LockApp.EXE

Deine Frage passt nicht in die anderen Bereiche, dann stelle sie hier.
Antworten
Peter Christian 1

LockApp.EXE

Beitrag von Peter Christian 1 » 04.06.2018, 19:21

Eine Frage hierzu: Manchmal taucht diese Executable in den Details des Task-Managers auf, und manchmal wieder nicht. Unter Windows AppData ist die Datei zwar zu finden, aber noch nicht wirklich herausgefunden, welche Aufgabe sie hat. Kam auch schon mal vor, dass Win sie als Anwendungsfehler gemeldet hat: …"beendet und geschlossen."

Tante Google

LockApp.EXE

Beitrag von Tante Google » 04.06.2018, 19:21


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45823
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: LockApp.EXE

Beitrag von moinmoin » 04.06.2018, 19:28

Die gehört ganz einfach zum Sperrbildschirm. Bzw. ist die Sperrbildschirm App.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Peter Christian 1

Re: LockApp.EXE

Beitrag von Peter Christian 1 » 04.06.2018, 19:32

Wie kann man die reparieren? Wieso taucht die mal auf und dann wieder nicht?

Peter Christian 1

Re: LockApp.EXE

Beitrag von Peter Christian 1 » 10.02.2019, 18:02

Eine Rückfrage zum Thema. Die LockApp.exe befindet sich im Ordner
C:\Windows\SystemApps\Microsoft.LockApp_cw5n1h2txyewy

Und eine völlig identische Datei
im Ordner C: \AappData\Local\Packages

Warum doppelt? Kann das eine Malware sein? Ich habe die Datei mit Defender durchlaufen lassen. Alles Ok.

Kann mir jemand erklären, warum die Datei hier auftaucht?
Nach meiner Recherche sollte sie nur im Ordner SystemApps installiert sein.

Vielen Dank vorab!

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45823
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: LockApp.EXE

Beitrag von moinmoin » 10.02.2019, 18:11

Hab mal bei mir nachgeschaut. Ist nur unter SystemApps.

Von Malware gehe ich mal nicht aus. Der Ordner C: \AappData\Local\Packages ist eigentlich nur für die Einstellungen etc. der einzelnen Apps zuständig.

In welchem Ordner liegt die exe denn direkt?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Peter Christian 1

Re: LockApp.EXE

Beitrag von Peter Christian 1 » 10.02.2019, 19:47

Hi, moinmoin! Die .exe liegt ordnungsgemäß unter SystemApps, dort, wo Du sie vorfindest.
Ich öffne gleich mal beide Dateien in den unterschiedlichen Ordnern und vergleiche mal den Inhalt.
Bis nachher.

Peter Christian 1

Re: LockApp.EXE

Beitrag von Peter Christian 1 » 10.02.2019, 20:35

Ich habe zunächst die LockApp.exe in dem Ordner geöffnet, die unter AppData Local Packages verzeichnet ist:
Diese Dateien dort lauten:
AC = AMD Microsoft Temp
AppData = Leerer Ordner
LocalState = Leerer Ordner
LocalCache = Leerer Ordner
RoamingState = Leerer Ordner
Settings = Belegt mit 8,00 KB
SystemAppData = Leerer Ordner
TempState = Leerer Ordner

Und nun der Ordner SystemApps:
Assets = belegt
pris = belegt
AppxblockMap.xml = belegt
AppxManifest.xml = belegt
AppxSignature.p7x = belegt
LockApp.exe = mit 3.657 KB belegt
resources.pri = belegt
Was die Datei AMD Microsoft Temp (AC) in der LockApp.exe unter AppData Packages zu suchen hat, ist mir ein Rätsel.

Aber vielleicht kannst Du Dir das erklären. Andererseits bekomme ich zuweilen Unter Anwendungsfehler im Zuverlässigkeitsverlauf gemeldet: LockApp.exe beendet und geschlossen. Daher habe ich heute ein InplaceUpgrade gemacht, weil der Fehler seit Monaten immer mal wieder auftauchte.
Auswirkungen auf den Sperrbildschirm waren aber nicht vorhanden, so dass ich meinte, dass sich der Fehler irgendwann vielleicht von selbst erledigt.
Jetzt stelle ich mir die Frage, ob der Fehler nicht in der doppelten Ausführung der Datei in verschiedenen Ordnern zu suchen ist. Merkwürdig wäre dann nur, dass das InplaceUpgrade diesen Fehler mit nochmals geladen hätte.
Im IT kursieren Gerüchte, dass das ein Trojaner sein könnte, wenn die LockApp.exe nicht unter SystemApps abgelegt wäre.
Wie siehst Du das? Merkwürdig ist der Vorgang schon, meine ich.
VG, Peter Christian

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45823
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: LockApp.EXE

Beitrag von moinmoin » 11.02.2019, 07:52

Kannst du mal ein Bild vom Ordner machen, wo sie fälschlicherweise drin liegt?
Denn ich frag mich gerade wie du die lockup.exe öffnen kannst. Der Ordner heißt eigentlich Microsoft.LockApp_cw5n1h2txyewy in dem alle Unterordner sind.

Ansonsten Backup machen. Die "falsche" exe löschen und Neustarten.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Peter Christian 1

Re: LockApp.EXE

Beitrag von Peter Christian 1 » 11.02.2019, 15:07

Habe den Screenshot. Kannst Du mir die Shortcuts nennen, der für das Forum geeignet wäre?
Die Datei in AppData, wo offenbar fälschlicherweise die Windows.LockApp.....abgespeichert ist, lässt sich nicht ohne weiteres löschen. Aber ich vermute, dass dieser fehlerhafte Eintrag mit AMD zusammenhängt (siehe mein letzter Post). Habe ein Wiederherstellungspunkt gesetzt und alles aus diesem Ordner gelöscht. Soweit nichts Negatives feststellbar. Wie AMD mir diesen Ordner als LockApp.exe hineinlanciert haben könnte, keinen blassen Schimmer.

Im Ordner SystemApps hat die Datei Windows.LockApp... ihren richtigen Platz.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45823
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: LockApp.EXE

Beitrag von moinmoin » 11.02.2019, 15:27

Du meinst zum Bilder hochladen?
Entweder hier registrieren :D oder bspw. https://abload.de
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Peter Christian 1

Re: LockApp.EXE

Beitrag von Peter Christian 1 » 12.02.2019, 00:53

Habe die Bestätigungsmail erhalten und den Link zur Aktivierung bestätigt, aber nix mit Login. Na, ok.
Also, nach sehr langen Recherchen war wohl (immer noch nur eine Vermutung) AMD der Übeltäter, beim letzten Update des Radeon-Treibers.
Der Ordner ist völlig identisch mit dem regulären in SystemApps, aber die Unterordner und Inhalt liefen alle im Kontext von AMD. Wie allerdings AMD sich diesen Ordner "gekascht" hat...Fragezeichen en Masse.
Jedenfalls könnte ich zunächst den Inhalt des fraglichen Ordners löschen. Aber die Datei blieb leer (Platzhalter) als Hauptordner übrig und ließ sich nicht löschen.
Nach der Übernahme (Trustedinstaller) hat es doch geklappt. Weg isser! Nun hoffe ich, dass keine Fehlermeldungen mehr kommen
Übrigens: Das Löschen des ominösen Ordners hat keinerlei negativen Einfluss auf die Radeon-Graphik. Rechner läuft gut wie bisher.
:dankeschoen:

Antworten