf dem neuesten Stand?

Nebenbei: GData hast du auch restlos entfernt mit dem Remover? Ansonsten handelst du dir noch mehr Ärger ein.
Antivirenprogramme restlos entfernen
Bitdefender wäre nicht nötig gewesen. Der Defender macht seine Arbeit mehr als gut.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Stabilolino
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2018, 11:59

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von Stabilolino » 22.11.2018, 12:32

Die Ergebnisanzeige am 18.11 hatte "Fehler" angezeigt, ich glaube, es war der "10016 DistrubutedCOM".

Hab es heute morgen nochmal neu installiert, daher gibt es bisher noch keine Fehler, mit der Bezeichnung

Durch die Neuinstallierung war GDate komplett entfernt,

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43216
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von moinmoin » 22.11.2018, 12:53

Bleibt jetzt ja nur erst einmal abwarten, was passiert.

Aber Chipsatz-, Grafiktreiber etc. hast du manuell installiert nach der Neuinstallation?

PS: Und :willkommen:
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Stabilolino
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2018, 11:59

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von Stabilolino » 22.11.2018, 13:00

moinmoin hat geschrieben:
22.11.2018, 12:53
Bleibt jetzt ja nur erst einmal abwarten, was passiert.

Aber Chipsatz-, Grafiktreiber etc. hast du manuell installiert nach der Neuinstallation?

PS: Und :willkommen:
Nein, ich habe nichts manuell installiert, keine Treiber, einfach nur Windows neuinstalliert, das war es (zum 2. Mal seit Montag neuinstalliert, Dienstag noch eine Systemwiederherstellung zu einem früheren zeitpunkt, der der Montag war, durchgeführt)

P.S. Danke!

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43216
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von moinmoin » 22.11.2018, 13:03

Würde ich dann aber noch machen.

https://www.asus.com/de/support/Download-Center/
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Stabilolino
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2018, 11:59

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von Stabilolino » 22.11.2018, 14:51

moinmoin hat geschrieben:
22.11.2018, 13:03
Würde ich dann aber noch machen.

https://www.asus.com/de/support/Download-Center/
Hab nun mit Driver Booster einige Treiber aktualisiert, mal schaun, wie lange es dieses Mal nicht ohen Probleme funktioniert

DK2000
Veteran
Veteran
Beiträge: 910
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von DK2000 » 22.11.2018, 14:56

Musst nur mal überprüfen, ob für Deine Grafikkarte wirklich der aktuelle Intel Treiber installiert wurde, sofern dein Gerät die Intel GPU verwendet:

25.20.100.6373 vom 5.11.2018:

https://downloadcenter.intel.com/de/dow ... 1527086251

Alles, was davor ist, verursacht seltsame Probleme mit der 1809. Bei mir auf dem Tablet war es wildes Geflacker nach einer Weile und ab und dann mal ein Freeze. Mit dem November Treiber scheint das zu klappen.

Da ich an der Bezeichnung 'Laptop 5402 ASUS' nicht genau ermitteln kann, was das für ein Gerät ist, weiß ich also auch nicht, welche GPU bei Dir verwendet wird.

expat
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 282
Registriert: 11.10.2015, 09:54
Geschlecht:

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von expat » 22.11.2018, 15:24

Mein Monitor wird von Zeit zu Zeit immer mal schwarz. Abhilfe: Verbindungskabel ziehen und wieder einstecken.
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!
Meine Webseite

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43216
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von moinmoin » 22.11.2018, 15:40

@expat lese doch erst einmal richtig, bevor du hier so etwas postest. Hier geht es um ein Laptop. Da ist dein Kommentar überflüssig.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Stabilolino
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2018, 11:59

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von Stabilolino » 22.11.2018, 15:40

DK2000 hat geschrieben:
22.11.2018, 14:56
Musst nur mal überprüfen, ob für Deine Grafikkarte wirklich der aktuelle Intel Treiber installiert wurde, sofern dein Gerät die Intel GPU verwendet:

25.20.100.6373 vom 5.11.2018:

https://downloadcenter.intel.com/de/dow ... 1527086251

Alles, was davor ist, verursacht seltsame Probleme mit der 1809. Bei mir auf dem Tablet war es wildes Geflacker nach einer Weile und ab und dann mal ein Freeze. Mit dem November Treiber scheint das zu klappen.

Da ich an der Bezeichnung 'Laptop 5402 ASUS' nicht genau ermitteln kann, was das für ein Gerät ist, weiß ich also auch nicht, welche GPU bei Dir verwendet wird.
Ich Danke Dir.

Ich hab den Assistenten heruntergeladen, der hat ein Update für Intel HD Graphics angeboten, das gleiche (5.11.18) wie bei Dir... Daumen drück :daumen:

elimwong

Re: Bildschirm friert ein (WIN 1809)

Beitrag von elimwong » 11.12.2018, 04:26

Gründe und Lösungen für "Warum Computer einfriert"
Wenn Sie feststellen, dass Ihr Computer nicht mehr reagiert, sollten Sie die tatsächliche Ursache besser ermitteln und das Problem schneller lösen. Die häufigsten Gründe sind folgende:
 
1. Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk freigeben - Wie wir wissen, friert Ihr Windows-Laufwerk ständig, wenn auf Ihrem Systemlaufwerk nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung steht. Stellen Sie daher sicher, dass auf dem Laufwerk C genügend Speicherplatz zur Verfügung steht. Wenn nicht, können Sie versuchen, einige unerwünschte Daten oder Programme auf Ihrem Laufwerk C zu löschen.
 
2. Mehrere Programme werden gleichzeitig ausgeführt - Wenn mehrere Programme gleichzeitig ausgeführt werden, friert Ihr Computer ein. Um dieses Problem zu lösen, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf Task-Manager, wählen Sie Task-Manager, klicken Sie auf die Prozesse, suchen Sie das eingefrorene Programm und klicken Sie auf Task beenden.
 
3. Treiberbeschädigung oder -fehler: Treiber werden zur Kommunikation mit anderen Hardwaregeräten und dem Betriebssystem verwendet. Sie sollten sicherstellen, dass Ihre Laufwerke immer aktualisiert werden.
 
4. Überhitzung - Übermäßige Hitze kann zum Einfrieren des Computers führen. Um dies zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass die Lüftungsöffnungen Ihres Computers nicht blockiert sind.
 
5. Nicht genügend Arbeitsspeicher - Wenn Ihr Computer immer einfriert, kann der Grund dafür sein, dass der Arbeitsspeicher nicht ausreicht. Um dieses Problem zu beheben, können Sie ein RAM-Upgrade oder eine Neuinstallation des Betriebssystems in Betracht ziehen.
 
6. Speicherproblem - Wie wir wissen, kann ein Speicherproblem dazu führen, dass Windows 10 nicht mehr reagiert. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Computer Speicherprobleme aufweist, können Sie das Windows-Speicherdiagnose-Dienstprogramm ausführen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:
 
Drücken Sie Windows und R, geben Sie mdsched.exe in das Ausführungsfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Klicken Sie dann auf Jetzt neu starten und suchen Sie nach Problemen (empfohlen), um sofort nach Problemen zu suchen. Starten Sie die Fenster erneut. Das folgende Fenster zeigt den Fortschritt der Prüfung und die Anzahl der Durchgänge, die im Arbeitsspeicher ausgeführt werden. Es kann einige Minuten dauern, bis das Tool den Arbeitsspeicher Ihres Computers abgeschlossen hat.
 
7. BIOS-Einstellungen - Durch das Ändern der BIOS-Einstellungen kann das System in den Freeze-Modus versetzt werden. Das Zurücksetzen des BIOS auf den Standardwert kann Ihr Einfrierenproblem beheben.
 
8. Fehlerhafte externe Geräte - Fehlerhafte USB-Geräte oder andere externe Geräte, einschließlich Maus und Tastatur, die an das System angeschlossen sind, können zum Einfrieren des Computers führen. Sie können versuchen, jeweils ein Gerät anzuschließen, um herauszufinden, welches Gerät das Problem verursacht. Aktualisieren Sie die USB-Treiber, um dieses Problem zu beheben.
 
9. Computerviren - Manchmal, wenn Ihr Computer ständig einfriert und nicht reagiert, müssen Sie über Computerviren nachdenken. Es wird empfohlen, regelmäßig eine Virenprüfung durchzuführen.
 
10. Die Systemdateien sind beschädigt oder fehlen - die Systemdateien sind beschädigt oder fehlen. Dies kann zum Einfrieren des Computers führen. Um dieses Problem zu lösen, sollten Sie versuchen, Ihr Betriebssystem wiederherzustellen.
 
11. Softwarefehler von Drittanbietern - Einige Anwendungen können viel Speicherplatz beanspruchen und versuchen, Aktionen auszuführen oder auf Ressourcen zuzugreifen, die Windows nicht versteht. Wenn Ihr Computer nicht mit ihnen umgehen kann, kann er einfrieren. Um dies zu beheben, sollten Sie die auf Ihrem Computer installierte Drittanbieter-Software aktualisieren.
 
Warnung: Bei falschen Vorgängen kann es vorkommen, dass auf der Festplatte formatierte und nicht zugreifbare Daten vorhanden sind. Dies führt zu Datenverlust auf der Festplatte. Durch das Wiederherstellen des Systems werden einige Daten auf Ihrem PC gelöscht. Unter diesen Umständen wird empfohlen, Ihre Daten vorab zu sichern. Wenn Sie sie verloren haben, empfehle ich Ihnen, verlorene Daten rechtzeitig wiederherzustellen.
 

Antworten