Systemabbild wiederherstellen

Du hast Fragen zur Sicherung, Reparatur oder Fehlermeldungen in Windows 10?
Antworten
Hawk

Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Hawk » 07.11.2016, 18:10

Hallo,

Ich versuche seit Stunden ein Systemabbild wiederherzustellen. Mein Problem ist, das Bild im Wiki unter (Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen) >11 Systemabbildsicherung wiederherstellen< >Systemabbild auswählen< wo man den Haken setzen kann. Ich kann machen was ich will, ich kann den Haken neben >letztes verfügbares Systemabbild< nicht anwählen.

Und mit dem unteren automatischem suchen findet Windows kein Image obwohl ich es auf meinem PC habe mit der Größe 56GB.

Früher hatte ich immer Paragon bis Windoes 7 was immer ohne Problem ging, aber mein Paragon lief nicht mit Windows 10 daher hatte ich mich gefreut, dass Windows selber ein Abbild machen kann. Nun bekomme ich es aber leider nicht wieder zurück wegen dem nichtanwählbaren Haken um Windows zu sagen, wo das Abbild liegt...
Das Verzeichnis wo das Image drin ist, da sind auch alle Administratorrechte gesetzt, da hat er vorher gemeckert und mir keinen Inhalt im Verzeichnis angezeigt.

Hat da jemand eine Idee was ich falsch gemacht haben könnte?

Tante Google

Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Tante Google » 07.11.2016, 18:10


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48258
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von moinmoin » 07.11.2016, 18:32

Windows 7 hatte auch schon diese Funktion. Aber das nur nebenbei.

Wenn du es wiederherstellen willst / musst, hast du es denn schon einmal über die erweiterten Startbedingungen versucht?

https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... nd starten
Punkt 4
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Hawk

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Hawk » 07.11.2016, 21:00

Ja, mit beiden Versionen also oben von PC oder unten zum testen von woanders. Darum wundert mich ja auch, dass er einfach das Häkchen nicht markiert, ich denke dann würde der mir auch das Verzeichnis öffnen...

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48258
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von moinmoin » 08.11.2016, 07:44

Du bist dir aber sicher, dass mehrere Abbilder vorliegen?
In den Einstellungen gibt es nämlich die Funktion nur die letzte Sicherung zu behalten.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Hawk

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Hawk » 08.11.2016, 09:14

Ich habe eine vom 16.07 und eine vom 17.10.

Was mich übrigens gewundert hat, kurz nach dem erstellen des 17.10 Image habe ich geguckt ob das auch funktioniert hat und mal die Maus auf das Verzeichnis geschoben. Da hat er nichts an MB oder GB angezeigt als ob der leer wäre.

Es sind jetzt aber 56GB drin und ich kann jedes Unterverzeichnis anklicken....

Benutzeravatar
Birkuli
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 172
Registriert: 29.04.2015, 23:06
Geschlecht:

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Birkuli » 08.11.2016, 15:46

Hallo,
die Imagesicherung von Windows 10 erwartet die Sicherung im Stammverzeichnis einer Festplatte die nicht das Windows System ist,
hast du nur eine Festplatte und die Sicherung ist in einer Partition findet Setup die Datei eventuell nicht und scheitert, ebenso muß bei einer Rücksicherung von einem Installationsdatenträger gebootet werden und dann über die Reparaturoption durchklicken bis Image wiederherstellen, dann scant Setup alle angeschlossenen Datenträger ob sich im Rootverzeichnis der Ordner "WindowsImageBackup" befindet, der Ordner darf nicht in einem Unterordner liegen und er darf auf keinen Fall da sein wo auch Windows seinen Ordner hat sonst müßte und würde sich WindowsImageBackup selber überschreiben und das geht nicht.
Die Datei lässt sich aber auch kopieren oder verschieben, also kannst du den Ordner auch in das Rootverzeichnis einer externen, oder zweiten Festplatte kopieren, dann wie beschrieben vom USB-Stick booten und dann findet Setup den Ordner.
Windows Imagesicherung kann nur auf ein ganzen Datenträger angewendet werden also darf der Ordner "WindowsImageBackup" nicht in C liegen wenn dort das Windows System beheimatet ist.
Und die Imagewiederherstellung bitte nicht mit Systemwiederherstellung verwechseln das sind zwei völlig andere Dinge.
Die herstellung eines USB Datenträger mit dem aktuellen Windows 10 ist im Forum ausführlich beschrieben, einfach das Image runterladen und mit Rufus auf den Stick bringen.
Gruß Birkuli

Benutzeravatar
Birkuli
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 172
Registriert: 29.04.2015, 23:06
Geschlecht:

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Birkuli » 08.11.2016, 15:49

übrigens wird der Image Ordner im Explorer geschützt und mit 0Byte angezeigt erst ein durchklicken und Sicherheitabfragen bestätigen sieht man die Unterordner und die darin befindlichen Dateien!
:thx: Motherboard MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi, Prozessor AMD Ryzen 9 3950x Retail (AM4/16 Core/4,70 GHz/70 MB/105 W)+ mit AIO Wasserkühlung Thermaltake Water 3.0 360 ARGB Sync, Arbeitsspeicher Patriot Viper Gaming RGB 32GB DDR4 3200 MHz 4x 8GB Dual Module Kit, 2 X GIGABYTE AORUS NVMe Gen4 500 GB, Solid State Drive, PCIe 4.0 x4 M.2 2280, 49" SwedX Monitor 4Kx2K 4096x2160-60Hz, HL-DT-ST-DVDRAM-GH24NS95 DVD Brenner, Windows 10 Pro, alles in 64Bit und eine eigene Fritz!Box 7590 für 100/40 MBit Leitung VDSL.:?

Hawk

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Hawk » 08.11.2016, 17:21

Hallo birkulli,

vielen Dank für die beiden Antworten.

Nein auf C (SSD Platte) liegt das Image nicht, sondern auf D also eine weitere Festplatte und direkt also nicht in einem Unterordner.

Liegt es evtl. an dem Namen "WindowsImageBackup" des Verzeichnisses den ich immer ändere? Genau darum wollte ich ja per Hand also mit dem Häkchen suchen und das Verzeichnis angeben, dass ging doch bei Partition auch immer.

Und warum oder wofür sind dann aber die "erweiterten Startbedingungen" die moinmoin verlinkt hat überhaupt da, wenn es doch nur über einen
Installationsdatenträger gebootet werden kann? Ich bin nur ein ganz normaler Nutzer, aber das ist doch dann mal wieder eher Sinnfrei von Windows.

Ok, ich kann es ja damit versuchen, aber bevor ich es nicht finde oder verstehe, was ist Rufus?

Denn Unterschied zwischen "Imagewiederherstellung bitte nicht mit Systemwiederherstellung" kenne ich aber schon, letzteres da kann man den Zeitpunkt eines letzten funktionierenden Systems wieder zurücksetzen.

Der letzte Satz ist allerdings verwirrend für mich;
"Die herstellung eines USB Datenträger mit dem aktuellen Windows 10 ist im Forum ausführlich beschrieben, einfach das Image runterladen und mit Rufus auf den Stick bringen."

Also soll Windows 10 irgendwie auf einen Stick oder eine Art Programm um zu booten??? Und warum dann das Image dann auch auf den Stick runterladen, ich denke man stellt das damit wieder her...

Kannst du das noch mal eher in einfach verständliche Sätze formulieren bitte.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48258
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von moinmoin » 08.11.2016, 17:30

Die erweiterten Startoptionen kann man entweder aus Windows heraus starten, oder wenn gar nichts mehr geht über eine Windows DVD. Somit hast du zwei Wege Windows zu reparieren. Ist nichts Sinnfreies dabei. ;)

Wenn du dir eine Windows ISO heruntergeladen hast, brauchst du das kleine Programm Rufus, damit du es bootfähig auf einen USB-Stick bekommst.
Wenn du es schon auf DVD oder einem Stick hast, ist es für dich irrelevant.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Hawk

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Hawk » 08.11.2016, 18:06

Jetzt hat es geklappt, das Image ist wieder drauf. Vielen Dank für die wirklich sehr schnelle Hilfe hier - Klasse Forum weiter so :daumen:

Und hier noch die Erklärung;

Es lag einzig nur daran, dass ich Gewohnheitsmässig das Verzeichnis "WindowsImageBackup" umbenannt hatte. So hatte ich zu Windows XP und 7 Zeiten immer mehrere Image die ich dann nach Datum finden konnte. Für mich ist das ein bischen doof, wenn ich nur ein Verzeichnis mit dem Namen "WindowsImageBackup" habe...

Ich musste übrigens keinen Stick oder ISO usw. erstellen, sondern es ging ratz fatz über Windows und 5-6 klicks über die erweiterten Startbedingungen.

Wie gesagt, ich bin kein Windows Profi da ich es einfach nur "nutze". Darum noch eine letzte Frage;

Ich habe ja Windows 10 in dem Monat (glaube Juli) wo es andauernd per Werbung eingeblendet wurde von Windows 7 aus upgedatet. Aber wenn mal selbst das Image nicht funktioniert und man wieder Windows 10 von Null neu aufsetzen muss, ist dann diese ISO Datei gemeint die man irgendwie erstellen kann?
Oder muss ich Windows 7 erst installieren (die CD habe ich ja original) und dann wieder Windows 10 updaten? Falls ja, weiss Microsoft dann, dass man es im Juli als es Kostenlos war schon mal installiert hat? Bin da ein wenig unsicher...

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48258
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von moinmoin » 08.11.2016, 18:11

Wenn es dazu kommen sollte, kannst du dir Windows 10 mit dem MediaCreationsTool gleich auf DVD / USB-Stick packen lassen, oder eben eine ISO herunterladen und dann mit Rufus auf einen USB-Stick kopieren. Der ist dann auch bootfähig.

https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... Microsoft

Wenn du neu installieren musst, einfach Windows 10 installieren und unbedingt bei der Seriennummerneingabe auf "Ich habe keinen Schlüssel" klicken.
Dein Windows 10 ist dann sofort aktiviert.

Siehe auch: https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... stallieren
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Hawk

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Hawk » 08.11.2016, 20:07

Alles klar, ich habe mir eben eine ISO Datei geladen und auf DVD gebrannt für alle Fälle - Danke noch mal.

Benutzeravatar
Birkuli
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 172
Registriert: 29.04.2015, 23:06
Geschlecht:

Re: Systemabbild wiederherstellen

Beitrag von Birkuli » 08.11.2016, 20:53

Hallo,
kleiner Tipp von mir, ich handhabe das so das ich die Image Sicherung auf meinem externen USB3 Laufwerk erstelle,
immer wenn ich ein neues Image erstellen möchte verschiebe ich das letzte Image in ein vorher erstelltes Sicherungsverzeichnis, das kannst du dann aussagekräftig benennen, steht wieder eine Sicherung an lösche ich zuerst das Image aus dem Sicherungs Ordner und verschiebe dann das letzte erstellte Image in den Sicherungs Ordner, wichtig, nicht einfach immer die Images veschieben weil du sonst zig Instanzen hast und der Speicherplatz schnell voll ist dann wird das neue Image erstellt.
So bewahre ich im Moment mehrere Images auf verschiedenen Laufwerken auf und wenn etwas nicht hinhaut, wie z. B. die Builds 14942 und 14946 die nur noch korrupte Dateien aus dem Internet geholt haben, lösche ich einfach das letzte Image und verschiebe das letzte gut funktionierende Image ins Stammverzeichnis und mache eine Rücksicherung. Das hört sich kompliziert an ist aber ganz simpel und einfach.
Wenn ein System gut und stabil läuft, mache ich auf einem zweiten USB Laufwerk das nur zur Sicherung eingeschaltet wird und ansonsten aus ist, ein Image ins Stammverzeichnis und das bewahre ich mir dann erstmal auf.
So bin ich auf der sicheren Seite und kann zur Not einen Schädlingsbefall oder Hardwareschaden abfedern da die wichtigsten Daten immer auf zwei Sicherungslaufwerken liegen, ebenso werden alle persönlichen Daten und alle gesammelten Treiber usw. einmal die Woche Synchronisiert, ohne großen Firlefanz, einfach alle Daten die relewant sind markieren und auf das zweite Laufwerk kopieren und alle paar mal dann die alten Treiber löschen, fertig.
Da ich alle Insider Versionen mitmache ist bei mir der Aufwandt natürlich etwas höher als wenn nur ein Hauptbuild zu verwalten ist.
:thx: Motherboard MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi, Prozessor AMD Ryzen 9 3950x Retail (AM4/16 Core/4,70 GHz/70 MB/105 W)+ mit AIO Wasserkühlung Thermaltake Water 3.0 360 ARGB Sync, Arbeitsspeicher Patriot Viper Gaming RGB 32GB DDR4 3200 MHz 4x 8GB Dual Module Kit, 2 X GIGABYTE AORUS NVMe Gen4 500 GB, Solid State Drive, PCIe 4.0 x4 M.2 2280, 49" SwedX Monitor 4Kx2K 4096x2160-60Hz, HL-DT-ST-DVDRAM-GH24NS95 DVD Brenner, Windows 10 Pro, alles in 64Bit und eine eigene Fritz!Box 7590 für 100/40 MBit Leitung VDSL.:?

Antworten